Du befindest dich hier: Home » Sport » Kampfsieg in Gröden

    Kampfsieg in Gröden

    Kampfsieg in Gröden

    Die Rittner Buam siegten am Donnerstag gegen den HC Gherdeina mit 6 zu 5 Toren. Der HC Pustertal bezwang Asiago mit 2 zu 1. 

    Der Spitzenreiter der italienischen Serie A Eishockeymeisterschaft hat auch in Wolkenstein gegen den HC Gherdeina seinen derzeit optimal laufenden Kurs beibehalten. Es war aber alles andere als ein Spaziergang.

    Gröden hielt lange mit den Buam mit und lag sogar vor dem letzten Drittel in Führung. Aber ein Kraftakt der Buam bescherte schließlich den verdienten 5:6 Auswärtserfolg gegen den HC Gherdeina.

    Nach dem 4:1 Sieg im Hinspiel in der Arena von Klobenstein wollten die Rittner Buam auch auswärts gegen die Grödner Mannschaft siegen. Voll motiviert gingen alle Spieler ans Werk. Rikku-Petteri Lethonen konnte bis auf David Ceresa alle Spieler auflaufen lassen und seine drei/vier Linien abwechselnd einsetzen. So waren im 1. Drittel kaum mal 5 Minuten gespielt und der Torschütze vom Dienst, Brendan Cook, erzielte das 1:0 für die Buam. Offener Schlagabtausch in Wolkenstein, denn zwei Minuten später glich Derek Thomas Eastmann zum 1:1 für Gröden aus.

    Dann wussten die Rittner Buam eine numerische Überlegenheit zu nutzten und Christian Borgatello erzielte in der 11. Minute das 1:2 für die Buam. Aber was die Rittner Buam können, schaffen auch die Grödner: ebenfalls in numerischer Überlegenheit, Brad Cole saß auf der Strafbank, erzielte Fabrizio Senoner den Ausgleichstreffer zum 2:2. Mit diesem Ergebnis endete das 1. Drittel. Im Mittelabschnitt ging das Tore schießen munter weiter.

    Ivan Tauferer erzielte für die Buam nach nur zwei Minuten Spielzeit im 2. Drittel das momentane 2:3 und Gabriel Lang glich wenige Sekunden später für Gherdeina zum 3:3 aus. Und schon wieder war es Brad Cole, der mit seiner Zwei-Minuten-Strafe die Grödner in numerischer Überzahl brachte und mit Benjamin Bregenzer den vierten Treffer erzielen durften. Die Freude dauerte aber nur zwei Minuten.

    Dan Tudin glich aus und sorgte für das 4:4. Drei Minuten vor Ende des 2. Drittels geht wieder Gherdeina in Führung. Justin Mercier erzielte das 5:4. Mit dieser Führung gehen die Grödner in die letzte Pause.

    Die Rittner Buam kamen voller Tatendrang aus der Kabine und erhöhten zunehmend den Druck auf das Tor von Gianluca Vallini. Nach vier Minuten des letzten Drittels glich zuerst Simon Kostner zum 5:5 aus und dann war es Brendan Cook der nach 11 Minuten das 5:6 für die Buam erzielte. In der letzten Minute holte sich Gherdeina ein Time Out. Das Spiel endete mit einem 5:6 Auswärtssieg der Rittner Buam.

    Die anderen Ergebnisse:

    HC Pustertal gegen Asiago 2 zu 1

    Fassa gegen Cortina 4 zu 1

    Sterzing gegen Valpellice 2 zu 3

    In der Tabelle führt Ritten mit 33 Punkten vor dem HC Pustertal (27) und Sterzing (26).

     

     

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen