Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Gleiche Rente

Gleiche Rente

Frauen bekommen niedrigere Renten als Männer. Am 30. Oktober findet der erste Equal Pension Day in Südtirol statt.

Der Lohnunterschied zwischen Frauen und Männern beträgt durchschnittlich 17 Prozent, durch die oftmals nicht einfache Vereinbarkeit von Familie und Beruf entscheiden sich Frauen öfters, Pausen im Berufsleben einzulegen: Als Folge bekommen Frauen niedrigere Renten als Männer.

Dieses Thema war Inhalt eines Treffens zwischen LRin Stocker und der – weiblichen – Führungsspitze von Pensplan.

Landesrätin Stocker, Präsidentin Costa, Aufsichtsratvorsitzende Teutsch und die Leiterin der Abteilung Kommunikation Gögele (v.l.n.r.)

Landesrätin Stocker, Präsidentin Costa, Aufsichtsratvorsitzende Teutsch und die Leiterin der Abteilung Kommunikation Gögele (v.l.n.r.)

Landesrätin Martha Stocker, die Präsidentin von Pensplan Laura Costa, die Aufsichtsratsvorsitzende Kathrin Teutsch und die Leiterin der Abteilung Kommunikation von Pensplan Judith Gögele haben sich bei diesem gemeinsamen Gespräch eingehend mit der Problematik Frauen und Vorsorge auseinandergesetzt.

„Bereits in meiner Zeit als Regionalassessorin war es mir ein Anliegen, das Thema Frauen und Rente immer wieder aufzugreifen und Verbesserungen anzustreben“, unterstrich die Landesrätin.

So wurden etwa die Rentenbeiträge der Region im Falle einer freiwilligen Weiterzahlung der INPS- oder der Zusatzrente in der Elternzeit oder für die Pflege von hilfsbedürftigen Familienangehörigen eingeführt. Frauen müssen in Zukunft selbstbewusst und ohne Angst auf das Rentenalter zugehen können, so der Tenor des Treffens.

„Die Zusatzrente muss künftig vor allem für Frauen ein Instrument sein, sich im Alter finanziell abzusichern. Ich wünsche mir, dass möglichst viele dieses Angebot annehmen“, so Stocker.

Am 30. Oktober wird auf Initiative der Regionalen Allianz für Chancengleichheit der erste Equal Pension Day zu diesem Thema stattfinden, der auch von der Gleichstellungsrätin und dem Landesbeirat für Chancengleichheit aktiv unterstützt wird.

Die Unterschiede zwischen den Frauen- und Männerrenten werden der Öffentlichkeit vorgestellt, zeitgleich startet auch die Informationskampagne von Pensplan „Gleiche Rente für alle – Frauen und Vorsorge“. Künftig wird zudem an den Sitzen von Pensplan in Bozen und Trient und an allen 110 Informationsschaltern kostenlose Beratung zum Thema Frauen und Rente angeboten.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen