Du befindest dich hier: Home » News » „Stück wertloses Fleisch“

    „Stück wertloses Fleisch“

    Die Freiheitliche Tamara Oberhofer sorgt mit einem Ausländer-Sager für Aufruhr im Landtag. Was „Sir“ Hans Heiss sagt – und was Thomas Egger damit zu tun hat.

    Clip to Evernote

    Kommentare (65)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • michl

      Heiss gehts zu im Kindergarten!Und solche verdienen sich teppert fürs streiten. 🙂

    • ......

      Und ich habe in dieses Land Kinder hineingeboren…armes Kind. Armes Land.

    • politiker

      mit nichts tun alles bekommen, so wie sie frau oberhofer.
      oder verdienen sie sich ihre 10millle mit so einem schwachsinnigen auftritt?
      weiter unten gibts in der schublade wohl nicht …

    • bürger

      lerna amol reden madl und leischt amol selber eppes bevor in londtag sprüche klopfsch ….

    • hans

      Tamara Oberhofer hat ein Interessantes Weltbild, mir kam vor im Filmsaal von Herr der Ringe zu sitzen!

    • Andreas

      Grande Widmann, souverän geführt.
      Das Erschreckende ist, dass die Oberhofer den Text nicht spontan gesagt hat, sondern abgelesen. Ist die von allen guten Geistern verlassen?
      Foppa und Oberhofer scheinen Schwestern im Geiste zu sein, bei beiden lohnt es nicht zuzuhören.

    • Wusler

      Oberhofer hat Recht – oder wo hat sie Unrecht?

      Viele Menschen kommen aus Staaten in denen die Frau nichts außer eine Gebährmaschine ist.
      Seltsamer Weise höre ich kein Aufschreien der Hardcore-Emanzen, weder in Europa noch bei uns.

    • Campei Goffredo

      Wenn diese Politiker sich noch als Menschen zu bezeichnen wagen, sollen SIE sich erstmal schämen und vor der eigenen Tür alles sauber machen.Wo ist die Würde?Solche brauchen sich wohl nicht mehr zu wundern,wenndie Bürger von der Politik satt bekommen haben.

    • Bernd

      Oberhofer inhaltlich Recht – Widmann Souverän – Foppa wie immer

    • Mike

      Zum Glück gelten immer noch Gesetze, die auf das Menschenrecht aufbauen und nicht die Meinungen von Leuten, die bei der Geburtslotterie unverschämtes Glück hatten !

      Jetzt habe ich kapiert, dass die Diäten vom Pöder keine Entschädigungen für seine politische Arbeit sind sondern Schmerzensgeld für das Leiden das er durch die Grünen erfährt.
      Herr Pöder, wo kann ich Schmerzensgeld anfordern für die Leiden, die sie mir durch ihre Ergüsse zufügen?

    • Patrick

      Also Theiner hat bei mr „a Glasl“ im Gasthaus gut: super!

    • senfdazu

      dumpf – dumpfer – oberhofer. erschreckend dumpf!

      • docholly

        Einfach zum Fremdschämen, in jedem zivilisierten Land nördlich des Brenners würden Politiker nach solchen primitiven (Hass-) Äusserungen zum Rücktritt aufgefordert, bzw. würden freiwillig zurücktreten (freiwillig, weil dort zumindest die meisten noch Rückgrat haben)

    • docholly

      Widmann hat einmal im Leben Recht, Diskussionen dieses Niveaus gehören ins Gasthaus verlegt

    • dulio

      Hör mal wer da spricht mit 2600 Stimmen.

    • suppi

      warum beklagt ihr euch alle…..? denkt in der Wahlkabine nach danach wären solche kommentare überflüssig

    • Synas

      Ein weiterer Tiefpunkt im ohnehin nie hohen Landtag.
      Und Frau Tamara Oberhofer, wenn Sie etwas Benzin in ihre Rhetorik gießen wollen damit ein Strache oder wer auch immer Ihr Lichtlein sehen kann, so wird es sicher nicht funktionieren. Es ist eine Sache eine ganze Kultur als Barbaren und als uns nicht würdig darzustellen, aber so plump und weltfremd verpackt sagt es bei weitem mehr über Ihre eigenen Mängel aus als es das über eine andere Kultur je könnte.

      Passend:“Die gefährlichste Weltanschauung ist die Weltanschauung derer, die die Welt nie angeschaut haben.“ Humboldt

    • Alter Egon

      „doch das ist so, weil das kürzlich so in den Medien war.“
      das nenn ich mal ne Ansage! (auf Dialekt hätte sie gesagt, „jo gmeldet hotter, dass es a sou isch“)

    • josef.t

      In unserem Land gibt ungefähr 40.000 Ausländer und da
      alle über einen Kamm zu scheren, zeugt von Unwissenheit und Hass
      und geradezu ein Affront gegen die redlich hier arbeitenden Mitbürgerinnen Mitbürger!!!
      Hat wohl eine Erziehung, Kinderstube erlebt wo es üblich ist, Andere,
      Andersdenkende unter der Gürtellinie zu treffen………
      Welche Partei auch immer sich mit dergleichen Aussagen identifiziert,
      macht sich mitschuldig, bei Brandanschlägen, Todesdrohungen und
      letzthin eine Messerattacke gegen eine Frau
      ((in diesem Milleu hat Frau Tamara wohl ihre Ratgeber)) die Hilfesuchenden
      helfen oder helfen wollen……

      • Andreas

        Sie hat ja gar nicht mal groß gehetzt, das Lustige war wie sie es vorgetragen hat.

        Deine Moralpredigt, dass jemand für eine Messerattacke mitschuldig ist, kannst Dir aber schön sparen.
        Bis auf weiteres ist jeder Mensch für sein eigenes Handeln selbst verantwortlich.

        Im Umkehrschluß könnte man Leute wie Dich dafür verantwortlich machen, da sie auf die berechtigten Sorgen anderer nicht eingehen und in ihrem selbstgefälligen Gutmenschengetue annehmen, die Weisheit für sich gepachtet zu haben.
        Dies sehe ich als Provokation, welche Überreaktionen hervorrufen könnte.

    • Georg

      OMG! wer hat denn die gewählt?

    • Alfred

      Gott sei Dank tut Dummheit nicht weh. Orma Gitsch.

    • schnellermichl

      Mein gott was für eine Marktschreierin, und was für eine Agressivität. Grüsse vom Tschögglberg.

    • Garuda

      Ich lehne die Formulierung der Freiheitlichen und von Oberhofer ab.

      Was ich aber genauso ablehne, ist die linke Vertuschung und Kleinrederei wirklicher Probleme.

      Solange die Grünen in einem Wählerteich Stimmen fischen, die die Gleichberechtigung der Frau mit Füssen treten und Homosexualität als Todsünde oder gar als Steinigungsgrund bezeichnen, sind sie für mich bigott und heuchlerisch und genauso mitverantwortlich, dass ein Herr Pöder sich als Moralapostel aufspielen kann.

      Also mir graut es vor Situationen wie Pegida in Deutschland, denn dies kommt nicht von ungefähr: Rechtsextremer Radikalismus gepaart mit Gutmenschentum stachelt sich gegenseitig zur Radikalisierung auf.

      Denn Menschenrechte gelten auch für die Pegidademonstranten, egal wie knapp an der Legalität sie sich bewegen, darum muss sich in aller Stärke der Rechtsstaat zur Wehr setzen und Härte zeigen, aber dass gestern in Dresden ein Pegida-Anhänger von Gegendemonstranten tätlich angegriffen wurde, zeigt, dass sich auch die politische Linke verradikalisiert hat.

      Dass Herr Heiss als Historiker nichts dagegen als Landtagsabgeordneter unternimmt, sondern sich zu diesem Sager bezüglich Herrn Egger hinreißen lässt, sagt eigentlich alles.

      Traurige Zeiten kommen auf uns alle in Europa zu.

    • adobei

      Traurig, traurig, dass solche Leute als Volksvertreter im Landtag sitzen!.

    • ignoranzia

      Da sprechen 99 Prozent Hass und 1 Prozent Verzweiflung zu uns. Ist schon bemerkenswert, dass die Wähler so etwas für den Landtag küren. Und der Stocker haut noch eines drauf, wenn er ebenfalls verzweifelt die Flüchtlingsthematik mit der Pestizidthematik auf eine Stufe setzt. Wahrscheinlich kennt er nicht den Unterschied zwischen Äpfel und Birnen.

    • Roßkopf-Freund

      Grün-linkes Gutmenschentum wird angeklagt!
      Zu dieser Ideologie hin fehlt auch mir mittlerweile jeder Faden.
      Aber von wem und mit welchen Mitteln?
      Sollen wir die Flüchtlinge, die ihren lebensgefährlichen Weg traumatisiert oder halbwegs unbeschadet hinter sich gebracht haben, wieder ins Meer treiben? Es wäre ein Schluss, der den Ausführungen von Oberhofer wohl folgen müsste. Und Südtirol ist sicher keines der haupt betroffenen Länder in der schwierigen Problematik der Flüchtlinge
      Verhindert die Islamisierung des Abendlandes (sollte es denn eine solche geben, was ich nicht glaube!) indem ihr jegliche christliche Werte über Bord werft!?!

    • Michl

      Wenn ich diese Leute – mit Ausnahme Widmanns, der sehr souverän war – sehe, schäme ich mich, Südtiroler zu sein!

    • Steuerzahler

      Was da so alles durchgefüttert wird mit unser aller Steuergeld.
      Nur noch zum Kotzen!!!!!

    • tammi

      So lasst sie doch in Ruhe. Sie kann halt nichts dafür.

    • Besorgter Bürger

      Also ist diese Frau überhaupt deutscher Mutterrrrrrsprrrrrache? Die Leute, für denen eine Frrrrrau nur ein Stück Fleisch ist… Geh bitte, das müsste man sogar im Rahmen einer Schularbeit der ersten Klasse Oberschule als Müll in den Papierkorb überführen. Eigentlich ist das nicht einmal der Diskussion wert. Und wenn man die schlimmsten Kommentatoren des TZ-Forums hinter das Rednerpult schnallen würde, dann käme bestimmt noch was besseres heraus als das, was diese Frrrau so von sich gegeben hat. Peinlich. Schämen Sie sich. Landtagsabgeordnete, schämt euch! Südtirol, schäm dich!

    • Albert

      So wies aussieht glaubt die Oberhofer sogar den Mist den sie da vorträgt. Die hat gar nicht verstandn dass das Programm der freiheitlichen nur für zum polarisiern gedacht ist. Das kommt also raus wenn das Zielpublikum auch mal sprechen darf.

    • Ladi

      Diese allgemeine Verunglimpfung von Flüchtlingen / Asylanten / Einwanderern ist beschämend für den Südtiroler Landtag. Wenn man im Landtag Flüchtlingen pauschal unterstellen kann, ihnen wäre ein Menschenleben nichts wert, eine Frau wäre für sie nur ein Stück Fleisch und sie wollten nichts tun und nur Leistungen beziehen, dann geht das eindeutig zu weit und grenzt meiner Meinung nach an billige Hetze gegen eine Menschengruppe. Diese pauschale Verunglimpfung von Menschen unterschiedlichster Herkunft und Religion, öffentlich vorgetragen im Landtag, ist nicht tolerierbar und ist auch mit dem Hinweis auf das Recht auf freie Meinungsäußerung nicht zu entschuldigen.
      Der geschätzte Herr Landtagspräsident hat in meinen Augen mit seiner allzu vornehmen Zurückhaltung leider daneben gelegen.

    • Wusler

      Interessant wie hier die Heuchler unterwegs sind, was bitte habe ihr nicht verstanden? Wollt ihr etwa leugnen, dass die Frauen aus deren Herkunftsländern nichts zu sagen haben und nichts mehr als eine Gebärhmaschine sind, die man mit 11 Zwangsverheiraten kann und wenn sie nicht gewillt ist dem Mann sexuell zu dienen, dann vergewaltigt wird?

      @Ladi: das geht eindeutig zu weit und nicht, dass dies jetzt jemand in unserer Sprache verständlich formuliert!

      Schlaft ruhig weiter – ihr Realitätsverweigerer!

    • schnellermichl

      Ist der Leitner pius etwa auch ein fluechtling. 1 mio rentenvorschuss und in Rente seit dem 40. Lebensjahr. und die ulli ? Ach nein das sind ja suedtiroler die ihren Wohlstand ehrlichst verdient haben. Und auch die miss oberhofer arbeitet hart für ihr geld: das reden macht ihr jedenfalls arge Probleme. Und jehdenfalls hab ich angst denen zu begegnen. Sie erinnern mich an einen anderen marktschreier.

    • Alter Egon

      Erklärt ihr bitte jemand, dass einige der Flüchtlinge in Mals und Tisens am Sonntag zur Messe gehen. Möchte ihr verwirrtes Gesicht sehen…

    • Puschtrabui

      Man könnte doch die Flüchtlinge im Fahrsicherheitszentrum unterbringen, das ist nicht ausgelastet, was meint der Herr Widmann dazu?

    • versteckulus

      Uhh, ist das peinlich, wenn man sich nicht beherrscheen und auch nicht reden kann.

    • christian waschgler

      Nach Meinung der Grünen haben n u r sie allein recht, s i e wissen alles, sie können alles beurteilen, nur sie allein haben die Weisheit mit Löffeln gefressen und alle anderen Meinungen sind nichtig. Das ist, was die Grünen unter „Demokratie“ verstehen

      • Alter Egon

        nach Meinung der Freiheitlichen sind nur die Südtiroler gut, alle anderen sind schlecht. Das ist was die Freiheitlichen unter Demokratie verstehen.
        Im Übrigen finde ich es toll, dass die Rechtskonservativen nach mehr als 200 Jahren auch draufgekommen sind, dass die Werte der französischen Revolution wichtig sind.

    • simon

      Oberhofer kam auf die Freiheitliche Liste, ein – sicher nicht immer einfacher – Egger nicht.
      Nach welchen Qualitäten wurden die blauen Kandidaten eigentlich ausgesucht?

    • clarissimo

      Die gute Oberhofer hat überhaupt keine Ahnung von der sozialen Ordnung bei Muslimen, auf denen sie anspielt, plappert halt was aus dem Bauch heraus, was sie aus ihren Kreisen aufgesaugt hat.

      • Alter Egon

        hast du etwa erwartet, dass sie sich damit kritisch auseinandergesetzt hat? „doch das ist so, war so in den Medien“. und zur Untermauerung ihrer Thesen bezüglich Obergrenze zitieren die Freiheitlichen aus dem Koppverlag….

    • Urka

      Die Moslems sind unsere Glaubens-Cousins, nicht vergessen.

    • Vincent

      Also selbst für rechtspopulistische Reden ist das ein ganz neues „Niveau“. Mal ganz abgesehen vom unsinnigen Inhalt konnte ich ihr offen gesagt auch so nur mit Müh und Not folgen. Leider wohl eher die Ausnahme, dass jemand so gar keine Ahnung von Rhetorik hat, sonst würde sich das ganze wohl ganz schnell von selbst erledigen …

    • Ulrich

      Ich verstehe die Empörung nicht Frau Oberhofer spricht einige wichtige Punkte an:
      1) unter den Flüchtlingen finden sich auch (!) Menschen für die Frauen noch weniger wert sind als für die blaue Stammwählerschaft. Das ist problematisch, das macht mir Sorgen, darüber sollten wir wirklich reden.
      2) dass es unter den Einwanderern Menschen gibt, die aggressiver und brutaler sind als die Aggressivsten bei uns hier (also Stammwähler der Freiheitlichen). Auch hier hat sie recht. Schlägereien in denen blaue Stammwähler involviert sind wirken recht harmlos im Vergleich. Auch hier sollte etwas getan werden.

      Zu guter letzt frage ich mich, wenn es schon bei uns Menschen ohne Perspektiven gibt, die so frustriert und aggressiv sind, dass sie die Freiheitlichen wählen, welche Zukunftsperspektiven haben dann Menschen die nicht von hier sind, die unsere Sprache und Kultur nicht kennen, sind das die Freiheitlichen-Wähler von Morgen?

    • barfusler

      So wie ich Oberhofer verstanden habe, sind für sie die Flüchtlingsmänner aber auch ein Stück emotionsfreies faules Fleisch

    • Helene

      Frau Oberhofer, bei soviel Ignoranz wie Sie an den Tag legen, tun Sie mir schon fast Leid

    • unfassbar...

      … dumm und aggressiv diese frau oberhofer!

    • helmut

      Es ist ja ganz lustig, wie die Frau Foppa anderen Mitbürgern am liebsten einen Maulkorb verpassen würde.

      Ich möchte aber gerne wissen, was diese „Grüne“ sagen würde, wenn man sie zwingen wollte, eine Burka zu tragen.

      Sie soll doch einmal zu dem Thema Frauenrechte-Islam Stellung nehmen. Angeblich sind die „Grünen“ doch so für die Frauenrechte !?

      Was sagt Frau Grün-Foppa dazu, dass der Islam für eine Ehebrecherin den qualvollen Tod langsamer Steinigung vorsieht?

      Dazu hat man von ihr noch nie ein Wort der Kritik gehört.

      Wenn ich mich hier irren sollte, lasse ich mich gerne belehren.

    • Eloise

      Der Landtag ist das Spiegelbild der Südtiroler Gesellschaft, außer der Landschaft schaut es nicht gut aus bei uns, und das ist nicht neu, da scheint sich seit Heinrich Heine Heinrich Heine (* 1797 – † 1856) nichts geändert zu haben: (https://antonadler.wordpress.com/2009/12/02/heinrich-heine-die-tiroler-sind-schon-heiter-ehrlich-brav-und-von-unergrundlicher-geistesbeschranktheit/)

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen