Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Südtirols 12 beste Restaurants

    Südtirols 12 beste Restaurants

    Bildschirmfoto 2015-10-19 um 10.36.56Der renommierte Restaurantführer Gault & Millau hat auch in diesem Jahr die besten Restaurants Südtirols gekürt. Die Ergebnisse.

    Hauben, Punkte, gutes Essen: Auch in diesem Jahr veröffentlichte Gault & Millau die Bewertungen für Südtirols Restaurants und Gastbetriebe.

    Die Liste der Besten:

    Rosa Alpina, St. Kassian, 19 Punkte, Vier Hauben

    Trenkerstube, Dorf Tirol, 18 Punkte, Drei Hauben

    Auener Hof, Sarnthein, 17 Punkte, Drei Hauben

    Grödnerhof, St. Ulrich, 17 Punkte, Drei Hauben

    Genießerhotel Bad Schörgau, 17 Punkte, Drei Hauben

    Gourmetstube Einhorn, Mauls, 17 Punkte, Drei Hauben

    Jasmin, Klausen, 17 Punkte, Drei Hauben

    Kuppelrain, Kastelbell, 17 Punkte, Drei Hauben

    Schöneck, Pfalzen, 17 Punkte, Drei Hauben

    Sissi, Meran, 17 Punkte, Drei Hauben

    Tilia, Toblach, 17 Punkte, Drei Hauben

    Zur Rose, Eppan, 17 Punkte, Drei Hauben

    Der Auener Hof wurde zudem als Hotel des Jahres ausgezeichnet.

    Haben die Experten Recht? Oder haben sie Ihren Geheimtipp vergessen?

    Uli Rubner und Marco Pappalardo mit Luigi Costa und Karl und Martina Hohenlohe (Foto: Martina Jaider/SMG)

    Uli Rubner und Marco Pappalardo mit Luigi Costa und Karl und Martina Hohenlohe (Foto: Martina Jaider/SMG)

    +++ UPDATE +++

    Als Neueinsteiger und somit stolze Besitzer einer Haube zählen im Gault Millau 2016 l’Arena in Eppan, die Taberna Romani in Tramin, das Bistro im Parkhotel Holzner in Ritten, das Restaurant Rosengarten in Oberbirchabruck, der Gasthof Kohlern in Bozen und „Zum Gold’nen Adler“ in Mals.

    Zu einem Restaurantbesuch, der in Erinnerung bleibt, gehören unter anderem ein aufmerksamer Service und ein ansprechendes Ambiente zum Wohlfühlen.

    Ersterer sticht im Grödnerhof, bei den mehrfach prämierten Anna Stuben in St. Ulrich besonders hervor.

    Das Team von Franz Lageder hat den Service Award 2016 von Gault Millau Chefredakteurin Martina Hohenlohe erhalten.

    Außerdem vergeben wurde ein Preis für ein außergewöhnliches Ambiente: mit seinem stilvollen Mix aus modernem Design, Elementen des Jugendstils und heimischem Holz konnte das Abendrestaurant 1908 im Parkhotel Holzner in Ritten die Herausgeber des Gault Millau zur Vergabe des Ambiente Award 2016 bewegen.

    Clip to Evernote

    Kommentare (26)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen