Du befindest dich hier: Home » Kultur » Motivierte Jugend

    Motivierte Jugend

    Motivierte Jugend

    Die neue Shell Jugendstudie zeigt, dass das Interesse der Jugendlichen an Politik deutlich gestiegen ist und sich junge Menschen stärker in politische Prozesse einbinden möchten. 

    Die neue Shell Jugendstudie zeigt interessante Ergebnisse. Die 17. Shell Jugendstudie 2015 stützt sich auf eine repräsentativ zusammengesetzte Stichprobe von 2.558 Jugendlichen im Alter von 12 bis 25 Jahren in Deutschland.

    Interesse an Politik

    Quelle: Shell Jugendstudie 2015, www.shell.de/jugendstudie

    Diese Jugendstudie zeigt, dass das Interesse der Jugendlichen an Politik und politischen Abläufen deutlich gestiegen ist.  Damit geht die Bereitschaft einher, sich an politischen Aktivitäten zu beteiligen.

    Die politischen Parteien profitieren von diesem Interesse jedoch nicht: Jugendliche bringen den Parteien wenig Vertrauen entgegen, genauso wie großen Unternehmen, Kirchen und Banken.

    Die Jugend hat aber auch hohe Ansprüche an Bildung und Beruf. Die Ergebnisse zeigen, dass sich die jungen Menschen flexible Arbeitsformen, zugleich aber Sicherheit und genügend Zeit für die Familie wünschen.

    Gesellschaftliche Prioritäten

    Neue ÄngsteInteressantes zeigen auch die Ergebnisse zu den neuen Ängsten: So haben die Jugendlichen in Deutschland vor Terrorangriffen und Krieg in Europa mehr Angst, als vor Arbeitslosigkeit, weil sie die wirtschaftliche Situation als sicher einstufen.

    Die Shell Jugendstudie zeigt auch, dass die Einstellung zur Zuwanderung weiterhin einen positiven Trend verfolgt. Die Akzeptanz für Zuwanderer steigt weiter an.

     

    LESEN SIE AM MONTAG AUF TAGESZEITUNG ONLINE: 

    *Wie der Pädagoge Wassilios Fthenakis die Ergebnisse der Jugendstudie einschätzt. 

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (7)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Walter Mair

      Diese „Studie“ ist eine absolute Farce! Würde man die Tabelle der“Neuen Ängste“ komplett umdrehen, würde sie der Realität sicher mehr entsprechen. Solche Statistiken verschleiern nur die wahre Situation und verharmlosen die Misere, in der wir uns selbst hinein manövriert haben. Den Zuwanderern die ganze Schuld zu zu schieben, ist wieder einmal ein populistischer Schachzug derjenigen, die uns eine heile Welt vorgaukeln wollen. „Unsere“ so genannte Arbeitslosigkeit basiert auf der Tatsache, dass wenige der jungen Leute heutzutage einen Job annehmen wollen,bei dem sie auch einmal „mindere Arbeiten“ verrichten müssten. Das Niveau der Oberschulen ist auf einen Level gesunken, der den einer Mittelschule gleichkommt! Dass Absolventen sich für solche Arbeiten zu schade sind, zeigt eigentlich nur auf, dass wir auf einem Holzweg sind und wir müssen froh sein, dass „Auswertige“ für diejenigen einspringen,denen es so gut geht, dass sie lieber im „Hotel Mama“ tatenlos ihr Dasein fristen,statt, auch einmal im Leben ein „Lehrbuben“ zu sein !!
      Auch das Resultat der Studie, was die Politikverdrossenheit der Jugendlichen betrifft ist, absoluter Schwachsinn! Die Vorkommnisse mit den ganzen Skandalen, seitens der „Obrigkeit“ sind nicht gerade Motivation, sich mit Politik zu befassen.Wer diese Studie „selbst gefälscht“ hat, ist nur auf Meinungsmache aus !!

    • BatMan

      Aha unabhängige Studie?

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Royal_Dutch_Shell

      Unter den Großaktionären ist das niederländische Königshaus.

    • BatMan

      Aha unabhängige Studie? Und die TZ verbreitet diese Scheiße auch noch?

      https://de.m.wikipedia.org/wiki/Royal_Dutch_Shell

      Unter den Großaktionären ist das niederländische Königshaus.

    • Hubert

      wer glaubt noch an „unabhängige“ Studien?

    • Armin

      Die Jugendlichen kommt es hier ja zum kotzen wenn sie seit Jahren von den Skandalen hier lesen.
      Vom Rentenskandal bis zum Selskandal und vieles mehr.Sie sind viel zu edel und sich hoffentlich zu schade um sich damit ihre unbeschwerte Jugend zu versauen lassen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen