Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Manfred vs. Manfred

    Manfred vs. Manfred

    Die Geschichte der „Eis-Attacke“ hat auch eine zweite Seite. Manfred Schwarz erzählt, wie es zu diesem Missverständnis gekommen ist und hofft, dass es sich bald klärt.

    Diese Geschichte hat für Aufregung gesorgt: Der Bürgermeister von Kurtinig, Manfred Mayr, hat einen Mann aus dem Dorf angezeigt, weil er ihm bei der Feier nach der Miss Italia-Wahl einen Sektkübel voller Eiswürfel und Eiswasser übergeschüttet hatte.

    Der Bürgermeister rechtfertigte die Anzeige damit, dass er den Kübel ohne Vorwarnung überschüttet bekommen hatte und sich als Amtsperson auch nicht alles gefallen lassen müsse. „Irgendwann hört der Spaß auf“, hatte Manfred Mayr gesagt.

    „Ich wollte niemanden beleidigen oder verletzen und möchte jetzt auch nicht, dass man aus einer Mücke einen Elefanten macht – weil das einfach übertrieben ist“, sagt Manfred Schwarz.

    LESEN SIE MEHR DAZU IN DER HEUTIGEN PRINT-AUSGABE.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (7)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen