Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Der 80%-Verlust

    Der 80%-Verlust

    Die Verbraucherzentrale beanstandet Modalitäten, mit denen „Banco Posta“  2005  Quoten des Immobilienfonds „Obelisco“ verkauft hat. In 10 Jahren verlor der Fonds 80% seines Werts.

    Einige VerbraucherInnen, die 2005 bei über die „Banco Posta“ Quoten des geschlossenen Immobilienfonds „Obelisco“ gekauft hatten, suchten kürzlich bei der VZS Rat und Hilfe. Im Jahr 2005 war eine Quote des Fonds für 2.500 Euro verkauft worden.

    Heute sind die Quoten noch je 500 Euro wert, sodass der Fonds 80% seines Werts verloren hat. Auch scheint es unwahrscheinlich, dass mit der geplanten 3-jährigen Verlängerung der Laufzeit im Verhältnis zur Fälligkeit von 2015 der Fonds diese Verluste wieder gut machen kann.

    Die Verbraucherzentrale Südtirol (VZS) hat daher RA Cerniglia beauftragt zu überprüfen, ob  BancoPosta beim Verkauf der Quoten des Fonds die geltenden Normen eingehalten hat. Das Ergebnis dieser Überprüfung: BancoPosta hat, in Übereinstimmung mit Art. 30 des Finanzvermittlungs-Reglements von 1998, mit den KundInnen keinen Rahmenvertrag über die Geldanlage abgeschlossen.

    Das Nicht-Abschließen eines solchen Rahmenvertrags befreite BancoPosta jedoch nicht von der Einhaltung der zusätzlichen Verhaltensnormen: insbesondere galt die Pflicht, über die Risikobereitschaft der AnlegerInnen Informationen einzuholen (im Sinne des Art. 28 des Reglements von 1998), und immer dann die Unangemessenheit der Anlage aufzuzeigen, falls eine niedrige, mittel-niedrige oder mittlere Risikobereitschaft bestand, da dem Fonds im Informationsprospekt ein „mittel-hohes“ Risiko bescheinigt wurde.

    Die VZS hat daher mit RA Cerniglia ein Musterschreiben zur Anforderung der Dokumente und Unterbrechung der Verjährungsfristen verfasst, welches bei den Beratungsstellen der VZS erhältlich ist, sowie online unter http://www.centroconsumatori.it/download/35v56232d86835.rtf (in italienischer Sprache).

    Nach Überprüfung der Unterlagen der einzelnen SparerInnen möchte die VZS eventuell Gemeinschaftsklagen gegen BancoPosta aufgrund der nicht eingehaltenen Verhaltensnormen anstoßen.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (2)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen