Du befindest dich hier: Home » Sport » Das Spitzenduo

    Das Spitzenduo

    Das Spitzenduo

    Die Rittner Buam haben am Dienstag in Cortina mit 6 zu 3 Toren gewonnen – und führen mit den gegen Gherdeina erfolgreichen Sterzingern die Tabelle an.

    Es war ein packendes Spiel, das sich Altmeister Cortina und die Rittner Buam am Dienstag Abend im altehrwürdigen Olympiastadion von Cortina lieferten.

    Nach einem 1. Drittel mit einer 2:1 Führung der Buam, legten diese im 2. Drittel nochmals zu und erhöhten auf 5:3. Cortina zeigte im Schlussdrittel nochmals eine Reaktion, konnte aber keine Tore mehr erzielen. Dafür setzten sich die Buam durch und erzielten mit Marc van Guilder das Tor zum Endergebnis von 3:6.

    Wenige Stunden vor dem Anpfiff der Partie kam die erfreuliche Nachricht, dass auch Alexander Eisath mit den Rittner Buam auflaufen würde.

    Vielleicht hat auch diese gute Nachricht die Rittner beflügelt, denn nach einer Minute und 5 Sekunden Spielzeit erzielte Brendan Cook das 1:0 für die Buam. Wenige Minuten später war es Julian Kostner der in der sechsten Minute zum 2:0 einschoss.

    Es dauerte knapp drei Minuten und Cortina verkürzte mit Angelo Esposito. Mehrere Gelegenheiten, die Torausbeute zu vergrößern, ließen dann die Rittner Buam aus und so endete das 1. Drittel mit einem 2:1 für Ritten. Genau so schnell wie im 1.Drittel fiel auch das erste Tor im zweiten Drittel.

    Leider nicht für die Buam, sondern für Cortina. Und wieder war es Angelo Esposito. Irgendwie haben die Buam diesen Ausgleichstreffer nicht verdauen können, denn nach sieben Minuten im Mittelabschnitt erhöhte Riccardo Lacedelli für Cortina auf 3:2.

    Dann aber zündeten die Buam ihren Turbo und erzielten innerhalb von 3 Minuten zwei Tore: zuerst mit Andreas Alber und dann mit Brendan Cook zum 3:4. Als der zweifache Cortineser Torschütze Esposito für zwei Minuten auf die Strafbank musste, erhöhte Brad Cole auf 5:3 für die Buam.

    So endete das 2. Drittel. Cortina drängte im Schlussdrittel vehement auf den Anschlusstreffer, schaffte es aber bis 7 Minuten vor Ende keinen Treffer zu erzielen.

    Was Cortina nicht schaffte, schafften aber die Buam mit dem sechsten Treffer durch Mark van Guilder. Knapp fünf Minuten vor Ende der Partie eine doppelte numerische Überlegenheit für die Buam, die nicht genutzt wurde und so endete das Spiel mit einem 6:3 Erfolg der Rittner Buam in Cortina.

    Nächstes Spiel am Donnerstag in der Arena von Klobenstein gegen Fassa.

    Die anderen Ergebnisse:

    Fassa gegen HC Pustertal 1 zu 3

    Asiago gegen Valpellice 1 zu 4

    Sterzing gegen HC Gherdeina 10 zu 1

    In der Tabelle führen Sterzing und Ritten mit jeweils 15 Punkten vor den Pusterer Wölfen (12) und Fassa (9). Cortina, Gherdeina und Valpellice haben 6 Punkte, Asiago ist mit drei Zählern Schlusslicht.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen