Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Die gemütliche Rate

    Die gemütliche Rate

    Nicola Calabrò

    Nicola Calabrò

    Die Südtiroler Sparkasse hat seit Jahresbeginn bereits rund 190 Millionen Euro an Eigenheimdarlehen zur Verfügung gestellt – 20 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum.

    Die Nachfrage nach Eigenheimdarlehen ist stark angestiegen.

    Die Südtiroler Sparkasse hat seit Jahresbeginn bereits rund 190 Millionen Euro an Eigenheimdarlehen zur Verfügung gestellt.

    Dies entspricht einem Zuwachs von über zwanzig Prozent gegenüber dem gleichen Vorjahreszeitraum. Eine große Steigerung an Anfragen (+40 Prozent) ist in den letzten drei Monaten zu verzeichnen, in denen knapp 80 Millionen Euro an neue Eigenheimdarlehen vergeben worden sind, teilte die Bank am Mittwoch mit.

    „Dass sich die Familien so zahlreich an unsere Bank wenden, bedeutet für uns eine große Genugtuung “, erklärt der Beauftragte Verwalter und Generaldirektor Nicola Calabrò. „Grund für diese starke Zunahme sind einerseits die interessanten Konditionen unserer Produkte und unsere professionelle Beratung, andererseits das derzeit allgemein sehr niedrige Zinsniveau infolge der geldpolitischen Maßnahmen der Europäischen Zentralbank, wodurch der Euribor- Zinssatz auf ein historisches Tief gesunken ist“, erklärt Calabrò:

    „Es handelt sich also um eine doppelte, kombinierte Wirkung von günstigen Bedingungen und professioneller Beratung, die diese große Nachfrage ausgelöst haben.“

    Um den Bedürfnissen der Kunden zusätzlich entgegenzukommen, wird die Sparkasse außerdem eine neue Neuheit bei den Darlehen für Private einführen:

    Der Kunde kann die Aussetzung der Zahlung der Raten beantragen.

    Die Aussetzung kann kostenlos, bereits ab dem ersten Tag nach der Unterzeichnung bis zum Ende der Laufzeit, beantragt werden.

    Diese „Pause“ kann für einen maximalen Zeitraum von zwölf Monaten erfolgen. „Es geht also darum, dem Kunden in schwierigen Zeiten die Möglichkeit zu geben, die Raten auszusetzen. Aus unterschiedlichen Gründen kann es nämlich vorkommen, dass der Kunde vorübergehend keine Möglichkeit hat, um seiner Ratenzahlung nachzukommen. Mit der Aussetzung der Zahlung der Raten können die Kunden und ihre Familien auch in schwierigen Zeiten auf die Unterstützung der Sparkasse zählen“, unterstreicht Calabrò.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (5)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen