Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Das EURAC-Budget

    Das EURAC-Budget

    Das EURAC-Budget

    Kleiner Geldsegen für die EURAC: Mit 450.000 Euro will das Land Südtirol die Europäische Akademie im laufenden Jahr ausstatten. 

    Mit einem Leistungsbudget von 450.000 Euro will das Land Südtirol Forschungsprojekte in der Europäischen Akademie unterstützen. Das entschied die Landesregierung am heutigen Dienstag.

    Die Geldspritze ist für vier Forschungsprojekte bestimmt.

    In den Projekten soll es um Energieeinsparung, Fernwärme (und Fernkälte), ökologische Langzeituntersuchungen und Sprachenvielfalt in der Schule gehen.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (4)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • ......

      Energieeinsparung, sprachenvielfalt…vorteilhaft SteuerGeld waschen.
      Energie einsparen, wir leben in einem Land das 5 mal mehr Strom produzieren kann als es braucht. Sprachenvielfalt? In 70 Jahren, nicht zustande gebracht, dass zwei Landessprachen beherrscht werden, jetzt aber wird arabisch wichtig…..sperrt denen doch den Zugang zum Geld!

    • oje

      Punktelen (oder ist das ein Strichele?) sollte sich lieber zu Themen äußern bei denen er sich zumindest ein klein wenig auskennt.

    • Einereiner

      Wenn die öffentliche Hand Forschung und Innovation betreibt, kommt NIX Gscheids dabei raus.
      Forschung und Entwicklung sollen Firmen und Private machen und nicht Beamte.

    • christian waschgler

      Was wird geforscht ? Etwa wenn ein Bier eine schöne Schaumkrone hat dass man dann weniger leicht etwas verschüttet ? Eine Weisheit die viel Studium erfordert, aber jede Kellnerin nach dem ersten Arbeitstag aus Erfahrung weiß ?

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen