Du befindest dich hier: Home » Politik » Bozner Tiefschlaf

    Bozner Tiefschlaf

    Nicole Mastella

    Nicole Mastella

    Nicole Mastella von der Bewegung „Io sto con Bolzano – Für Bozen“ wird am Montag im Rathaus ihr Rücktrittsschreiben hinterlegen. Wenn 23 Räte zurücktreten, wird der Gemeinderat aufgelöst.

    Nicole Mastella ist verbittert: „Drei Monate nach der Bildung unserer Stadtregierung haben wir Gemeinderäte auf unserer Tagesordnung noch nie einen Beschluss des Stadtrats gesehen“, so die Gemeinderätin der Bewegung „Io sto con Bolzano – Für Bozen.“

    Der Stadtrat wolle nicht zurücktreten, kritisiert Mastella, die Städträte behaupteten, sie hätten noch viele Projekte weiterzuführen. „Ich frage mich nur, um welche Projekte es sich handeln soll, die so dringend sind und in drei Monate nicht behandelt werden konnten“, so die Gemeinderätin. Bozen sei so gut wie am 10. Mai stehengeblieben.

    Nicole Mastella kündigte am Sonntag an, sie werde am Montag im Generalsekretariat der Gemeinde ihr Rücktrittsschreiben einreichen – mit dem Aufruf an ihre KollegInnen Gemeinderäte, dasselbe zu tun. „Sollte die Mehrheit der Gemeinderäte, also 23 Gemeinderäte, nämlich gleichzeitig zurücktreten, werden Stadtrat und Gemeinderat automatisch aufgelöst und es kommt der Kommissar“, erklärt Nicole Mastella.

    Die Gemeinderätin abschließend:

    „Vielleicht kann Bozen dann endlich aus diesem Schlaf erwachen.

    Es ist an der Zeit, dass jeder einen Schritt zurück macht. Stadtrat und Gemeinderat noch aufrecht zu erhalten, ist einfach nicht mehr tragbar.“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (5)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen