Du befindest dich hier: Home » Südtirol » „Spagnolli ist kohärent“

    „Spagnolli ist kohärent“

    Was macht Vize-Bürgermeister Klaus Ladinser, nachdem Luigi Spagnolli zurückgetreten ist? Reicht er ebenfalls seinen Rücktritt ein, wie er angekündigt hatte?

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (13)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Tiroler

      Im Falle von Bozen wäre es vielleicht sinnvoll wenn alle bisherigen Räte ein lebenslanges Verbot erhalten sich jemals wieder zur Wahl zu stellen. Benedikter, Blondi und Co. sollten in ein Freigehege am Virgl wo man sie dann als unfähigste Politiker bestaunen kann

    • Politikverdrossener

      Bozens Politiker einfach nur eine Lachnummer und das Traurige daran,Sie selber verstehen es nicht !

    • Mann

      Alles Wurscht, hauptsache BENKO kommt.

    • Helmuth

      So oder so wird Benko kommen. Die alteingesessenen Bozner Lauben-Kaufleute sind längst ausgestorben. Ihre Nachkommen vermieten lieber ihre Magazine und ihre sündteuren Lauben- und anderen Altstadthäuser an italienische und internationale Handelsketten. Das ist leider die nackte Wahrheit. So wie wahr ist dass der Kaufleuteverband nicht einmal annähernd die Hälfte der 6000 Einzelhändler Südtirols vertretet. Was wundert, wenn dass dann ein Großteil der Bevölkerung längst die Nase voll von dem Politgeschwafel, das jeden Tag die Bozner SVP-Cliquen von sich geben. Man erzählt, dass hinter vorgehaltener Hand eine beachtoliche Zahl von Landtagskollegen/innen – gar nicht zu sprechen von den Altmandataren, den Bozner Gemeinderäten rund um Ladinser und Walcher und frühere Bezirks- und Kaufleutepräsidenten – ihren Bozner Obmann und Fraktionssprecher längst in die Wüste geschickt hätten. Vermutlich alles noch vor der Schließung der „Neuen Südtiroler Tageszeitung“, wie (laut TZ) vom Bozner SVP-Obmann gewünscht.

      • ......

        Kaufhaus ist ja nicht der Grund. Mit Benko zieht die investfinanz hier ein. Kein Schwein interessiert das Kaufhaus, das ist ja nur proformagrund für die doofn Bürger. Benko besitzt ja auch noch Medienbranchen…..plus eben dabei bei bilderberg, wie Batman sagt. Hochfinanz. Mit benko, verkauft sich Südtirol. Und NEIN, das ist ncht gut.

    • ......

      Bozen muss unbedingt Saustall bleiben, Befehl der SVP. Italienisches Revier darf weder gleichgestellt, dem deutschen Südtirol sein, schon gar nicht funktionsfähig, damit sich die Svp im restlichen Stimmensüdtirol damiit schmücken kann. Alle, aber auch alle da drinnen, angefangen von Ladinser bis hin zu Tomasini, Peintner, Alto Adige-Tageszeitung, wissen Bescheid (alto Adige trägt den Part, die italienische Bevölkerung immer so zu manipulieren, dass sie meint, SVP sei der einzige Retter
      , glaubt aber niemand mehr)
      . Dem PD passt das alles ganz gut, denn ohne SVP wären sie hier ja gar nichts. Abflug! Ihr wurdet durchschaut. Byby

    • Lituma

      Wer hier als „kohärent“ zu bezeichnen ist, das ist nach der Bedeutung dieses Wortes der Ladinser, erweist er sich doch als ein mit seinem Sessel zusammenhängendes Wesen, anders gesagt als Sesselkleber. Der Spagnolli hingegen ist nicht kohärent sondern konsequent, da er seinen Sessel angesichts der Lage geräumt hat.

    • Alex2

      Ladinser, der Manipulateur……lässt andere vorgehen und sich verbrennen…er bleibt mucks mäuschen still dahinter und hofft, dass es keiner gemerkt hat….
      Jetzt wird er ja Zeit haben, seine Schulden irgendwie zu begleichen….
      NACHDEM er Benko durchgeschleußt haben wird…

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen