Du befindest dich hier: Home » News » Der Millionen-Airport

Der Millionen-Airport

Traurig, aber wahr: Der Bozner Flughafen verschlingt monatlich über 600.000 Euro an Betriebs- und Sicherheitskosten – und das auch jetzt ohne Linienbetrieb.

Andreas Pöder

Andreas Pöder

Der Bozner Flughafen verschlingt monatlich über 600.000 Euro Betriebs- und Sicherheitskosten, auch ohne Linienbetrieb. Mehr als die Hälfte davon, über 360.000 Euro monatlich, zahlt direkt der Steuerzahler.

Auf diese Zahlen weist der Landtagsabgeordnete der BürgerUnion, Andreas Pöder, aufgrund der Beantwortung einer von ihm eingebrachten Landtagsanfrage hin.

„Die Flughafenbetreibergesellschaft ABD gibt monatlich für den Betrieb des Flughafens rund 480.000 Euro aus, zusätzlich monatlich 120.000 Euro kostet der Feuerwehrdienst am Flughafen, egal ob der Linienbetrieb läuft oder steht. Dafür erhält die Flughafengesellschaft monatlich vom Land über einen Dienstvertrag rund 240.000 Euro, zusätzlich kostet der Landesfeuerwehrdienst monatlich rund 120.000 Euro.

Die Flughafengesellschaft verbucht das Geld des Landes salopp als Einnahmen. Damit kommen vom Steuerzahler monatlich 360.000 Euro für Betriebs- und Sicherheitskosten in die Kassen der ABD. Im Jahr kostet der Flughafenbetrieb samt Landesfeuerwehrdienst somit rund 7,2 Millionen Euro, wovon 4,3 Millionen Euro aus dem Steuertopf finanziert werden, egal ob es nun einen Linienbetrieb gibt oder nicht“, rechnet Pöder anhand der Daten aus der Anfrage vor.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen