Du befindest dich hier: Home » Chronik » Fahrer unter Ermittlung

    Fahrer unter Ermittlung

    Fahrer unter Ermittlung

    Für Stadtpolizei und Carabinieri ist die Dynamik des tödlichen Motorradunfalles auf der Bozner Reschenbrücke geklärt: Der Fahrer des Betonmischers soll eine Mitschuld tragen, gegen ihn wird formell wegen fahrlässiger Tötung ermittelt.

    von Thomas Vikoler

    Mirsian Nergjioni richtete sich noch einmal kurz auf. Das war kurz nach dem fatalen Zusammenstoß mit dem Betonmischer. Dann sackte der Lenker des Motorrades, so berichtet es ein Augenzeuge, zusammen und blieb reglos auf der Auffahrt zur Reschenbrücke liegen. Die Wiederbelegungsversuche des Notarztes blieben erfolglos. Der 23-jährige Bozner verstarb am Montag kurz vor 17.00 Uhr an der Unfallstelle.

    Misian Nerjoni (+)

    Misian Nerjoni (+)

    Seine Freundin Annalena D., 22, aus Terlan, liegt derweil mit schwersten Verletzungen im Bozner Spital. Sie saß mit Mirsian Negijoni auf dem Motorrad und musste nach de Unfall wiederbelebt werden, sie erlitt u.a. schwere Verletzungen an inneren Organen.

    Und es gibt einen dritten Beteiligten an dem Unfall auf der Bozner Reschenbrücke: Den Fahrer des Betonmischers der Firma Transbeton. Er erlitt bei dem Zusammenprall keinerlei Verletzungen, aber einen schweren Schock. Und er steht nun formell wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung unter Ermittlung der Staatsanwaltschaft Bozen.

    LESEN SIE IN DER HEUTIGEN PRINT-AUSGABE: 

    *Welche Mitschuld dem Fahrer des LKW’s angelastet wird. 

     

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (3)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen