Du befindest dich hier: Home » News » „A bisserl Solidarität“

    „A bisserl Solidarität“

    „A bisserl Solidarität“

    Südtirols Hilfsmaßnahmen für Flüchtlinge sind auch in der deutschen Tageszeitung „Die Welt“ angekommen. Dort macht man Landesrätin Martha Stocker flugs zur „Sozialministerin Südtirols“.

    Auch die deutsche Tageszeitung „Die Welt“ berichtet in ihrer Online-Ausgabe über die Südtiroler Hilfsmaßnahmen zugunsten der in Brixen aufgehaltenen Flüchtlinge.

    Gesprochen haben haben die sechs Redakteure auch mit „Sozialministerin, 61“, Martha Stocker. Diese erklärt im Gespräch mit den Journalisten:

    „Es ist klar, dass wir sie hier nicht anketten können. Auch wenn das die Deutschen nicht hören wollen: ‚Germany, Germany‘ – das ist das Einzige, was die Menschen im Kopf haben.“

    Und das Medium diagnostiziert:

    Die Kontrollen in Südtirol sind vielleicht die freundlichste Geste in der europäischen Flüchtlingspolitik dieser Tage. Und die hilfloseste.

    LESEN SIE SELBST.

    Clip to Evernote

    Kommentare (49)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • ronVale

      Auf Euphorie
      wird Ernüchterung folgen.
      Von Seiten der Flüchlinge
      wie der fleissigen Helferlein

    • nix phil

      Die Deutschen haben Bildungslücken was illegale Einwanderung betrifft. Wer hätte das gedacht?

    • Giovanni

      ja THEMA, wie recht du hast, schau in den Spiegel

      • THEMA

        Sie haben aber nicht in den Spiegel geschaut oder ? Sonst wäre Ihnen aufgefallen dass Sie nicht
        einmal die primitivste Bildung besitzen. Ich bin mit Ihnen, Gott sei Dank, weder verwandt noch
        befreundet. Also, ungebildeter „Giovanni“, wieso duzen Sie mich ?

        • Andreas

          Im Internet ist es gebräuchlich sich zu duzen, also bitte, das solltest Du den internationalen Medien aber schon entnommen haben.
          Du solltest vielleicht wirklich in den Spiegel schauen, da stehts drin, vielleicht würde es dann auch für Argumente reichen und Du brauchst nicht jeden gleich beschimpfen, der nicht Deiner Meinung ist.
          Du kommst mir vor wie eine Gendertusse 🙂

          • THEMA

            hre Beleidigungen sind nur Zeichen Ihrer Unsicherheit, und Ihren Mangel an Bildung
            können sie auch nicht durch das Märchen dass man sich in den interantionalen Medien duzt wegmachen. Da hilft alles nichts. Wer die einfachsten Bildungsregeln nicht kennt ist und bleibt eben ein Tölpel.

            • Andreas

              Gendertusse ist bei Dir doch keine Beleidigung.
              Du bist sicher ein Genderfan, da Du modern, innovativ und international bist, Unsinn schreibst auch und wenn jemand nicht Deiner Meinung ist, beleidigst ihn, also genau wie eine Gendertusse. 🙂 🙂

            • THEMA

              Sonst fällt Ihnen nichts ein als diese skurrile Anschuldigung ?. Und schon wieder
              winkt eine Ihrer Phobien. Genderphobie. Leben und leben lassen sollten Sie lernen. Und sich von den Phobien lösen, wenn Sie es schaffen. Das Fremde auf der Welt ist nicht so schlimm wie Sie glauben. Fahren Sie mal in die Welt dann
              werden Sie es selbst erfahren.

          • Walter Mair

            @Andreas
            Da haben Sie vollkommen recht! Dieser „Mensch“ verspottet und beleidigt Jeden, der ihm nicht Recht gibt! Er glaubt die Wahrheit allein für sich gepachtet zu haben und schlägt wie ein wild gewordenes Tier auf Allen ein, die Ihm widersprechen! Oh! Er ist sooo gebildet, weit gereist, liest Bücher (sic),kann sogar französisch ( e chi se ne frega!! 🙂 und kennt sich in Allem viel viel besser aus als der Rest der Welt! Er will Anderen Manieren beibringen, OHNE selber welche zu haben! Ein „Präpotenzling“ ,der nur seine Komplexe hinter einer durchschnittlichen Intelligenz zu verbergen sucht! Gott sei Dank gibt es nur Wenige dieser Sorte hier im Portal….

            • Walter Mair

              ..zu verbergen versucht!!

            • THEMA

              Mann, sind Sie frustriert ! Das ist aber gar nicht gut für die Gesundheit, wenn
              man sich so aufregt. Was kann ich dafür dass ich gebildet bin, weit gereist und
              5 Sprachen spreche, und das Ihnen nicht gelungen ist ? Deswegen braucht man doch nicht so wütend werden. Sie tun mir echt leid,denn bei Ihnen hilft auch der Kamiilentee nicht mehr.

            • Walter Mair

              @THEMA
              Wer prahlt mit 5 Sprachen, weit gereist, Allwissend?? Was können Sie dafür? Seien Sie froh, dass Sie die Möglichkeit gehabt haben! Scheinen aber GAR und wirklich GAR NICHTS daraus gelernt zu haben! Wer da einmal frustriert ist das lassen wir dahin gestellt!! 🙂 ICH persönlich habe es nicht notwendig meine Qualitäten im Portal ALLEN öffentlich zu machen. MEINE ARGUMENTE sprechen dafür! SIE hingegen warten mit Erfahrenem auf, woran auch noch zu zweifeln wäre und sind nur ein Angeber, der seine Unwissenheit hinter Aggression und Schaumschlägerei versteckt! Argumente haben Sie noch keine gebracht, über denen man RATIONAL diskutieren könnte…

            • Astrid

              @Walter @ Andreas….den gibt es überall auf den Portalen. Immer der gleiche Schreibstil- dieser Lehrer gehört nach Hause geschickt. das was in seiner Heimat aus Mangel an Eiern möglich ist- versucht er hier und da täglich anzuwenden aber leider erfolglos. Das ist ein Häufchen Elend und nichts anderes. aha..und er agiert nicht allene….zu seiner Familie gehören noch Konsorten.

            • Andreas

              @Astrid
              Ist das der Luxenburger, welcher heute in der Dolomiten einen Leserbrief geschrieben hat?
              Der schreibt auch er spricht 5 Sprachen und lebt in Innichen.

            • THEMA

              Ja ich bin aus Letzeburg ! Und dies ist meine 6. Sprache ! Da staunt ihr was ?
              Ich wohne aber nicht in Innichen sondern am Stilfserjoch.
              Habe selten so gelacht. Bye bye !

            • Andreas

              Soll ich Dir behilflich sein um Artikel zu suchen, wo Du Deine 5 Sprachen erwähnen kannst und es einigermaßen passt? Anscheinend liegt Dir sehr viel daran dies allen die es wissen wollen und auch denen die es nicht wissen wollen, mitzuteilen.

    • zombie1969

      Ohne Schulden zu machen wird man das Flüchtlingswesen nicht finanzieren können. Da aber kein Ende des Flüchtlingsandrangs zu sehen ist, werden in den nächsten Jahren sicherlich andere Grössenordnungen als die schon jetzt jährlich benötigte Milliarde Euro zur Debatte stehen.
      Alles andere hat sich einzureihen, also unterzuordnen. Insbesondere Rentner, Arbeitslose und Einkommensschwache müssen den Gürtel zukünftig wesentlich enger schnallen.

      • Stephan Mair

        Ohne Schulden machen werden wir die Banken (privatbanken wohlgemerkt) nicht retten können.
        Zu den Zig-Milliarden Euro die wir Ihnen bereits geschenkt haben werden sich noch weiter Zig-Milliarden Euro gesellen.
        Alles geschenktes Geld um die Fehler und Auswüchse des Bankwesen zu finanzieren und das ohne das die Fehler korregiert werden, wohlgemerkt!

        Was nun Zombi ?

    • Andreas2

      „Insbesondere Rentner, Arbeitslose und Einkommensschwache müssen den Gürtel zukünftig wesentlich enger schnallen.“
      Ja sind wir denn wahnsinnig? Für die angesprochenen Menschen gibt es kein weiteres Gürtelloch, enger geht es nicht mehr.
      Die Asylverfahren müssen einfach beschleunigt werden und so könnte man ganz schnell weit über 30 % der Asylbewerber abschieben, ohne dass sich gar einiges dem Flüchtlingsmanagement unterzuordnen hätte.
      Einfach eine Frechheit gegenüber unseren Bedürftigsten zugunsten der vielen vermeintlichen „Flüchtlinge“.

      • THEMA

        Warum regen Sie sich so auf über das was ein Zombi 1969sagt ?. Glauben Sie wirklich an jeden Käse der auf diesen Seiten von Wichtigtuern verzapft wird?.

        • Astrid

          @Thema..da hast wohl dich gemeint mit Zombi gel?
          Dein Wüten hier wird höchstens belächelt. Der Südtiroler selbst hat lange schon
          mitgekriegt- was abläuft. Da hilft deine Gegenarstellung schlicht und einfach gar nicht mehr. Un daß du hier mehr als flüssig- also überflüssig bist- hast ja noch nicht mitbekommen- weil du ja ach so damit beschäftigt bist- jeden auszuforschen- der anderer Meinung ist.
          Du bist untentwickelt, entweder gestört oder ganz einfach frustriert. Willst ncht bei mir mal eine Nachhilfestunde in Heimat- und Menschenkunde machen? Für dich 35 Euro.!! Aber du bist ja Thema……nur ein Wort ohne Hülle..dich kann man ja gar nicht greifen….nur lesen……feige obendrein…………naja man könnte dich erkennen- du würdest deinen Arbeitsplatz verlieren..igitt…..schnell mal ne Maske drüber….

    • Wahl - intern

      Glauben Deutsche, dass die Südtiroler unabhängig von Italien sind?
      Wenn Frau Stocker Sozialministerin sein soll. Oder wurde Frau Stocker als italienische Sozialministerin erst von Renzi angelobt?

    • PROF:

      Wie heute in den Medien mitgeteilt sind die Hälfte der 4000 ausländischen Schüler also 2000 in Südtirol geboren.
      Wenn das so weitergeht so werden in 10/20 Jahren hier bei uns die Ausländer
      hauptsächlich Islamischer Religion das Sagen haben.
      Nicht von ungefähr hat vor einiger Zeit ein Islamischer Politiker gesagt “ Die Zeit arbeitet für uns“. Also weiterhin Flüchtlinge aufnehmen damit diese Aussage baldigst verwirklicht wird.

    • Yannis

      Wie immer, dem THEMA fällt zum Thema sehr wenig ein, beim beschimpfen die nicht nach seinen Dunstkreis stinken ist er allerdings SPITZE.

      • THEMA

        Na sowas, auch der Märchenerzähler ist wieder aufgewacht. Wie üblich fällt ihm kein Argument zum Thema ein, aber er kann seinen Frust wenigstens etwas abreagieren. Muss schlimm sein wenn
        man so frustriert ist.

      • Walter Mair

        @Yannis
        Ich würde vorschlagen wir ignorieren diesen Angeber einfach. Denn mehr als Andere zu beleidigen reicht es bei Ihm einfach nicht!! Wirkliche Argumente hat er noch zu keinem Thema hervor gebracht und hält genau DAS den Anderen vor!!

      • THEMA

        Besonders ungarische ! Das sind die Auswüchse des Fremdenhasses.

        • helmut

          Eine offene Diskussion ist in solchen grundsätzlichen Fragen abzulehnen.

          Da kämen nur menschenverachtende Meinungen daher, die man der Justiz überantworten müsste.

          Damit ist doch niemandem gedient!

          Es ist also viel besser, durch die Vorgabe des moralisch Richtigen solche Auswüchse zu verhindern.

          Sie leisten diesbezüglich wirklich Hervorragendes!

        • Astrid

          Die Ungarn machen uns vor- was wir alle tun müssten.!!!!
          Und Thema- mit dir würden sie bald fertig werden in Ungarn.!!!
          Du bist ein verwöhnter Fratz sondersgleichen- ist Zeit- daß dir jemand die Haare auf der Zunge stutzt.

          • THEMA

            Gute Frau , sie sind einige Jahrzehnte zu spät unterwgs. Ihre ungarischen Freunde
            haben damals schon mit Begeisterung alle fertig gemacht. Ihr Freund , Orban der Faschist, wird sicher sich die Baulpläne von Auschwitz holen lassen. Dann können Se zur Eiweihung fahren, vorausgesetzt Sie sind arischer Rasse, sonst lässt man Sie nicht über den Stacheldraht. Manche lernen eben nie etwas.

    • George

      Astrid, Sie sind in ihrer Einstellung teilweise schlimmer als die extremen Islamisten. Sie stehen denen damit sehr nahe.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen