Du befindest dich hier: Home » News » „Schweigeminute“ auf der Eins

    „Schweigeminute“ auf der Eins

    Ein außergewöhnlicher „Song“ hat es auf Platz 1 der österreichischen Single-Charts geschafft: Mit einer 60 Sekunden dauernden „Schweigeminute“ protestiert Raoul Haspel leise gegen das Versagen der Flüchtlingspolitik.

    Ein außergewöhnliches Projekt führt diese Woche die offiziellen österreichischen Verkaufscharts „Ö3 Austria Top 40″, ermittelt von GfK Entertainment, an. Mit der als Download veröffentlichten „Schweigeminute (Traiskirchen)“ deklariert der Wiener Künstler Raoul Haspel seinen „friedlichen, ruhigen Protest gegen das erschütternde Versagen der österreichischen Flüchtlingspolitik“.

    „The Sound Of Silence“ sangen schon Simon & Garfunkel und schufen damit einen Welthit. Raoul Haspel brachte es diese Woche zu einer Nummer 1 in Österreich. Alle Einkünfte der von ihm gestalteten und produzierten „Schweigeminute“ gehen zur Gänze an die private Initiative „happy.thankyou.moreplease!!“. Unterstützt werden die Insassen des größten österreichischen Flüchtlingsheims Traiskirchen in Niederösterreich.

    Dazu Franz Medwenitsch, Geschäftsführer der IFPI Austria: „Dass die „Schweigeminute (Traiskirchen)“ von Raoul Haspel gleich auf Platz 1 der „Ö3 Austria Top 40″ landet, zeigt, dass Künstler und Musikkäufer in einer außergewöhnlichen Situation auf ihre Art sehr wirksam helfen können. Hoffentlich führt die Top-Chartplatzierung zu noch mehr nationaler und internationaler Aufmerksamkeit. Dann könnten mit der „Schweigeminute“ noch mehr Spendengelder für Flüchtlinge in Österreich gesammelt werden..

    „Dass unser erster Charts-Spitzenreiter eine Minute Stille ist, macht mich positiv nachdenklich“, so Walter Gröbchen von monkey., dem Labelpartner von Raoul Haspel. „Es sagt einiges über unsere Zeit und die besonderen Umstände aus, unter denen dieses Projekt zustande gekommen ist. Action speaks louder than words! Ein besonderer Dank geht auch an Georg Rosa, der für die nationale und internationale Promotion für die „Schweigeminute“ verantwortlich zeichnet.“

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (5)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Yannis

      nach Schweiger, Freiwild und weitere „Künstler“ jetzt auch Raoul Haspel der das Elend der Flüchtlinge als Promotion nutzt, auch wenn die Einnahmen daraus gespendet werden, je nachdem, durch das steuerliche Abschreiben der Spenden sie in eine günstigere Steuerprogression rutschen erzielen sie unter Umständen sogar noch einen Gewinn.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen