Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Schlaue Köpfe

    Schlaue Köpfe

    image

    Landeshauptmann Kompatscher und die Landesräte Achammer, Mussner und Tommasini haben im Rahmen des Tages der Autonomie die 112 besten Maturanten des Schuljahres 2014/2015 geehrt. Allen Schülerinnen, Schülern und der gesamten Schulgemeinschaft wünschen sie einen guten Start ins neue Schuljahr, das am Montag, 7. September, beginnt.

    Insgesamt 112 Schülerinnen und Schüler (73 an den deutschen, 36 an den italienischen und drei an den ladinischen Oberschulen) haben im letzten Schuljahr bei der staatlichen Abschlussprüfung der Oberstufe die höchste Punktezahl erreicht.

    Ein solches Spitzenergebnis muss natürlich gefeiert werden. Daher haben Landeshauptmann Arno Kompatscher und die Schullandesräte Philipp Achammer, Florian Mussner und Christian Tommasini den heutigen Tag der Autonomie zum Anlass genommen, um den Schülerinnen und Schülern persönlich zu gratulieren und ihnen als Zeichen der Anerkennung ein kleines Geschenk zu überreichen. Die Feier fand um 17 Uhr – gleich im Anschluss an den Tag der offenen Tür der Landesverwaltung – auf dem Silvius-Magnago-Platz in Bozen statt.

    Nach der Begrüßung der anwesenden Schulabgänger durch Inspektorin Carlotte Ranigler ergriff Landeshauptmann Kompatscher das Wort.

    In seiner Begrüßung betonte der Landeshauptmann seine Freude darüber, dass auch im zu Ende gegangenen Schuljahr wieder so viele Schülerinnen und Schüler die Matura mit der Bestnote und 14 davon sogar mit Auszeichnung bestanden haben. „Leistung verdient Anerkennung“, erklärte Landeshauptmann Kompatscher, „denn wer solche Leistungen erbringt, ist zugleich auch ein Vorbild für andere. Gerade in der heutigen Zeit ist Bildung das wichtigste Kapital unserer Gesellschaft, und ein solches Resultat ist mehr als nur eine Starthilfe für die Zukunft. Stellvertretend für alle jungen Menschen in unserem Land, die jetzt ein Studium beginnen oder ins Berufsleben einsteigen, wünsche ich euch, dass ihr jenen Weg finden möget, der euch die größte Genugtuung gibt.“

    „Hinter einer Hunderter-Matura steckt viel konstante und harte Arbeit“, hob Landesrat Achammer hervor. „Zwar braucht es vielleicht ab und zu auch das nötige Quäntchen Glück, um ein solches Ergebnis zu erreichen, vor allem aber ist es eurem Talent und eurem Einsatz zu verdanken, wenn ihr heute als die Besten des Landes dasteht. Auf eurem künftigen Arbeits- und Studienweg wünsche auch ich euch weiterhin viel Genugtuung und Begeisterung“, so der Landesrat.

    Landesrat Mussner schloss sich den Glückwünschen mit den Worten an: „Auch von meiner Seite gratuliere ich euch zu eurer hervorragenden Leistung. Ich bin mir sicher, dass ihr mit diesem Abschlussergebnis die besten Voraussetzungen für euren künftigen Bildungs- und Berufsweg besitzt und als Entscheidungsträger von morgen fit seid, euren Beitrag für die Entwicklung unseres Landes zu leisten.“

    „Ein ganz großes Kompliment an diese jungen Menschen“, fügte Landesrat Tommasini hinzu. „Ihr habt eure Schullaufbahn mit einem hervorragenden Ergebnis abgeschlossen. Für euch, wie für alle unsere Maturanten, beginnt jetzt ein neuer Lebensabschnitt. Wie ihr diesen gestalten werdet, ist nicht nur für eure persönliche Verwirklichung von großer Bedeutung, sondern es ist auch wichtig für unsere Gesellschaft. In diesem Sinne wünsche ich euch das Allerbeste für die Zukunft“, sagte Landesrat Tommasini.

    Die persönliche Ehrung der Schülerinnen und Schüler nahmen Landeshauptmann Kompatscher und die drei Landesräte gemeinsam vor und überreichten ihnen als Geschenk eine Einladung zu einer Feier am 28. Dezember im Felsenkeller, bei der es auch eine Überraschung geben wird.

    An der Feier nahmen außerdem die Schulamtsleiter Peter Höllrigl, Roland Verra und Nicoletta Minnei teil.
    Beginn des Schuljahres 2015/2016

    Während die einen ihren erfolgreichen Schulabschluss feiern, beginnt für die anderen schon bald wieder der Unterricht. Die Direktorinnen und Direktoren der Kindergärten und Schulen haben das Bildungsjahr bereits eröffnet, und am Montag, 7. September, fällt auch für die über 78.000 Schülerinnen und Schüler (58.829 an deutschen, 16.699 an italienischen und 2511 an ladinsichen Schulen) der Startschuss. Dazu kommen nochmals mehr als 16.000 Kinder in den Kindergärten.

    Allen Schülerinnen und Schülern, den Direktorinnen und Direktoren, den vielen Lehrkräften und dem nicht unterrichtenden Personal an den Schulen und Kindergärten im Lande wünschen Landeshauptmann Arno Kompatscher und die Landesräte Philipp Achammer, Florian Mussner und Christian Tommasini einen guten Start ins neue Bildungsjahr sowie viel Erfolg beim gemeinsamen Lernen und Arbeiten.

    „Wenn unser Bildungssystem heute so gut dasteht, so ist dies vor allem dem Engagement der vielen gut ausgebildeten Lehrkräfte und der Anerkennung, die Bildung in unserer Gesellschaft genießt, zu verdanken“, so die einhellig Meinung des Landeshauptmanns und der drei Schullandesräte.

    „Das italienische Parlament hat im Juli die Schulreform erlassen“, berichtet Landesrat Achammer, „dank der für Südtirol vorgesehenen Ausnahmeregelungen hat die staatliche Reform keine direkten Auswirkungen auf unser Bildungssystem. Unser Land muss sich allerdings innerhalb von sechs Monaten an die darin enthaltenen Grundsätze anpassen. Dies wird im offenen Dialog mit den Schulgemeinschaften erfolgen.“

    Landesrat Tommasini fügt dem hinzu: „Unser Schulsystem ist Ausdruck der Besonderheit unseres Landes, gemeinsam können wir es aber weiter verbessern. Nun gilt es, die staatliche Reform mit den in Südtirol herrschenden Bedürfnissen in Einklang zu bringen, um dieses Ziel zu erreichen.“

    Der ladinische Schullandesrat Florian Mussner wünscht allen Schülern abschließend einen guten Start in das neue Schuljahr und „viel Begeisterung, Freunde am Lernen und Reichtum an Inhalten, damit sie die Schule als Ort des Wissens, der Werte, der Integration, der persönlichen Entfaltung und kulturellen Bereicherung erleben“. Auch den Lehrern, Direktoren und Mitarbeitern an den Schulen wünscht der Landesrat viel Erfolg bei ihren Projekten und Herausforderungen sowie eine gute Zusammenarbeit auf allen Ebenen.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (3)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • THEMA

      Bravo, das ist die Jugend die wir brauchen, nicht Fanatiker die mit einem T-shirt herumlaufen und sich dabei wichtig fühlen.

    • Besorgter Bürger

      Punkteinflation bei der Matura! Alles große Genies eines großen Landes. Mehr Punkte für alle! Apropos, wann macht der „Schul“-Landesrat denn sein Studium fertig? Hochschul-Landesrat wird er sonst jedenfalls keiner mehr.

    • otto_normalverbraucher

      Liebe TZ wer hat die 100 Punkte heuer bei der Matura gemacht, Konpatscher, Mussner, Tommasini, Höllrigl oder etwa sogar Achammer. Also schreibt nicht schlaue Köpfe und berichtet dann was diese überschlauen Politiker von sich geben sondern nennt die Nammen der schlauen Köpfe, denn das haben sie sich echt verdient in der Zeitung namentlich genannt zu werden.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen