Du befindest dich hier: Home » Sport » Südtiroler Sieg

    Südtiroler Sieg

    Südtiroler Sieg

    Der Transalpine Run hat mit einem Südtiroler Sieg und drei weiteren Podestplätzen begonnen. Die erste Etappe führte von Oberstdorf nach Lech am Arlberg.

    Rund 600 Läufer aus 33 Nationen, darunter 14 Südtiroler, nehmen an der diesjährigen Alpenüberquerung zu Fuß teil. Die beiden Vinschger Daniel Jung und Ivan Paulmichl legten den ersten Teilabschnitt über 34,60 km / 2083 Hm mit der Tagesbestzeit von 3:54.42 Stunden zurück und landeten bei den Herren einen souveränen Sieg. Im vergangenen Jahr hatte das Südtiroler Duo den dritten Gesamtrang belegt. Auf Platz zwei kamen Oscar und Marc Casal aus Spanien (+11.15 Min.), Rang drei ging an Oliver Johnson und Rhys Findlay-Robinson (+14.03 Min.).
    In der Masterklasse eroberten Anton Steiner im Duo mit Thomas Hellrigl den dritten Platz hinter den Ungarn Tamas. Karlowits/Németh Csaba und den Schweizern Urs Jenzer/Ruedi Bärtschi. Silvano Fedel, der den Lauf schon dreimal gewonnen hat, belegte mit Andrea Gottardi aus dem Trentino den fünften Rang.
    Die Master Mixed-Vorjahrssieger, Annelis Felderer und Markus Planötscher, wurden hinter Luzia Schmidt und Dan Übersax Zweite während Annemarie Gross, die den Transalpine Run 2014 zusammen mit Tamara Lunger gewonnen hatte, mit ihrem neuen Partner Franz Kröss, der letztes Jahr bei den Senior Master den dritten Gesamtplatz belegt hatte, mit 4.07 Minuten Rückstand auf die Sieger Dritte wurden
    In der Senior Master-Kategorie, wo beide Teilnehmer zusammen mindestens 100 Jahre alt sein müssen, klassierten sich die Ultner Oswald und Richard Wenion auf den fünften Rang.
    Die morgige Etappe führt von Lech nach St. Anton am Arlberg. Sie misst 24,70 km / 1899 Hm und ist die Kürzeste der achttägigen Alpenüberquerung. Insgesamt bewältigen die Teilnehmer vom Start bis ins Ziel 268 Kilometer und 16.300 Höhenmeter im Aufstieg sowie 14.532 Höhenmeter im Abstieg.
    Südtirol stellt zwei Etappenorte: St. Valentin auf der Heide und Sulden.
    Gewertet wird die Alpenüberquerung zu Fuß aufgrund des Alters in acht Kategorien: Herren, Damen, Mixed, Master Men und Senior Master Men, Master Women, (zusammen mindestens 80 Jahre alt), Master Mixed, und Senior Master Women (zusammen mindestens 100 Jahre).
    Ergebnisse 1.Etappe (http://services.datasport.com/2015/lauf/transalpine/etappe1/#Marke0
    Men

    1. TEAM GORE RUNNING WEAR# Jung Daniel/Paulmichl Ivan 3:54.42

    2. TEAM RACE LAND Casal Oscar/Casal Marc 4:05.57

    3. TEAM INOV-8 GORE-TEX# Johnson Oliver/Findlay-Robinson Rhys 4:08.46,0
    Master Men
    1. TEAM D`BÄRNER OBERLENDER Jenzer Urs/Bärtschi Ruedi 4:06.30
    2. TEAM MAMMUT GORE-TEX# Karlowits Tamas/Németh Csaba 4:07.11

    3. TEAM RESCHENPASS Steiner Anton/Hellrigl Thomas 4:23.51

    4. TEAM SEEBERGER Keller Clemens/Friesinger Armin 4:28.02

    5. TEAM TRIATHLON TRENTINO Gottardi Andrea/Fedel Silvano 4:30.31
    Master Mixed

    1. TEAM SALOMON DEUTSCHLAND Tassani-Prell Stephan/Schreyer Cäcilia 4:44.22,9

    2. TEAM TEXMARKET Felderer Annelise/Planötscher Markus 4:44.49,4

    3. TELMEKOM TEAM SÜDTIROL Gross Annemarie/Kröss Franz 4:48.30,4

    Senior Master

    1. TEAM HAGLÖFS GORE-TEX# Schreiber Jörg/Miksch Thomas 4:40.29,8

    2. STERN-TEAM Salzmann Urs/Schertenleib Beat 5:12.03,9

    3. SPORT PAULI SALOMON TEAM Pauli Günter/Schiele Josef 5:32.19,5

    ….

    5. TEAM ULTENTAL Wenin Oswald/Wenin Richard 5:43.23,

    Alle Etappen des GORE-TEX® TRANSALPINE-RUN 2015
    1. Etappe: Oberstdorf (GER) – Lech am Arlberg (AUT) 34,60 km / 2083 Hm
    2. Etappe: Lech- St. Anton am Arlberg (AUT) 24,70 km / 1899 Hm
    3. Etappe: St. Anton- Landeck (AUT) 39,60 km /2658 Hm
    4. Etappe: Landeck – Samnaun (SUI) 45,70 km / 2861 Hm
    5. Etappe: Samnaun Bergsprint 6,23 km / 731 Hm
    6. Etappe: Samnaun – Scuol (SUI) 37,10 km / 2064 Hm
    7. Etappe: Scuol – St. Valentin auf der Heide (ITA) 37,80 km / 1633 Hm
    8. Etappe: St. Valentin – Sulden (ITA) 42,60 km / 2381 Hm
    Gesamt: 268,33 km / ca. 16.310 Hm

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen