Du befindest dich hier: Home » News » „Bin der Fleißigste“

„Bin der Fleißigste“

Andreas Pöder listet auf: In der laufenden Legislatur hat die BürgerUnion bereits 153 Anträge eingebracht – die meisten davon leider umsonst.

Hinzu kommen 211 Landtagsanfragen, die der Landtagsabgeordnete Andreas Pöder im Landtag vorgelegt hat.

9 Gesetzentwürfe, 127 Beschlussanträge sowie 17 Begehrensanträge und Begehrensgesetzentwürfe gehen auf das Konto des Abgeordneten der BürgerUnion. 211 mal hat Pöder formelle Anfragen an die Landesregierung gestellt.

Was Pöder natürlich verschweigt: Nur ein Bruchteil der Anträge wurde vom Landtag auch angenommen, der Rest war sprichwörtlich „für die Tonne“.

Trotzdem: Kein anderer Politiker einer Ein-Mann-Fraktion kommt auf so viele Anträge wie der Chef der BürgerUnion.

Dabei wird Pöder unterstützt von den Mitarbeitern in der BürgerUnion, allen voran Co-Landessprecherin Josefa Brugger und von den beiden Mitarbeitern in der Landtagsfraktion, Stefan Taber und Dietmar Zwerger.

Bei den Gesetzentwürfen geht es unter anderem um familienpolitische Fragen, Spielsucht, Landtagswahlgesetz, Volksabstimmungen sowie Benzinpreissenkung und das Wohnbauinstittut.

Auch bei den Beschlussanträgen sind familienpolitsiche Schwerpunkte zu finden, ebenso wie Bürokratieabbau, Transparenz und Entlastung von Bürgern, Familien und der kleinen und mittleren heimischen Betriebe.

Statistisch gesehen hat die Einmann-Landtagsfraktion BürgerUnion im Landtag alle 4 Tage einen Gesetzentwurf, Beschlussantrag oder Begehrensantrag eingereicht sowie jeden 3. Tag eine Landtagsanfrage.

Pöder kommentiert: „Es wäre immer noch mehr Arbeit nötig und mit zusätzlichen Mitarbeitern wohl auch möglich, aber unter den gegebenen gesetzlich begrenzten Voraussetzungen leisten wir mit unseren Mitarbeitern im Fraktionsbüro und mit den Unterstützern in der Partei doch viel Arbeit für Südtirol und die Südtiroler.“

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen