Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Das Flughafen-Risiko

Das Flughafen-Risiko

LH Arno Kompatscher stellt klar: Das angekündigte Referendum zum Flughafen-Konzept soll im Frühjahr 2016 stattfinden.

(tom) Wahlversprechen einzuhalten, birgt Risiken. Des Risikos, dass die von ihm angekündigte Bürgerbefragung zum Bozner Flughafen auch dessen Ende bedeuten könnte, ist sich Landeshauptmann Arno Kompatscher offenbar bewusst. Er hat sich, nach anfänglichem Zögern, für eine Vorwärtsstrategie entschieden. Ein von oben verordnetes Referendum über das Konzept für die Erweiterung des Bozner Airports. Nach dem Motto: Bevor die Gegner Unterschriften sammeln, lieber selbst aktiv werden.

„Ich gehe davon aus, dass das Referendum im Frühjahr 2016 stattfindet“, sagt Kompatscher.

Die Marschroute bis dahin: Im Oktober soll das Konzept für eine wirtschaftlich tragbare Nutzung des erweiterten Flughafens. Dazu ein eigenes Landesgesetz, das die Parameter für die Investitionen und Obergrenzen für Betriebszuschüsse vorsieht. Inklusive eines fünfjährigen Probelaufs als möglicher Ausstiegsstrategie.

Dass der Landeshauptmann ein entschiedener Flughafen-Befürworter ist, daran lässt er keinen Zweifel und macht bereits jetzt Werbung für das Ja bei der Abstimmung: „Wir können uns nicht leisten, von der Landkarte zu verschwinden. Wenn zum fertigen Haus ein Detail fehlt, kann man es nicht mehr abreißen. Der Flughafen kostet uns gerade drei Prozent des Mobilitätsbudgets“.

Mindestens 50 Prozent der Abstimmenden müssten es ebenso sehen, denn laut Kompatscher will sich die Landesregierung an das nicht bindende Ergebnis halten.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen