Du befindest dich hier: Home » Politik » Aufgestocktes Familiengeld

    Aufgestocktes Familiengeld

    Zusätzlich rund acht Millionen Euro an Familiengeld stellt das Land heuer zur Verfügung. Diesen Betrag hat die Landesregierung kürzlich im Nachtragshaushalt eingeplant.

    Rund 25,4 Millionen Euro an Familiengeld zahlt das Land bis September 2015 aus. Um den Gesamtbedarf bis Jahresende abdecken zu können, sind zusätzlich 8,2 Millionen Euro erforderlich. Auf Antrag von Familienlandesrätin Waltraud Deeg hat die Landesregierung diese Mittel kürzlich im Nachtragshaushalt eingeplant.

    Landesrätin Waltraud Deeg

    Landesrätin Waltraud Deeg

    Dieser muss im Herbst vom Landtag verabschiedet werden. „Damit stellen wir die Auszahlung des Familiengeldes bis zum Jahresende sicher und ebenso die Finanzierung des erweiterten Sommerbetreuungsangebotes, für das heuer zusätzlich 750.000 Euro zur Verfügung gestellt werden“, erklärt Familienlandesrätin Deeg. Für die Sommerbetreuung von Kindern und Jugendlichen im Alter von drei bis 15 Jahren stehen 2015 insgesamt 4,85 Millionen Euro zur Verfügung.

    Derzeit erhalten rund 12.500 Familien in Südtirol das Landesfamiliengeld. Damit sollen die Familien finanziell entlastet werden. „Einerseits unterstützten wir dadurch Eltern, die ihre Kinder zu Hause erziehen. Und für Familien, die ihre Kleinkinder Kitas, Kinderhorten oder Tagesmüttern anvertrauen, erleichtert das Familiengeld des Landes andererseits die Bezahlung dieser Dienste“, ist Landesrätin Deeg überzeugt.

    Das Familiengeld des Landes wurde vor mehr als zehn Jahren eingeführt, um Eltern in der Betreuung und Erziehung von Kleinkindern bis zum dritten Lebensjahr finanziell zu unterstützen. Mit dem  Landesfamiliengesetz aus dem Jahr 2013 wurde die Unterstützungsmaßnahme auf eine neue rechtliche Grundlage gestellt. Zudem wurde der Betrag im Jahr 2014 von monatlich hundert Euro pro Kleinkind auf 200 Euro angehoben.

    Seit der Einführung des Landesfamiliengeldes im Jahr 2005 sind die bereitgestellten Mittel konstant angestiegen, von rund fünf Millionen Euro im Jahr 2005 auf 31,8 Millionen Euro im Jahr 2014. Von Juli 2005 bis Juni 2015 hat das Land insgesamt 175 Millionen Euro an Familiengeld ausbezahlt.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • ......

      Kein Mehr. Es wird lediglich das Geld, das sie sich vorher vom Familiengeld abgezwackt haben, wieder zurückgegeben, weils aufgeflogen ist. Es gibt keinen cent mehr für Familien.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen