Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » „Blöder Sturz“

    „Blöder Sturz“

    Lilliana Di Fede im KrankenhausDie ehemalige Bürgermeisterin von Leifers liegt im Krankenhaus – weil sie mit ihrem Fahrrad gestürzt ist und sich den Ellenbogen gebrochen hat.  

    „Und hier bin ich wieder – sollte sich jemand gefragt haben, wo ich stecke“, schreibt die ehemalige Bürgermeisterin Lilliana die Fede auf ihrer Facebook-Seite unter ein Foto von sich selbst im Krankenhaus. „Ich hatte einen blöden Fahrradunfall und habe mir den Ellenbogen gebrochen und musste daher operiert werden“, erklärt Lilliana Di Fede.

    Nach der Operation, die gut verlaufen ist, ist die Ex-Bürgermeisterin jetzt wieder wohlauf und postet daher ein Foto aus dem Krankenzimmer. „Die Operation ist gut verlaufen und wenn alles passt kann ich morgen wieder nachhause gehen“, sagt die PD-Chefin.

    Zu schnell sei sie mit dem Fahrrad nicht unterwegs gewesen, lacht Lilliana Di Fede, die sagt, dass es einfach dumm gelaufen sei. „Jetzt muss ich in Zukunft ein bisschen mehr aufpassen und meinen Arm schonen“, sagt die ehemalige Bürgermeisterin.

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (3)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • PROF:

      Leider dumm gelaufen für L.Di Fede,ich kenne noch jemanden den vor einigen Tagen dasselbe mit dem Fahrrad passiert ist, Ellebogen kaputt,inzwischen auch schon operiert.
      Wünsche beiden baldige Genesung.

    • paulus

      und wenn es sonst nichts zu melden gibt, schreiben wir mal zur abwechslung was privates über unsere politiker.

      wen interessiert das?

      • MarkaP

        Privat? Ist sicher bei der Fahrt zur Arbeit gestürzt… wobei Politiker und arbeiten.. passt auch wieder nicht. Also doch Privat. Sorry 😀

        Gute Besserung, ich kenne auch welche die im KH liegen, aber um die schert sich keine Presse 🙂

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen