Du befindest dich hier: Home » News » „Pegida ist nicht mehr interessant“

    „Pegida ist nicht mehr interessant“

    Im Sommergespräch mit der TAGESZEITUNG erklärt Andreas Pöder, warum er zum „König des Sommerlochs“ wurde, wieso Thomas Egger „immer nur an sich selbst denkt“ – und warum sich die Landessprecherin der Bürgerunion mit nur 34 Stimmen ihren Platz im Meraner Gemeinderat verdient.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (20)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Hubert

      obwohl der Interwiew Führer es versuchte – auf den Leim ist ihm Pöder nicht gegangen, so jedenfalls mein Eindruck

    • Inge

      Warum werden in vielen Südtiroler Gemeinden Wahlen abgehalten wenn die SVP nur eine einen Kandidaten zulässt oder vielleicht zwei Kandidaten?
      Verdienen sich diese Wahlen ohne Auswahl, das Wort Wahl?

    • BatMan

      In welcher Zeit ist Pöder steckengeblieben? Hier Eine kleine Volkskunde für Pöder, dass er sieht welchen Schmarrn er von sich gibt! Begreifen wird er es sowieso nicht wollen, denn dann wäre er ja als Politiker überflüssig

      https://www.boell.de/de/2015/02/17/kleine-volkskunde-erster-teil

    • bergbauer

      das Sommerloch ist genauso uninteressant wie der pöder.

    • Pupps

      ….Poeder ist und war nie interessant….ein faehnchen im wind…egozentrisch und populist

      • schorsch

        richtig! – ergänzend: ein Mann, der jederzeit bereit ist, eine Partei zu spalten bzw. sich selbst zum Partei-Kaiser zu krönen, wenn der demokratisch gewählte Obmann/Obfrau gerade auf Urlaub weilt.
        Man kann von der Politik hervorragend leben, die Voraussetzung ist, daß man mit vielen Zungen züngeln kann.

    • yes

      so ein rotzfrecher interviewer… Pöder ist zwar wie er ist (mior auch nicht gerade sympathisch) aber ein wenig Respekt hat auch er verdient…

      Journalismus á la Tageszeitung halt

    • wellen

      Bravo Anton Rainer! Gut recherchiert, mit Aussagen und Zahlen konfrontiert, die richtige Portion Ironie…..Pegida-Pöder, Steigbügelhalter, Zweckbündnis mit ex-Egger, Sommerlochkönig, 34 Stimmen in Meran, in 4 Gemeinden kandidiert, davon in 2 letzte Partei, one-man-show……..köstlich, die jungen Journalisten.Punkt getroffen! Note 10!

    • Garuda

      Pöder hat wohl nicht die jüngste Doku auf dem ZDF gesehen oder tut zumindest so als habe er sie nicht gesehen, denn sonst könnte man nicht einen solchen Topfen von sich geben, dass bei Pegida ganz normale Leute demonstrierten, wenn nachweislich Rechtsradikale und Holigans und das vorallem mit sehr viel Gewaltbereitschaft und -potential daran teilgenommen haben.

      Aber was will man sich von so einem populistischen rechten Wendehals auch anderes erwarten.

      Pöder go home

    • Ladi

      Gute Fragen, allerdings hat die ergänzende Frage gefehlt, warum er sich weigert den Ladins – mit denen er sich ja anscheinend so gut versteht – die vor den Wahlen vereinbarte (anteilsmässige) Parteiabgabe zu bezahlen.

    • Michl

      Anton Rainer for President! Kompliment Herr Rainer, genau so muss man mit einem total unbedeutenden Politpopulisten wie Pöder umgehen!

    • hubert

      Hallo Garuda,
      weißt anscheinend nicht, dass das ZDF ein ganz von den großen Volksverräterparteien geführter Propagandasender ist.

      • Garuda

        @Hubert

        Wer sind denn die großen Volksvertreter?
        Nun kann man die Presse parteipolitisch vereinnahmt sehen oder auch nicht. Aber glaubst du alle Ernstes dass soviel Bild- und Tonmaterial ohneKlagen stehen gelassen würden, wenn es nicht wahr wäre?

        Und ein Vorsitzender der Pegida mit Hitler-Foto und entsprechender abartig Bezeichnung von Immigranten sagt schon alles. Da hörtbsich jeder Spaß auf.

      • Yannis

        Nein Hubert, das weis Garuda nicht, weil er es nicht wissen will !!

        Natürlich mischen sich unter den PEGIDA´s ein paar lächerlich wenige Neonazis, aber zu über 99% sind es ganz normale Bürger, die einfach Sorge haben was daraus wird wenn es so wie bis jetzt mit der Immigration weiter geht.

        Wenn ein Fußball-Stadion mit zehntausenden Fan´s gefüllt ist, sind auch immer ein paar Hooligans und andere Randalierer darunter, aber deswegen sind nicht alle Anwesenden gleich Hooligans bzw. Randalierer !!

      • Yannis

        Nein Hubert, das weis Garuda nicht, weil er es nicht wissen will !

    • Leitln Leitln

      De hobm´s peade guit gimocht, find I….

    • BatMan

      Wos mir am meisten af die Eier geat isch, dass i sette Leit., wie in Pöder durchfietern mues. Net Pegida isch überhoult. Du, mit deiner Weltonschauung bisch überhoult!!!

    • astrid

      @BatMan..jetzt hosch woll en Löffl zu voll gnummen. Dor Pöder isch gor net schlecht- schlecht isch ober es Umfeld und sette Leit wie du- dei lai zu meckern homm und selber nix derzua tian. Probier du amoll in der Opposition eppes zu bewegen- do werd ols von der Sommlpartei oi gstimmt. Do kimp a a Pöder net weiter- der werd schun rechtzeig von die Obergschaidn gebremst.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen