Du befindest dich hier: Home » Kultur » Oper im Wohnzimmer

Oper im Wohnzimmer

Die Home Opera Gruppe: Highlights aus Oper und Klassik ganz nah am Publikum

Die Home Opera Gruppe: Highlights aus Oper und Klassik ganz nah am Publikum

Internationale Solisten zeigen Im Kunstraum ZOTT’S ARTSPACE DOLOMITES im Hotel Fanes, dass Oper auch im intimen Rahmen großartig funktioniert. Das Ensemble „Home Opera“ führt ein Repertoire von Mozart bis Gershwin auf.

Statt weit entfernt von den Zuhörern präsentieren die Sänger die schönsten Arien und Duette aus Opern bis hin zu seltenen Pretiosen der klassischen Musik mitten im Auditorium. Sie bewegen sich zwischen den Plätzen und interagieren mit den Zuhörern. In wechselnden Rollen zeigen sie ihre Wandelungsfähigkeit und die vielschichtigen Facetten ihrer Stimmen. Dabei entführen sie das Publikum mit amüsanten Moderationen und Anekdoten zu den einzelnen Stücken auf eine musikalische Reise durch die Geschichte der Oper.

Die Idee zur Oper im kleinen Format ohne große Bühne und Orchester stammt von der Mezzosopranistin Hetna Regitze Bruun. Die dänische Sängerin ist Absolventin der Royal Academy of Music in Kopenhagen. Sie ist eine renommierte Solistin (Mezzosopran-Fach) und hat zahlreiche Liederabende in Dänemark, England, Deutschland, Italien, Belgien und den USA gegeben. Zusammen mit dem Pianisten Kristoffer Hyldig (Bruun Hyldig Duo) hat sie bei NAXOS international alle Lieder von Olivier Messiaen eingespielt. Die CD wurde von der Kritik hoch gelobt.

Die Sopranrollen singt die Schweizerin Laurence Guillod. Sie sang viele Rollen in der Oper in Lausanne und Basel, nachdem sie ihr Studium an der Haute Ecole de Musique de Lausanne mit einem Master als Solistin abgeschlossen hatte. In der Spielzeit 2014/15 brillierte sie in Verdis La Traviata. In Frankreich gab sie ihr Debut als Julia in „Romeo und Julia“ und in der Schweiz als Adina in „Der Liebestrank“.

Der italienische Bariton Francesco Salvadori komplettiert das Trio. Er schloss sein Studium am Conservatorio Luigi Cherubini in Florenz mit Auszeichnung ab und sang an internationalen Bühnen in Valencia, Piacenza und Teneriffa sowie bei Festivals wie Verbier oder Spoleto. Dabei arbeitete er mit wichtigen Direktoren und Dirigenten wie P. Domingo, L. Nucci, S. Ranzani, R. Boer oder D. Livermore zusammen. Nach seinem Auftritt in St. Kassian wird er sein Debut als Guglielmo in Così fan tutte am Maggio Musicale Fiorentino geben.

Virtuos begleitet wird der Gesang von dem Pianisten Markus Syperek. Der extrem vielseitige, junge Musiker und Stipendiat des Richard-Wagner-Verbandes studierte Dirigieren an der Musikhochschule Karlsruhe. Seit 2006 lebt er als freischaffender Pianist, Dirigent, Arrangeur und Repetitor in Berlin.

Mit der „Home Opera“ präsentiert ZOTT‘S ARTSPACE DOLOMITES im Hotel Fanes ein musikalisches Sommer-Highlight in Alta Badia. Ab Dezember 2015 wird in den Ausstellungs-räumen wieder internationale Kunst zu sehen sein. Die Initiatoren der Galerie sind der Münchner Unternehmer und Kunstsammler Christian Zott und der Südtiroler Hotelier Reinhold Crazzolara.

Termin 20. und 21. August jeweils 21 Uhr. Ticketreservierung: [email protected] Telefon: +39 0471 849470

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen