Du befindest dich hier: Home » Chronik » Fleißige Feuerwehr

    Fleißige Feuerwehr

    Fleißige Feuerwehr

    In der Nacht zum heutigen Samstag hatten Südtirols Freiwillige Feuerwehren alle Hände voll zu tun. Wo mussten die Wehrmänner ausrücken?

    Gleich in mehreren Gemeinden Südtirols mussten in der Nacht auf Samstag die Feuerwehren ausrücken. Allein die Freiwillige Feuerwehr Pfalzen rückte zu mehreren Einsätzen aus:

    Mittels Sirene und PRE wurde die FF Pfalzen um 17.00 Uhr gerufen. Ein Baum blockierte nach einem heftigem Sturm mit Gewitter die Pustertaler Sonnenstraße Richtung Bruneck. Zwei Fahrzeuge mit 13 Mann enfernten den Baum.

    Umgestürzter Baum (FF St. Lorenzen)

    Umgestürzter Baum (FF St. Lorenzen)

    Bei einem Wassereintritt in den Umkleidekabinen in der Sportzone musste ein Fahrzeug mit sechs Mann das eingedrungene Wasser absaugen. Nach einer Stunde war der Einsatz beendet. Auch in das Gebäude Alte Sportbar drang Wasser ein. Ein Fahrzeug mit fünf Mann saugte mit einer Tauchpumpe das Wasser ab.

    Zahlreiche Keller mussten die Freiwilligen Feuerwehren auch im Vinschgau auspumpen, da Wasser eingedrungen war. Eine Mure war in der Nacht am Stilfser Joch abgegangen.

    Eine Mure war hingegen in St. Vigil in Enneberg abgegangen. Schon gestern Nachmittag waren in St. Lorenzen Bäume auf die Bahngleise gestürzt und mussten entfernt werden.

    Wehrmänner von fünf Feuerwehren (Penon, Margreid Zug Fennberg, Margreid, Kurtatsch und Graun) wurden kurz nach Mitternacht alarmiert – weil mehrere Bäume nach Einschlag eines Blitzes brannten. Das Feuer konnte rasch gelöscht werden.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (3)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen