Du befindest dich hier: Home » Chronik » Sichere Ferien

    Sichere Ferien

    Im Sommer weist die Staatspolizei auf einfache Vorkehrungen hin, die das Risiko reduzieren, dass Diebe in eine Wohnung einbrechen. Wo muss man besonders aufpassen?

    Die Staatspolizei warnt vor folgenden Schwachstellen:

    1. Die Tür sollte immer abgesperrt und die Fenster vollständig geschlossen werden. Ein gekipptes Fenster ist gleich unsicher wie ein offenes Fenster.
    2. Ein Nachbar soll damit beauftragt werden, die Post regelmäßig zu kontrollieren und aus dem Briefkasten zu nehmen, damit die Abwesenheit nicht augenscheinlich ist.
    3. Bei Festnetztelefonen lohnt es sich, den Hörer nicht aufzulegen, damit das Besetztzeichen ertönt und eventuelle Diebe nicht wissen, ob jemand daheim ist.

    Zu diesen klassischen Hinweisen gibt die Staatspolizei neue Tipps, die mit der Entwicklung neuer Technologien aufgekommen sind und das Risiko unangenehmer Überraschungen reduzieren können.

    1. Wer seinen Urlaub antritt, sollte diese Information nur Kontakten zugänglich machen, die er auch im richtigen Leben kennt. Diebe verwenden auch Informationen, die sie aus sozialen Netzwerken erhalten.
    2. Niemals sollten in der Statusanzeige Ihres Profils genaue Angaben zu Ihrer Abwesenheit gemacht werden.
    3. Automatische Abwesenheits-Antworten bei Email-Accounts sind praktisch – aber gefährlich. Wer sie aktiviert, sollte darauf achten, dass der Zeitraum der Abwesenheit nicht angegeben ist.
    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (11)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen