Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Die Resolution

    Die Resolution

    Die Resolution

    Die Vertreter der Gemeinde Eppan haben eine Resolution zur Flüchtlingsunterbringung in der Mercanti-Kaserne unterzeichnet. Landesrätin Martha Stocker zeigt sich davon nicht sonderlich beeindruckt.

    Der Eppaner Bürgermeister Wilfried Trettl und die Fraktionssprecher der im Gemeinderat vertretenen Parteien und Gruppierungen haben sich bei Soziallandesrätin Martha Stocker eingefunden, um ihr eine Resolution in Bezug auf die von der Landesregierung geplante Unterbringung von Flüchtlingen in der Mercanti-Kaserne in St. Michael zu überreichen.

    Gemeinsam hat man in einer eigenen Sitzung dieses Papier ausgearbeitet, um die Rahmenbedingungen für die Unterbringung der Flüchtlinge abzustecken. „Ich nehme diese Resolution zur Kenntnis“, sagt Landesrätin Martha Stocker.

    „Die Gemeinde Eppan fühlt sich bei dieser Entscheidung zu wenig miteinbezogen, auch sind noch viele Fragen offen“, erklärt Bürgermeister Wilfried Trettl. Besonders die Fragen zur Anzahl und zur Art der Unterbringen der Flüchtlinge stehen noch offene Fragen im Raum, die man als Gemeinde gerne vorab geklärt hätte. „Wir wissen nicht, ob die Flüchtlinge in Containern, Fertigbauten oder im sanierten bestehenden Gebäude unterkommen sollen“, so Trettl. Dazu gab es weder beim Informationsabend mit der Landesrätin am 8. Juli noch gibt es heute klare Aussagen, bedauern die Fraktionssprecher.

    LESEN SIE IN DER HEUTIGEN PRINT-AUSGABE: 

    *Welche Forderungen die Gemeinde stellt und was die Landesrätin zu dieser Resolution sagt. 

    Clip to Evernote

    Kommentare (91)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Hubert

      Wenn die Bürgermeister in der Sache nicht mal eingebunden sind, dann kann man sich vorstellen, wie die Landesregierung insgesamt vorgeht – nur weiter so.
      Oder kann es sein, dass Eppans Bürgermeister nicht „einer von ihnen“ ist?

    • Gunti

      Anstatt den Flüchtlingen in Ihrer Heimat die Unterbringung zu sichern, suchen wir hier verzweifelt um Unterkünfte und geben dabei sogar mehr Geld aus und tun weder den Flüchtlingen noch allen anderen er was gutes….Aber das wollen die Politiker einfach nicht verstehen und unterstützen so mit diesen Menschenhandel, wo gar einige sich eine Goldene Nase verdienen…

      • Alter Egon

        Flüchtlinge in ihrer Heimat unterbringen?
        Wählst du die Freiheitlichen oder verweigerst du nur so Informationen?
        https://pbs.twimg.com/media/BdOdNF-CQAEVWH8.jpg

        • Luis

          Ihre Reaktion gibt Gunti recht.

          • Natürlich

            Na Luis: Wo sind deine Argumente? Ich kann sie nicht finden.

            • Luis

              Wer sucht der findet sie. Aber mit Ihrem Wegschauen werden bestimmt keine finden wollen.

            • Luis

              Wer sucht der findet sie. Aber Sie mit Ihrem Wegschauen werden bestimmt keine finden wollen, können,…

            • Natürlich

              Wo nichts da ist, da kann man auch nichts finden.

              Ansonsten kann mir Luis sicherlich nochmal seine Argumente nennen. Das dürfte doch kein Problem sein, oder?

            • Luis

              Sie haben von den vielen sozialen Problemen im Staate Italiens mit 60.000.000 Einwohnern nichts gehört? Die steigen rapide.
              Die Arbeitslosigkeit ist bereits so hoch wie nie zu vor und die Regierung Italiens vernachlässigt Millionen von den eigenen Bürgern.
              Die sozialen Spannungen, Kriminalität, u.v.m. werden mit den Flüchtlingen immer mehr angeheizt.

            • Natürlich

              Genau. Deswegen braucht sich Italien nicht mehr an die Genfer Flüchtlingskonvention und Urteile des Europäischen Gerichtshofs für Menschenrechte halten. Sag mal: geht’s noch?

              Es ist einfach nur beschämend, Flüchtlinge und arme Bevölkerungsschichten gegeneinander auszuspielen.

              Schon wieder werden Flüchtlinge mit Kriminalität und sozialen Spannungen in Verbindung gebracht. Wie war das nochmal mit den unbegründeten Ängsten?

      • Inge

        Wenn Politiker nicht Gesetze einhalten, warum sollen es die Bürger?

    • Sabine

      Unsere Landesregierung beeindruckt der Wille des Volkes eigentlich so gut wie nie. Aber offensichtlich profitieren in Südtirol einfach zu viele Menschen vom SYSTEM EDELWEIß. So eine Landesregierung dürfte es gar nicht geben, hätten die Leute auch nur einen Funken Verstand!

    • mabuse

      sabine wundert es dich – die ist ja auch eine lehrerin ….!!!! hast du das interwiev auf zdf gesehen – nur mehr zum fremdschaemen!!!!!“

    • schorsch

      Im kleinen slovakischen Gabcikovo stimmte das Volk mit 97 Prozent gegen die Unterbringung von 500 Asylanten – das Ergebnis wird ignoriert. Die Martha dürfte in Gabcikovo Blutsverwandte haben und ein gemeinsames Gen namens Ignoranz.
      Wahr ist aber auch: sie wurde vom Südtiroler Volk gewählt.

      • Luis

        Dann braucht sich niemand wundern wenn wieder Brände gelegt werden oder Gewalttätigkeiten verübt werden. Wenn Regierungen gegen die Bürger regieren, kommt es zu Radikalisierungen.

        • Natürlich

          Eine Mehrheit der Bevölkerung hat sich in einer Volksabstimmung gegen den Bozner Flughafen ausgesprochen. Darf man also dann den Bozner Flughafen anzünden?
          Eine Mehrheit der Bevölkerung der Gemeinde Bruneck hat sich in einer Volksbefragung gegen das Projekt Ried am Kronplatz ausgesprochen. Darf man also dann die betreffende Seilbahnanlage anzünden?

        • Patrick

          Selten so einen Schwachsinn gelesen. Wenn die Regierung eine unpopuläre Entscheidung trifft, darf man gleich Brände legen und gewalttätig werden?
          Die Leute müssen endlich mal aufwachen und einsehen, dass es Probleme gibt die man nicht einfach mit Stammtischparolen lösen kann und dass es eben hier und da mal auch was bitteres zu schlucken gibt.

      • Yannis

        @schorsch,
        Dann wundert man sich, dass wenn die Politik nahezu 100% des Volkswillens ignoriert, dann Teile des Volkes zur Verhindertung der Zustände die diese politische Ignoranz hervorbringt zur Selbsthilfe greifen.

      • schorsch

        „Mund aufmachen, Haltung zeigen“, meint also die Frau Reschke. Dieser Meinung bin ich auch.
        Die Dame verwechselt bzw. vermischt jedoch harte und bertechtigte Kritik am Versagen der Politiker und an den reinen Wirtschaftsflüchtlingen mit Haßbotschaften. Es stellt sich daher die Frage, wessen Brot sie ißt.

        • CH

          Mutmaßlicher Anschlag in Freital: Auto von Linken-Politiker explodiert
          https://www.tagesschau.de/inland/freital-autobrand-101.html

          Ist das harte und berechtige Kritik?

          • schorsch

            Wir könnten jetzt die letzten 50 Jahre Revue passieren lassen und alle Mordversuche, Attentate der Linksextremisten in Europa penibel auflisten. Es ist eine riesige Liste mit unzähligen Opfern. Jeder weiß es und Ihr Hinweis ist deshalb scheinheilig.
            Was wir aktuell alle tun können ist, jeden Extremismus, gleich welcher Ideologie, mit fester Haltung zu bekämpfen. Gewalt gegen Andersgesinnte darf es nicht geben.

            • CH

              Aufrechnen von Gewalt? Shame on you!

              Wer „Dreckspack, soll im Meer ersaufen“ schreibt oder Flammenwerfer gegen Flüchtlingskinder einsetzen will, hat das Maß längst überschritten.

              Hinter „harter und berechtigter Kritik am Versagen der Politiker“ verstecken sich Mord- und Gewaltdrohungen im Internet und diese bieten den Nährboden für Anschläge auf unliebsame Politiker und Brandanschlägen auf Flüchtlingsunterkünfte.

            • Luis

              Was muss geschehen, bis sehr viele Menschen aufwachen und gegen diese Flüchtlingspolitik auf die Strasse gehen?

        • Inge

          Viele Probleme haben viele Menschen mit den Flüchtlingen aufgehalst bekommen. Wer das nicht sieht oder nicht sehen will oder sehen kann wird mit der Zeit eines besseren belehrt.

      • CH

        @ Natürlich
        wenn Sie sich wohl fühlen, unter meinen Namen zu schreiben, machen Sie das !
        Da ich mittlerweile weiß, wer hinter Ihrem “ Natürlich “ steckt, wundert mich das nicht 🙂
        Übrigens, ich wiederhole mich gerne : ich bin gegen kriminelle Ausländer und gegen jene, die diese wohlwollend unterstützen

        • Garuda

          @CH

          Wer ist denn die Userin namens Natürlich?
          Sagen Sie es uns, dann wird diese linksextreme Frau endlich als Sau durch das Dorf getrieben.

          🙂

          • Natürlich

            Oh, da haben sich ja die richtigen getroffen: Da der Ausländerfeind CH, hier der Grünenhasser vom Dienst.

            Der Benutzer namens Garuda kann mir sicherlich erklären, inwiefern ich linksextrem sein soll. Ich höre…

            Ein Sherlock Holmes wird der Benutzer namens Garuda nicht mehr, da er ewig lang nach mir suchen wird, wenn er nach einer Frau Ausschau hält. Aber wenn der Benutzer namens Garuda sich weiter blamieren will: nur zu!

            Genau: Andersdenkende wie eine Sau durchs Dorf treiben. Schön, dass der Benutzer namens Garuda ganz offen über seine politischen Methoden spricht.

            • CH

              @ Natürlich
              Ihre Ausdrucksweise ist sehr vulgär und zeugt von geringer Bildung!
              Ich sehe,Sie haben sich viel von Ihren kriminellen Verwandten abgeschaut, leider 🙂 🙂 🙂 schönes Wochenende 🙂

            • Natürlich

              Ooooooooh, der arme wehleidige CH. Taschentuch gefällig? Als es darum ging, Andersdenkende in Umerziehungslager zu schicken, da war CH nicht so zimperlich.

              Aber so ist CH nun mal: austeilen kann er, beim Einstecken besteht noch eindeutig Verbesserungsbedarf.

              Will mir CH etwa unterstellen, dass ich kriminell sei bzw. dass ich aus einer kriminellen Familie stamme?

              Ich warte weiterhin darauf, dass mir CH sagt, wer ich nun sein soll. Na: Wird es dieses Jahr noch etwas damit oder wie lange muss ich darauf warten?

          • Garuda

            @Natürlich
            @CH

            Was der linksfaschistischen User oder Userin namens Natürlich schreibt ist ohnehin niveaulos und seine Sprache hat längst verraten, wer sich hinter dem Nickname versteckt.

            Dass gerade diese/r User/in sich erdreistet unter einem fremden Nickname von CH zuschreiben, wo er andere, die unter ihrem/seinem Nickname schreiben als widerliche Kreaturen bezeichnet, sagt doch alles. Denn wie würde die Userin namens Natürlich reagieren, wenn man Flüchtlinge so bezeichnen würde, was mir ohnehin weit fern liegt?

            Also das Menschenbild dieser Userin ist längst bekannt: hier die widerlichen Kreaturen dort die armen Flüchtlinge. Gibt es etwa Menschen zweiter Klasse für die linksfaschistischen Userin namens Natürlich?

            • Natürlich

              Hat der Benutzer namens Garuda nicht behauptet, dass er mir nicht mehr antworten würde. Da sieht man wieder mal, dass die Ankündigungen des Benutzers namens Garuda keinen Pfifferling Wert sind.

              Schon wieder stellt sich die Frage, inwiefern ich linksfaschistisch sein soll? Ob mir der Benutzer namens Garuda das noch dieses Jahr erklären wird? Man weiß es nicht…

              Na los dann: wer bin ich? Traut sich der Benutzer namens Garuda etwa nicht? Oder ist das wieder mal eine Ankündigung nach dem Motto „molto fumo, poco arrosto“?

              Gar nichts erdreiste ich mir, da dieser Vorwurf von CH und vom Benutzer namens Garuda einfach nur eine infame Unterstellung ist. So sieht es aus!

              Jemand, der unter meinem Benutzernamen Kommentare schreibt, um mich zu diskreditieren, hat sich die Bezeichnung „widerliche Kreatur“ redlich verdient.

        • Natürlich

          Einen Scheissdreck weiß CH. Aber wenn CH eine unbeteiligte Person mit ins Spiel ziehen will, dann nur zu. Mal sehen, ob CH diesen Mut besitzt. Den Mut, Andersdenkende in Umerziehungslager stecken zu wollen, besitzt CH ja auch. Das geht schon.

          Lächerlich, einfach nur lächerlich ist dieser CH. Wie kann mir etwas Spaß bereiten, was ich gar nicht mache? Aber ich finde es schön, dass CH nun auch mal diese Folgen spürt. Als es mir passiert ist, da hat sich CH ja nur lustig darüber gemacht.

          Dass CH gegen kriminelle Ausländer ist, pfeifen die Spatzen mittlerweile von den Dächern. Nur bei kriminellen Einheimischen hört man von CH auffallend wenig bzw. besser gesagt überhaupt nichts. Schöne Grüße von der Doppelmoral!

          CH kann mir sicherlich zeigen, wo ich Kriminelle (egal welcher Herkunft) wohlwollend unterstützt haben soll. Ich höre…

    • Andreas

      @Sabine
      Überrascht es Dich eigentlich, dass sich Stocker, bei Kommentaren wie Deinen, nicht für die Meinung solcher Leuchten interessiert?
      Versuchs mal mit Argumenten, wird aber schwierig werden….

    • Robert

      Aha, nicht sonderlich beeindruckt. Schaugmer mal ob unsere fehlenden Wählerstimmen sie mehr beeindrucken.

    • andy

      Gundi hat Recht
      jeder Mensch sollte in dem Land leben können wo er geboren wurde, deshalb ist es höchste Zeit, dass man die Diktatoren in diesen Ländern vor den Pranger stellt damit die Leute ihr Land wieder für lebenswert halten und gar nicht auf den Gedanken kommen müssen zu flüchten

    • Florian Egger

      Wir könnten in St. Michael nicht einmal eine Informationsveranstaltung organisieren, weil wir zu wenig erfragen. Die diese Flüchtlinge sind schon mal bis zu uns zugekommen und haben Schicksale hinter sich, daher sollen wir helfen, keine Frage. Aber ausnutzen oder gar ausbooten sollten wir uns nicht lassen, bloß weil wir mächtigen Menschen zuwider sind. Es geht um Menschen und um Menschenwürde.

    • der Günther

      Schönes Fleckchen Erde, da wo die Kasernen sind. Kenne einige in Eppan, die auf Wohnungssuche sind. Vielleicht sollte man/frau besser nachdenken…

    • Felix von Wohlgemuth

      Wia gsog, es Problem isch die fehlende Information…und i hon ehrlich ongst, dass mir dei Informationen net kriagen, weil die Frau Stocker koane Ontworten auf insere Frogen hot! Bei der Infoveronstoltung in Eppsn hoben mir z.b. gfrog, ob a finanzielle Unterstützung für die Gemeinde vorgsegen isch, um a begeitende Sozialarbeit einzurichten…große Augen von Frau Stocker, als ob man chinesisch reden tat. Weitere Frage ob deutsche oder österreichische Studien vom Lond angfordert worden sein, welche sich mit Integration im làndlichen Bereich befossen…ebenso Fehlanzeige. Jo sie hot netamol beontworten kennen, welcher Prozentsotz an Flüchtlingen im Verhältnis zur Dorfbevölkerung eingholten werden sollet, um a qualitative Integration zu ermöglichen…des olls bring ins Eppaner auf die Polme, zeugt es doch von absolutem Unvermögen und Planlosigkeit der s.g. Soziallandesrätin!!

    • Garuda

      Beschämend wie sich linke und rechte FundamentalistInnen bezüglich der Migration gegenseitig hochschaukeln und genau dafür verantwortlich sind dafür, dass Hassparolen, Vorurteile und sogar Ausschreitungen gegen die Ärmsten der Armen stattfindet.

      Die Verharmlosung durch die Linken fühlen sich meines Erachtens gerade die Rechten in ihren Klischees und Hasspredigten bestätigt und dazu aufgestachelt.

      Ich verabscheue beide Positionen, denn der Faschismus kommt über die Linkenbzw. Der Antifa und niemals sagen, nun bin ich da.

      Da lob ich mir eine Frau Stocker, die sehr sachlich und nüchtern, ja kühl und rational an die Sache herangeht.

      Respekt vor der LRin Stocker.

      • Luis

        Kühl und verraucht war diese Lehrerin immer schon. Rational sieht anders aus.

      • goggile

        Garuda PAPPN HEBN!!!!!!!!!!!!!!!!!!

      • Natürlich

        Endlich hat es der Benutzer namens Garuda gesagt: Die Linken sind für die Angriffe auf Asylbewerberheime mitverantwortlich. Sonst noch etwas? Am besten also auf Hassparolen und Ausschreitungen überhaupt nicht mehr reagieren, dann kann sich niemand mehr hochschaukeln. Nicht wahr?

        Genau: Ganz schlimm diese linken Faschisten, die Drohungen und Anschläge gegen Asylbewerberheime anprangern.

        Jemand, der einen Kommentar, der Propaganda einer rechtsextremen Seite enthält, mit “Ganz richtig” kommentiert, will also nichts mit diesen Positionen zu tun haben? Irgendwie passt da etwas nicht zusammen.

        Genau: Martha Stocker hat ganz kühl und rational gesagt, dass das Land erst dann die Hilfsdienste am Bahnhof Bozen aufstocken wird, wenn sich die Freiwilligen zurückziehen, obwohl die Freiwilligen erst eingeschritten sind, weil das Land nichts gemacht hat. Es muss wohl erst zu Konfrontationen und gesundheitlichen Beeinträchtigungen kommen, bis das Land einschreitet.

        • Garuda

          @Natürlich

          Ihre Phantastereien sind einfach nur mehr lächerlich. Sie sorgen als Pressesprecherin der Grünen einfach nur mehr für Gelächter über ihre Dummheit.

          Denn wo steht , dass ich andeutete dass die Linken die Schuld am Anzünden der Asylheime haben, so quasi als ob sie die Lunte legen würden?

          Sie strotzen nur vor Dummheit, denn hier mit einer Aussage zukommen, dass ich Ich rechtsextreme Kommentare gutheißen würde ist eben eine solche linke Masche, um alles ins Rechtsextreme zustellen um dadurch alles zu disqualifizieren. Dafür gibt es null und nicht die Beweise.

          Was die Grünen aber durchwegs tun, ist die Tatsache, dass sie alles verharmlosen und zerreden, so als ob es keine Probleme geben würde, und das lässt sich so klar belegen, wie auch die Tatsache, dass die User namens Natürlich sogar die arge Tatsache, dass ganz Europa an den griechischen Schulden zahlen darf, selbst jene Länder deren Einkommenniveau weit hinter jenem von Griechenland liegen, meinte sie nur lapidar, Polen und Tschechien als nicht Euroländer müssten gar nicht zahlen für die Griechen. Aber dabei wollte sie nur vertuschen, dass genau auch diese Länder als Mitglieder des IWF genauso zahlen dürfen. Das ist eben die Masche der Linken, alles kleineren und verharmlosen.

          Einfach nur grauenhaft, diese Antifa, die früher oder später die Rückkehr der Diktaturen ermöglichen wird.

          Wehren den Anfängen

          • CH

            Ja, @ Natürlich sorgt für Gelächter, fast schon peinlich!!!!!!!!!!!!!!

            Sie können unter CH posten, was Ihnen beliebt, jeder hier weiß und darf es wissen, dass ich kriminelle Ausländer nicht dulde;

            • Natürlich

              Wie nett, dass sich das Pärchen CH und Garuda, also Ausländerfeind und Grünenhasser vom Dienst, schon wieder gefunden hat.

              Einen Scheissdreck weiß CH, wenn er meint, dass ich unter seinem Benutzernamen posten würde. Aber wenn sich CH weiterhin blamieren will, dann nur zu.

              Dafür duldet CH kriminelle Einheimische, weil da kriegt CH ja seine Pappn nicht auf. Die Opfer von kriminellen Einheimischen können sich bei CH dafür bedanken. Schöne Grüße von der Doppelmoral!

          • Natürlich

            Der einzige, der hier für Gelächter sorgt, ist der Grünenhasser vom Dienst oder auch Benutzer namens Garuda genannt.

            Hat der Benutzer namens Garuda etwa schon folgende Aussage vergessen:
            „Beschämend wie sich linke und rechte FundamentalistInnen bezüglich der Migration gegenseitig hochschaukeln und genau dafür verantwortlich sind dafür, dass Hassparolen, Vorurteile und sogar Ausschreitungen gegen die Ärmsten der Armen stattfindet.“
            Diese Aussage könnte nicht eindeutiger sein: Linke sind also mitverantwortlich dafür, dass Ausschreitungen gegen die Ärmsten der Armen stattfinden, sprich Anschläge gegen Asylbewerberheime durchgeführt werden.

            Aha: Alles ins Rechtsextreme stellen.
            Um die Erinnerungen vom Benutzer namens Garuda aufzufrischen: Der Benutzer helmut hat in einem Kommentar die Abkürzung „SA“ für „Sozialistische Antifa“ verwendet. Auf diesen Kommentar hat der Benutzer namens Gaurda mit „Ganz richtig“ geantwortet. Nur blöd, dass diese Abkürzung zum ersten Mal von der rechtsextremen Seite kreuz-net.at (die Nachfolgeseite von kreuz.net) verwendet wurde.

            Was schreibt Wikipedia über kreuz.net:
            „kreuz.net war eine deutschsprachige, katholisch-traditionalistische Website mit religions- und kirchenbezogenen Texten. Sie verbreitete auch rechtsextreme, antisemitische, frauenfeindliche, homophobe, diffamierende und islamfeindliche Inhalte. […] Alle deutschsprachigen Bischofskonferenzen, die Redaktion von Radio Vatikan (als offizielles Medium des Heiligen Stuhls) und mehrere deutschsprachige Bistümer distanzierten sich von kreuz.net. […] Die Website wurde durch die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien in Deutschland indiziert. Das Portal wurde von Verfassungsschutzbehörden in Deutschland und Österreich beobachtet, die Staatsanwaltschaft Berlin hat 2012 Ermittlungen wegen des Verdachts der Volksverhetzung aufgenommen.“

            Der Benutzer namens Garuda kann sicherlich belegen, dass die Grünen alles verharmlosen und zerreden würden. Ich höre…

            Die EU will ja eine Solidaritätsgemeinschaft sein. In einer Solidaritätsgemeinschaft hilft jeder jedem, auch Ärmere dem Reicheren, wenn der Reichere abzustürzen droht. Schlussendlich wird auch Polen bzw. Tschechien davon profitieren, wenn Griechenlands Wirtschaft wieder auf die Beine kommt, indem Griechenland dann stärker polnische und tschechische Erzeugnisse nachfragen wird. Nach diesem Prinzip funktioniert auch die Arbeitslosenversicherung, wo der nicht arbeitslose einfache Arbeiter das Arbeitslosengeld des arbeitslosen reichen Managers bezahlt.

            • Garuda

              Und was ist daran falsch wenn von sozialistischer Antifa geredet wird? Darf man da gar nicht zustimmen, wenn selbst führende zeitgenössische Kommunisten davon ausgehen und bestätigen , dass die Diktatur über die Antifa einschleichen wird und noch dazu ist mir unbekannt, dass es eine Rechte Antifa gibt.

              Die Userin namens Natürlich macht sich also nicht nur Furchen ellenlange Kopien aus Wikipedia bringt und dabei Zusammenhänge herstellt, die bei den Haaren herbeigezogen sind, ist mehr als nur lächerlich, schon vielmehr peinlich, denn was kratzt mich die Einschätzung der katholischen Kirche oder einer Bischofskonferenz, denn dann müsste die Userin namens Natürlich auch mit denen einer Meinung sein, dass Homosexualität Sünde, Perversion und unnatürlich sei.

              Danke Userin namens Natürlich, du hast dir Grad selbst in die Suppe gespuckt.

            • Natürlich

              Der Benutzer namens Garuda hat es offensichtlich noch nicht verstanden oder will es nicht verstehen.

              Das Problem ist nicht, dass die Antifa als sozialistisch bezeichnet wird, sondern dass die Antifa als „SA“ bezeichnet wird und somit die Antifa mit den Nazis verglichen wird.

              Aha: Da werden also Zusammenhänge hergestellt, die bei den Haaren herbeigezogen sind. Jetzt sind wir also schon soweit, dass der Benutzer namens Garuda, der angeblich in der politischen Mitte beheimatet sein soll, eine rechtsextreme, antisemitische, frauenfeindliche, homophobe, diffamierende und islamfeindliche Gruppierung, die von den Verfassungsschutzbehörden in Deutschland und Österreich beobachtet wurde, verteidigt. Kratzt dem Benutzer namens Garuda die Einschätzung des Verfassungssschutzes in Deutschland und Österreich etwa auch nichts?
              Es geht darum, dass diese Seite nichts mit der katholischen Kirche oder der Bischofskonferenz zu tun hat, so wie ihr Name den Eindruck zu erwecken versucht. Nur weil ich diese Tatsache erwähne, heißt das noch lange nicht, dass ich einer Meinung mit der katholischen Kirche bin. Da haben wir jetzt wirklich einen Zusammenhang, der bei den Haaren herbeizogen ist.

            • Garuda

              @Natürlich

              Die Heulsuse Natürlich! Taschentuch gefällig?
              Wer hier nicht kapiert ist einzig und allein die Userin namens Natürlich, denn genug die sozialistische Antifa ist in ihrer Intoleranz und Besserwisserei der SAP sehr ähnlich und steht ihr in langfristigen Zeiten gedacht sicher in wenig nach, denn sie war schon einmal eine terroristische Organisation und wird in ihrem vermeintlichen Unfehlbarkeit Weltanschauung nicht davor zurückschrecken, diese mit körperlicher oder psychologischer Gewalt durchzusetzen. Die Userin namens Natürlich gibt hier ja den besten Beweis, will sie nicht nur ihre unfehlbar scheinende Weltanschauung platzieren, sondern auch klarstellen zu wissen was Frau Foppa meint, wenn sie dies oder jenes behauptet.

              Und übrigens ist sogar ein führender zeitgenössischer Theoretiker des Kommunismus der Meinung , dass die Diktatur nicht über die Rechten und Rechtsextremen kommen wird und sagen wird, sie sei nun da. Sondern schleichend über die linke sozialistische Antifa.

              Und übrigens was den Verfassungsschutz betrifft : die RAF und die Grünen wurden nie vom Verfassungsschutz beobachtet. Hm?

              Ich habe im Gegensatz zu einem früheren deutschen Außenminister nie Steine auf Ordnungshüter geworfen.
              Da liegt der springende Punkt, den die Userin namens Natürlich nie verstehen wird.

            • Natürlich

              Wenn der Benutzer namens Garuda sich weiter blamieren will, dann kann er mich ruhig weiter als Frau bezeichnen. Ich amüsiere mich dabei köstlich. Hihi!

              Der einzige, der hier ein Taschentuch braucht, ist der Benutzer namens Garuda. So sieht es aus!

              Der Benutzer namens Garuda kann sicherlich seine Behauptung, dass die Antifa ähnliche langfristige Ziele als die SA verfolgt, begründen. Inwiefern will die Antifa eine Diktatur errichten? Inwiefern will die Antifa politische Gegner ermorden so wie es die SA gemacht hat? Ich höre…

              Na na na: Der Benutzer namens Garuda wollte Frau Foppa eine Aussage unterjubeln, die sie so nie getätigt hat. Wen Frau Foppa mit „Wir“ gemeint hat, weiß ich nicht, und ich habe auch nie behauptet, dass ich das weiß. Nur der Benutzer namens Garuda wollte angeblich wissen, wen Frau Foppa damit gemeint hat. So sieht es aus.

              Schon blöd für den Benutzer namens Garuda, dass das Zitat von Ignazio Silone nicht nur kontextlos ist, sondern auch nicht belegbar, da es Silone erst zehn Jahre nach seinem Tod lediglich zugeschrieben wurde. Aber das verschweigt der Benutzer namens Garuda selbstverständlich.

              Was hat jetzt die RAF damit zu tun? Wo wurden die Grünen vom Verfassungsschutz beobachtet? Ich höre…

              Ui ui ui. Weil der Benutzer namens Garuda also nie Steine geworfen hat, darf er einen Blödsinn nach dem anderen hier von sich geben oder wie darf man das verstehen?

            • Garuda

              @Natürlich

              Uiuiui jetzt wird sie Zicke auch noch auffällig, verdreht Kontexte und verteidigt auch noch Fischers kriminelle Vergangenheit.

              Genau das führt die sozialistische Antifa in die Nähe der SA, wenn sie glaubt unfehlbar und den allein gültigen Auslegeschlüssel von Aussagen und und Statements zu kennen u zu haben. Aber egal ein faschistoider Linker wie der User namens Natürlich wird das ohnehin nicht einsehen. Zumal er ja andere, die den lo kenne Dreck nicht teilen, lernrestisten nennt.

              Und es muss um Userin namens Natürlich schon sehr an die Substanz gehen, wenn man sie als Frau enttarnt und mittlerweile jeder UserIn hier im Forum weiß, wo sie ist, denn nur eine kann bestimmte Aussagen einer Person interpretieren und nur eine ist zu gewisse Zeiten nie online und zu gewissen stets und freudig.

              Außerdem wehrt in sich so köstlich gegen ihre Enrtarnung als Frau. Hahaha

            • Natürlich

              Eine männliche Zicke? Was es beim Benutzer namens Garuda nicht alles gibt. Hihi!

              Der Benutzer namens Garuda kann mir sicherlich den Satzteil oder den Satz zeigen, wo ich das Steinewerfen auf Polizisten im Allgemeinen und hier im speziellen Fall bei Joschka Fischer verteidigt habe. Ich höre…

              Der Benutzer namens Garuda hat es immer noch nicht kapiert. Wer immer und immer wieder den selben Blödsinn behauptet, obwohl die Fakten eine komplett andere Sprache sprechen, ist nun mal lernresistent. Manchmal ist die Wahrheit eben schwer zu vertragen, auch für den Benutzer namens Garuda.

              Der Benutzer namens Garuda kann mir sicherlich erklären, inwiefern ich faschistoid sein soll. Ob es dieses Jahr noch etwas damit wird? Man weiß es nicht…

              Na dann kann der Benutzer namens Garuda ja meine Identität offen legen. Oder traut sich der Benutzer namens Garuda das etwa nicht, weil er genau weiß, dass er sich dann bis auf die Knochen blamieren würde? Man weiß es nicht…

              Bluffen muss der Benutzer namens Garuda erst noch lernen. Das steht schon mal fest.

        • Garuda

          @Natürlich

          Und weil die User in Natürlich weiter Lügen verbreiten wird, sei noch folgendes gesagt:

          Genau durch das Verharmlosen der Migrationsprobleme kommt es gerade auf der Rechrenseite und bei den Rechtsextremen zu weiteren Verhärtung in der Asylfrage und zu Ausschreitungen. Die eben nicht immer eindeutig bei der Volksseele verurteilt werden, weil sie eben diese oder jene Erfahrungen, diese oder jene begründete oder unbegründete Ängste haben.

          Ja meinem denn die Grünen tatsächlich, dass man offensichtliche Probleme allein durch vertuschen und verharmlosen beheben kann?

          Das widerspricht nicht nur jedem Hausverstand, sondern auch jeder pädagogischen und psychologischen Lehrmeinung und Grundlage.

          Aber vielleicht ist es ja so, dass man in gewissen Nobelhotels oder Gastronomiebetrieben einfach billige Arbeitskräfte braucht und sie sich auf diese Weise besorgt, weil für solche Hungerlöhne wie sie Zuwanderer bekommen, keine Südtiroler Arbeitskraft nie und nimmer arbeiten würde.

          Und auf diese Weise sich die Kapitalisten in der Ausnutzung von noch billigeren Arbeitskräften sich noch mehr bereichern können.

          Aber wie war das noch mal mit den Grünen und den Kommunisten? Außerdem sind sie ja Gegner von Wirtschaftswachstum und Konsumtempel wie Ben-k.o.

          Elende Heuchler, die in ihrer Scheinheiligkeit und Doppelzüngigkeit nur noch von der katholischen Kirche vieleicht übertroffen werden.

          • Natürlich

            Einfach nur peinlich, was der Benutzer namens Garuda hier von sich gibt. Genau weil die Rechtsextremen ständig Unwahrheiten über Flüchtlinge und Asylbewerber verbreiten, entstehen diese unbegründeten Ängste.

            Was der Benutzer namens Garuda unter „offensichtliche Probleme allein durch vertuschen und verharmlosen“ bezeichnet, ist der Lügenpropaganda der Rechtsextremen im Bezug auf die Flüchtlinge und Asylbewerber energisch zu widersprechen und sie mit Fakten und Argumenten zu widerlegen. Genau diesen Einsatz will der Benutzer namens Garuda madigmachen. Das ist einfach nur ein mieses Spiel, das der Benutzer namens Garuda hier betreibt.

            Vielleicht ist es ja so, dass der Unterbietungswettbewerb bei den Löhnen mit einem Mindestlohn, von dem jeder Arbeitnehmer anständig leben kann, ganz einfach beendet werden kann. Aber das wollen die Neoliberalen, die mit ihrer desaströsen Austeritätspolitik für einen massiven Anstieg der Arbeitslosigkeit in der EU gesorgt haben, ja nicht. Der Benutzer namens Garuda macht bei diesem Spiel ganz brav mit und spielt sich jetzt auch noch als Verteidiger des einfachen Arbeiters auf.

            Der einzige scheinheilige und doppelzüngige Heuchler hier ist der Benutzer namens Garuda.

            • Garuda

              @Natürlich

              Und schon wieder macht sich die Userin namens Natürlich lächerlich, wenn sie sowietisch-sozialistische Lohnpolitik a la DDR herbeizureden hofft. Wo das geendet hat, wissen alle vernünftigen Menschen, nur die Grünen scheinen eine Art historische Vergesslichkeit zu haben.

              Mir egal, soll sie sich doch lächerlich machen. Aber zum Glück bleibt ihr für Ihre Wassermelonen -Politik noch ein Refugium : Nordkorea. Kein wilder kapitalistischer Neoliberalismus und dennoch verheerende Hungersnöte.

            • Natürlich

              Ui ui ui: Die EU also eine Nachahmerin der sowjetisch-sozialistischen Lohnpolitik? Es gibt nämlich in 22 der 28 EU-Ländern einen Mindestlohn. Selbst in der ganz durch und durch kapitalistischen USA gibt es seit 1938 (!) einen Mindestlohn. Da werden sich aber die Turbokapitalisten wie Ronald Reagan und George W. Bush darüber freuen, wenn der Benutzer namens Garuda deren Lohnpolitik als sowjetisch-sozialistisch bezeichnet.

              Ob der Benutzer namens Garuda merkt, wie lächerlich er sich gerade gemacht hat? Man weiß es nicht…

            • Garuda

              @Natürlich

              Lächerlich hin oder her, das lenkt nur vom Thema ab, denn eine Mindestlohn ist noch keine Garantie für ein Auskommen mit dem Gehalt zur Versorgung einer Familie. Und ob die afrikanischen Sklaven auf den italienischen Plantagen oder die Afrikanerimnen als Sexarbeiterinnen nur im Geringsten etwas vom Mindestlohn haben bleibt mal als Frage offen.

            • Natürlich

              Der Benutzer namens Garuda muss lernen, genau zu lesen. Ich habe nämlich geschrieben: „[…] mit einem Mindestlohn, von dem jeder Arbeitnehmer anständig leben kann, […]“

              Aha. Weil also die Gefahr besteht, dass die Mindestlohn-Regelungen umgangen werden, macht ein Mindestlohn keinen Sinn? Typisch neoliberale Argumentation.

              Wie: Und die italienischen Sklaven auf den italienischen Plantagen haben etwas vom Mindestlohn? Oder warum erwähnt der Benutzer namens Garuda nur afrikanische Sklaven?
              Siehe http://www.tarantobuonasera.it/taranto-news/cronaca/383966/news.aspx

        • Garuda

          Und auf den weiteren linksfaschistischen Dreck, der jetzt von einer gewissen User folgen wird, werde ich gleich nicht mehr antworten, wie auf den rechtsfascgistischen Dreck von @goggile.

          Einfach nur schön, wenn man von linken und rechten Kräften gleichzeitig kritisiert wird, das zeigt nur zu deutlich wie sehr gemäßigt ich bin und wie sehr ich in der politischen Mitte Zuhause bin.

          • Natürlich

            Der Benutzer namens Garuda kann mir sicherlich erklären, inwiefern meine Kommentare linksfaschistisch sein sollen. Ich höre…

            „[…]werde ich gleich nicht mehr antworten[…]“

            Ist das nun eine Drohung oder ein Versprechen?

            Ich frage mich bloß, wie jemand, der einen Kommentar, der Propaganda einer rechtsextremen Seite enthalten mit, mit “Ganz richtig” kommentiert hat, in der politischen Mitte stehen kann.

            • Garuda

              Und mir ist fraglich wie jemand, die es für richtig findet, dass Slowenen und Slowaken, aber auch Polen und Tschechen für die Lebenslagen der Griechen als Besserverdiener zahlen sollen, denn das ist purer Linksfaschismus. Von wegen ich habe einem Rechtsextremen Kommentar zugestimmt. Denn es einfach wahr, dass die Antifa sozialistisch und links ist, denn ich kenne keine rechte Antifa.

            • Natürlich

              Der Benutzer namens Garuda muss lernen, genau zu lesen. Ich habe nämlich geschrieben: Propaganda einer rechtsextremen Seite/Gruppierung.

              Wie ich sehe, hat der Benutzer namens Garuda die Bedeutung des Begriffs Solidaritätsgemeinschaft immer noch nicht verstanden. Was macht man nur mit so lernresistenten Leuten? Hat der Benutzer namens Garuda wirklich gerade das Solidaritätsprinzip als linksfaschistisch bezeichnet?

            • Garuda

              @Natürlich

              Schön wenn die Userin namens Natürlich, die Lehrerin, alles verstanden hat und immer wieder feststellen muss, dass alle anderen nichts verstehen oder verstanden haben.

              Die linksfaschistische Antifa lässt grüßen.

            • Natürlich

              Schön, wie sich der Benutzer namens Garuda hier weiter blamiert, indem er mich als Frau bezeichnet. Nur weiter so: Ich amüsiere mich dabei köstlich. Hihi!

              Interessant. Wer die ständigen Blödsinne des Benutzers namens Garuda richtig stellt, ist also linksfaschistisch.

    • goggile

      wie kann es sein dass ohne Volksbefragung massenweise durch Zuwanderung die bevòlkerung umstrukturiert wird? unfassbar!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen