Du befindest dich hier: Home » Chronik » Steinmeier auf 3.500 Metern

    Steinmeier auf 3.500 Metern

    Frank-Walter Steinmeier angeseilt zum Hochfeiler

    Frank-Walter Steinmeier angeseilt zum Weißzint

    Der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier ist auch auf hohen Berg-Gipfeln anzutreffen. Mit dem Bergführer Christoph Hainz hat er den Hochfeiler und den Weißzint erklommen.

    von Erna Egger

    So hohen Besuch hatte man im Hotel Hofer im Pfitscher Hochtal noch nie: Am Samstag checkte der deutsche Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit Kollegen im 3-Sterne-Hotel ein. „Die Zimmer waren im Vorfeld gebucht worden. Nur nebenbei wurde mitgeteilt, dass auch er mit dabei ist. Wir haben uns sehr gefreut“, schildert Juniorchef Paul Hofer.

    Für die folgenden zwei Tage hatten Steinmeier und seine Freunde ausgiebige und mehrtägige Hochtouren in gerölligem und felsigem Gelände sowie auf einem Gletscher geplant: Hochfeilerhütte, Sonnenuntergang am Gipfelkreuz des 3.510 Meter hohen Hochfeiler, Weißzint und Edelrauthütte.

    Mit dem Bergführer Christoph Hainz hatte Steinmeier eine fachkundige Begleitung geholt. Sie waren bereits gemeinsam auf dem Ortler, der Weißkugel und auf der Großen Zinne.

    LESEN SIE IN DER MITTWOCH-AUSGABE DER TAGESZEITUNG:
    – Wie man den Außenminister im Hotel Hofer wahrgenommen hat.
    – Was Bergführer Christoph Hainz über Steinmeiers Bergsteiger-Können sagt.
    – Wo das Team ihre Bergtour nach dem gestrigen Ruhetag (voraussichtlich) fortsetzen wird.
    UND: WEITERE FOTOS VON STEINMEIERS HOCHTOUR

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (12)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen