Du befindest dich hier: Home » Chronik » Einbrecher in Sulden

Einbrecher in Sulden

In der Nacht auf Dienstag wurde in Sulden in sechs Hotels eingebrochen. Das Urlaubshotel der deutschen Kanzlerin Angela Merkel blieb verschont.

(gk) Es war die erste Urlaubsnacht der deutschen Bundeskanzlerin Angela Merkel in Sulden. Innerhalb weniger Stunden wurden im malerischen Bergdorf sechs Hotels zur Zielscheibe von Einbrechern. Der Sachschaden an Fenstern und Türen ist laut Bürgermeister Hartwig Tschenett enorm, die Beute gering.

Die Einbrecher machten sich zudem auch in zwei Büros der Liftgesellschaft zu schaffen. „Diese Personen sind mit roher Gewalt vorgegangen“, so Tschenett, der auf mehrere Einbruchserien in seinem Gemeindegebiet verweist. Vor wenigen Wochen wurde in Betriebe am Stilfser Joch eingebrochen, später in mehrere Hotels in Trafoi.

Das Urlaubshotel der Kanzlerin blieb übrigens von den Einbrechern verschont.

Kein Wunder: Der Viersterne-Betrieb Marlet ist von deutschen und italienischen Sicherheitsleuten umgeben. Da gibt es selbst für hartgesottene Räuberbanden kein Durchkommen.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen