Du befindest dich hier: Home » Wirtschaft » Das Kredite-Plus

    Das Kredite-Plus

    Das Kredite-Plus

    Erstmals seit drei Jahren gibt es in der Kreditvergabe wieder einen Zuwachs. Südtirols Betriebe spüren den Aufschwung – und investieren wieder.

    von Heinrich Schwarz

    Der Schwarze Peter wurde hin- und hergeschoben: Die Unternehmen sprachen von einer Kreditklemme durch die Banken – und die Banken sprachen von einem krisenbedingten Rückgang der Nachfrage. Von einer Kreditklemme könne keine Rede sein. Tatsache ist jedenfalls: Die Ausleihungen von Südtirols Unternehmen sind in den letzten Jahren laufend gesunken.

    Jetzt ist die Trendwende da. Erstmals seit drei Jahren gibt es in der Kreditvergabe wieder einen Zuwachs in Bezug auf den Vorjahresmonat. Die letzten verfügbaren Daten der Banca d’Italia beziehen sich auf den März dieses Jahres.

    Der negative Trend der Ausleihungen durch Unternehmen hat sich bereits zum Jahresende 2014 abgeschwächt, wie eine kurze Analyse des Wirtschaftsforschungsinstitutes (WIFO) zeigt.


    Bildschirmfoto 2015-07-27 um 18.14.39

    LESEN SIE IN DER DIENSTAG-AUSGABE DER TAGESZEITUNG:

    – Die Zunahme der Ausleihungen ist nur einer von vielen Anzeichen eines Aufschwungs
    – Die Analyse von WIFO-Direktor Georg Lun und Raiffeisenverbands-Generaldirektor Paul Gasser

    Clip to Evernote

    Kommentare (11)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • ......

      Keiner will Kredite. Sondern eigenes Geld.

    • Hubert

      …. und wieder beginnt der alte Kreislauf: Bürger nehmen Kredite auf, die Banken generieren „Geld“, das sie nicht haben und garantieren nur für 10% wenn überhaupt, ruinieren Menschen, ja Familien usw.usw.
      Der Moloch greift um sich.

      • Puschtra

        Ich mache es jetzt wie die EZB.
        Ich genehmige mir einen Luxus-Urlaub und verlange am Ende de Urlaubs vom Hotelbetreiber das nötige Geld um den Urlaub zu bezahlen.
        Dieser leiht mir das Geld und gleich noch einmal soviel, damit ich im nächsten Jahr wiederkomme um bei ihm Urlaub zu machen.
        Außerdem gibt er mir noch zusätzlich die doppelte Summe damit ich mir im Winter die Gasheizung leisten kann und von etwas leben muss ich ja auch.
        Ich habe selbstverständlich nicht gefragt woher er das Geld hat, er hat mir aber erzählt dass er einen neuen Drucker bekommen hat und damit Geld drucken kann wie viel er will.
        Damit das Ganze legal ausschaut, haftet der Steuerzahler für dieses Frischgeld mit seinem Vermögen.

    • goggi

      Die Kreditvergabe steigt natürlich,wenn Banken sich unterbieten und Kredite immer billiger vergeben.
      Kann aber auch ein umgekehrtes Signal sein,denn mehr Kreditvergabe hat nicht immer mit Aufschwung zu tun.Niemand nimmt einen Kredit auf wenn es ihm gutgeht.

    • ......

      Wie macht man Bürger abhängig? Na, mit Krediten, Geld leihen.. Möchte man wirklich Aufschwung, würde man Unternehmen nicht bis aufs Hemd besteuern und würde die Kaufkraft stärken indem man dem Volk das Geld lässt das es verdient. Aber niemand will Aufschwung, nur Sklaven.

      • Franz

        Batman der Anarchist , wie er sich eeinmal selbst bezeichnet– Anarchokapitalist- und Finanzexperte der fleißig von Günter Hannich seine Bücher liest bzw.. immer wieder diesen Verschwörungstheoretiker zitiert und wohl den ganzen Schwachsinn auch noch glaubt ( Günter Hannich * ein deutscher Sachbuchautor, der sich vorwiegend mit Wirtschaftsfragen befasst und sich gerne Geldexperte nennt und seit Ende der 1990er-Jahre regelmäßig den Zusammenbruch des Euro und den Absturz aller Börsenkurse vorhersagt.
        Pierre-Joseph Vertreter des solidarischen Anarchismus, er setzte sich für die Abschaffung der Ausbeutung und der Regierung des Menschen durch den Menschen ein.[1]Vielzitiert ist der Satz „Eigentum ist Diebstahl“ 🙂 🙂

    • walter

      Mit noch mehr Schulden (Kredite) das Schuldenproblem lösen!!!
      Genial!! Immer weiter bis zum großen Knall!!!

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen