Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Burkinis verbieten?

    Burkinis verbieten?

    Eine verhüllte Frau im Burkini planscht im Pool neben den nackigen Beachgirls. Krasser Gegensatz in einer toleranten Welt oder absolutes No–Go im kleinen Südtirol?

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (115)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Hubert

      Ich meine, sie bewegen sich in einem anderen Kulturkreis und haben sich den Gegebenheiten hier anzupassen. Wenn sie meinen, sie müssen ihre Kultur und ihre Eigenheiten – aus welchem Grund auch immer- ausleben, dann sollen sie das tun, aber nicht in einer mit öffentlichem Geld finanzierter Infrastruktur. Was Privatbäder tun, ist deren Sache. Ich betrachte das ganze als Demonstration nach dem Motto „wir gehören nicht zu Euch“. und wir sollen uns um das normale Zusammenleben bemühen? Das ist doch krank und hat mit Akzeptanz der Migranten nichts zu tun, oder?

      • Guenther

        Vielleicht ein bißchen Toleranz würde Ihnen nicht schaden. Es gibt eben auch Menschen mit anderen Traditionen und Glauben.

        Ihre Aussage ist beschämend.

        Lt italienischer Verfassung ist Religionsfreiheit auch geschützt. Sie sind einfach nur rassistisch. Zum schämen

        • kellner

          ok günther. ich bin kein rassist und betrete die kirche mit schuhen. darf ich auch eine moschee mit schuhen betreten oder kann ich ein bisschen toleranz erwarten? ist nur eine frage, weisst du ich leide nämlich furchbar unter fusschweiss und schäme mich deswegen die schuhe auszuziehen. ich möchte aber unbedingt eine moschee besuchen

        • helmut

          An Guenther!

          Sie lieber Gutmensch!

          Ihre Mahnung zu mehr Toleranz würde ich zur Abwechslung einmal an jene Leute richten, die andere Menschen öffentlich zu Tode prügeln und steinigen lassen oder ihnen die Köpfe abhacken lassen.

          Ich rede nicht vom IS, sondern von „normaler“ Justiz.

          Die Urteile in Saudi-Arabien und in einigen anderen islamischen Ländern werden ohne staatliches Gesetzbuch (das gibt es dort nicht) von geistlichen Richtern auf der Grundlage des Koran gefällt.

          Und der ist ja bekanntlich eine total tolerante Schrift.

          Dieser Toleranzschrift gemäß werden Frauen bei Ehebruch gesteinigt, von ihrem Mann verstoßen dürfen sie aber jederzeit werden.

          • Natürlich

            Na Schlechtmensch helmut.

            Wir befinden uns hier in Südtirol bzw. in Italien und dementsprechend gelten hier Südtiroler Landesgesetze bzw. italienische Gesetze.

            Was in Saudi-Arabien und anderen islamischen Ländern passiert und nicht passiert, hat damit überhaupt nichts zu tun.

            Das Verbot von Burkinis und die Einforderung von Toleranz mit der Gesetzeslage in Saudi-Arabien zu vermischen, ist einfach nur dumm.

            • Franz

              Wir befinden uns in Südtirol bzw.in Italien , dem entsprechend sollten Menschen anderer Länder bzw. Kulturen unsere Kultur und unsere Gesetze akzeptieren und respektiern und sich dem entsprechen verhalten.

            • Natürlich

              Na Lügen-Franz: Verbietet unsere Kultur das Tragen eines Ganzkörperanzuges im Schwimmbad? Gibt es in Italien bzw. Südtirol ein Gesetz, dass das Tragen eines Ganzkörperanzuges im Schwimmbad verbietet?

            • helmut

              An Natürlich!

              Warum darf man keinen Appell der Toleranz an islamische Regime richten, wenn man sich in Südtirol befindet?

              Das verstehe ich nicht.

            • Natürlich

              helmut kann so viele Appelle richten, an wen auch immer er will.

              Aber die Rechtslage in islamischen Regimes hat mit einem Burkiniverbot in Südtirol ebenso viel zu tun wie mit einer Einbahnregelung einer Zufahrtsstraße in Hintertupfingen. Und zwar gar nichts.

              Die Intention von helmut ist ganz klar: Bevor die hier in Südtirol lebenden Muslima Toleranz einfordern dürfen, muss erstmal in islamischen Regimes Toleranz geübt werden. Auge um Auge, Zahn um Zahn sozusagen.
              Was ich von diesem Prinzip halte, muss ich wohl nicht erklären.

            • Franz

              Natürlich
              Der Lügner und langbärtige Kopftuchträger mit seinen hohlen Kopf , ist nur imstande andere als Schlechtmenschen zu bezeichnen als Lügner zu bezeichnen zu verleumden und jemand etwas zu unterstellen was er nicht beweisen kann.
              Natürich Du Vollidiot solltest Dich lieber irgendwo in Afrika als Ziegenhirte beschäftigen was Deinen Niveau entsprechen würde.
              Und auf Deinen schwarzen Freunden schauen , dass sie nicht abhauen und Frauen Kinder und Eltern zurück lassen, anstatt sich in ihrer Heimat nützlich zu machen und auf ihrer Familie zu schauen bzw. für die Familie und ihr Vaterland zu kämpfen, so wie es die Kurden in Kobane machen, sogar junge Frauen kämpfen dort um ihre Familien und ihre Stadt zu verteidigen.
              Aber für Feiglinge wie Natürlich ist es natürlich einfacher und bequemer in Italien irgendwo in einen 4 Sterne Hotel mit allem drum und dran ein bequemes Leben zu machen
              so wie z.B im Kulm Hotel in Portofino:
              http://www.liberoquotidiano.it/news/italia/11787395/Portofino–Kulm-Hotel–cacciata.html

            • Franz

              >http://www.tageszeitung.it/2015/03/28/einbruch-in-bar-2/#comment-249096
              Natürlich
              28. März 2015 um 17:04
              Ich kann diese Verbrannten langsam nicht mehr sehen! <>>Du Trottel unterstellst mir also ich würde von diesen Gesetz (sentenza-della-corte-costituzionale-322014/ – ( sulle droghe leggere e droghe pensanti )- profitieren..
              Wenn Du davon profitierst ist Deine Angelegenheit, aber nicht von Dir auf andere schließen
              Unterstellungen und Verleumdungen. Und Beleidigungen<<<

            • Natürlich

              Falsch. Das sind keine Feiglinge, sondern meistens ist es so, dass ganze Großfamilien ihre Ersparnisse zusammenlegen, damit ein Familienmitglied die Flucht ergreifen kann. Sie haben nicht die finanziellen Mittel, damit alle flüchten können. Also nix da mit Feiglinge.

              Wie viele Personen sind in einem solchen Hotelzimmer untergebracht? Wie sieht die Qualität des Essens wirklich aus? Wieviel Kleidung besitzen die Flüchtlinge? Werden die Flüchtlinge auch wirklich vom Arzt behandelt? Dürfen die Flüchtlinge das Schwimmbad auch benutzen?
              Im folgendem Film wird die Realität gezeigt: http://youmedia.fanpage.it/video/aa/VSRSauSweK60HVE3

            • Natürlich

              Der Lügen-Franz kann mir sicherlich zeigen, wo ich gelogen oder verleumdet haben soll. Sollte das nicht geschehen, dann ist der Lügen-Franz wegen diffamazione fällig.

              Wenn jemand, der regelmäßig lügt, als Lügner bezeichnet wird, so ist das weder eine Unterstellung noch eine Verleumdung und auch keine Beleidigung.

              Schon blöd für den Lügen-Franz, dass ich weder einen Bart noch ein Kopftuch trage.

              Andere als Vollidiot bezeichnen und gleichzeitig sich über angebliche Beleidigungen aufregen. Schöne Grüße von der Doppelmoral!

              Der Lügen-Franz sollte sich lieber irgendwo in einem Zirkus als Papagei beschäftigen, denn das würde seinem Niveau entsprechen.

            • Natürlich

              Fakt ist und bleibt, dass alle Häftlinge vom “Svuota Carceri” profitieren, also auch einheimische Häftlinge und nicht nur Ausländer. Aber das erwähnt der Lügen-Franz ja nicht, weil es dem Lügen-Franz ja nur darum geht, Ausländer zu diffamieren und schlecht zu reden.
              Das wäre dasselbe, als wie wenn ich behaupten würde, dass der Lügen-Franz davon profitiert, dass das Verfassungsgericht das sogenannte Fini-Giovanardi-Gesetz gekippt hat und somit Haschisch und Marihuana wieder als leichte Drogen eingestuft werden. Fakt ist nämlich, dass alle davon profitieren und nicht nur der Lügen-Franz.
              Da der Lügen-Franz allgemein von “Migranten” schreibt, sind damit alle Migranten gemeint. Wie kann also ein unbescholtener Migrant, der noch nie straffällig geworden ist, vom “Svuota Carceri” und vom “Rimedio Compensativo” profitieren?

            • Franz

              Ntürlich Du bist ein Lügner ein Verleumder und ein widerliches Wesen der andere dauernd beleidigt und ihen Unterstellungen macht,was derTrottel dann nicht beweisen kann.

            • Natürlich

              Dass der Lügen-Franz ein Lügner ist, ist schon längst bewiesen: siehe http://www.tageszeitung.it/2015/03/16/der-kaffee-dieb/#comment-245770

              Wenn jemand, der regelmäßig lügt, als Lügner bezeichnet wird, so ist das weder eine Unterstellung noch eine Verleumdung und auch keine Beleidigung.

              Der Lügen-Franz kann mir sicherlich zeigen, wo ich gelogen oder verleumdet haben soll. Sollte das nicht geschehen, dann ist der Lügen-Franz wegen diffamzione fällig.

          • Franz

            So ist es helmut
            und die Scharia sieht außerdem vor, dass Schwule vom höchsten Gebäude geschmissen und anschliesend gesteinigt werden Eine seher tolrente Einstellung… 🙂

            • Franz

              …..eine sehr tolerante Einstelung.

            • Natürlich

              Zur Erinnerung:
              “In einigen Punkten finde ich die Scharia gar nicht so unabwegig, wie: Beleidigung, Drogen und Homosexualität.”

              Siehe http://www.tageszeitung.it/2015/01/18/knallkoepfe-charlie/#comment-226756

              Ja ja: Den Islam findet der Lügen-Franz nicht so gut, aber mit der Scharia kann er schon was damit anfangen.

            • Franz

              Natürlich
              Für Leute wie Dich die dauernd andere beleidigen, als Lügner und Schlechtmenschen bezeichnen und jemand etwas unterstellen was der lanbärtige Kopftuchträger nicht beweisen kann, wäre die Sharia vielleicht sogar angemessen.

            • Natürlich

              Der Lügen-Franz kann mir sicherlich zeigen, wo ich gelogen oder verleumdet haben soll. Sollte das nicht geschehen, dann ist der Lügen-Franz wegen diffamazione fällig.

              Wenn jemand, der regelmäßig lügt, als Lügner bezeichnet wird, so ist das weder eine Unterstellung noch eine Verleumdung und auch keine Beleidigung.

              Schon blöd für den Lügen-Franz, dass ich weder einen Bart noch ein Kopftuch trage.

              Aha. Also ist der Lügen-Franz doch ein Anhänger der Scharia. Habe ich das doch gewusst.

          • aufklärer

            lieber Guenther,

            wie um alles in der Welt soll man eine Religion tolerieren können, die in ihrer extremen Ausübung verfassungsfeindlich und extremistisch ist??

            Eine solche Religion dürfen und können wir nicht tolerieren, wenn sie so ausgelebt wird, wie es sehr viele radikale Prediger in Deutschland gerade vormachen. Europa hat in seiner Geschichte bereits einen großen Fehler gemacht, indem es zugesehen hat, wie Totalitarismus sich ausbreitet. Daher sollte man diesen Fehler nicht noch einmal begehen..

        • Ortho

          Bin ganz der Meinung vom Hubert. Hat mit Toleranz nichts zu tun, vielmehr um Hygiene.

        • Hubert

          @Guenther

          Toleranz einseitig ist nichts als reine Dummheit, mit der Du anscheinend reichlich gesegnet zu sein scheinst, oder?

        • astrid

          Guenther…i glab du bisch zum schämen. Olles tollerieren, Hauptsoche der einheimischen Bevlkerung schadet es.
          Entweder die schwimmsüchtige Dame weiß sich zu kleiden- oder aber sie
          darf einfach nicht ins Bad. Ja glaubst du- jemand von uns hat noch Lust auf Wasser- wenn daneben ein Ganzkleidungsstück daher schwimmt? Wie hygienisch soll das denn sein? Ja glaubst wohl- wir grausen uns vor gar nix.!

      • Gebi Mai

        Wie stark schränken Religionen die Freiheit der Bürgerrechte, Menschenrechte,…, ein?

    • Klaus

      Ja leider ist se so. Man kann nicht nur nehmen, man muss auch geben. Aber Schuld sind nicht jene die nur nehmen, sondern jene die sich nicht getrauen Grenzen zu setzen, weil sie sonst als Rassistisch bezeichnet werden könnten. Leider

    • BatMan

      Niemand soll jemand anderen zwingen sich zu verhüllen oder die Verhüllung abzunehmen. Kein’entweder oder…. Wir werden heutzutage ja eh schon, zu alles mögliche gezwungen.

    • Madlaina

      Die Männergesellschaften wollen bestimmen was die Frauen anziehen sollen oder dürfen. Auf der einen Seite regen sie sich auf weil die jungen Mädchen in kurzen Hosen rumlaufen, auf der anderen Seite passt es ihnen nicht, dass die islamischen Frauen sich mehr verhüllen. Es geht den autoritären patriarchalischen Männergesellschaften und deren Religionen also grundsätzlich immer darum die Frau zu beherrschen. Frauen sollen sich kleiden wie sie es wünschen, Männer tun das ja auch, ohne dass sich Frauen aufregen, also gleiches Recht für alle.

    • Truegrit

      Die Frau mit die Sunnenbrillen möchte ein eigenes Becken haha. Apartheid lässt grüßen!

      Im Ernst: natürlich sind die Burkinis ok, die hygienischen Bedenken sind ja lächerlich, die Teile sind ja aus dem selben Stoff wie die normalen Schwimmanzüge.
      Was ich persönlich etwas schade finde, dass innerhalb der muslimischen Gemeinschaft Unterschiede zwischen Frau und Mann festzustellen sind, aber diese Kulturdiskussion müssen sie sich aushandeln.

      • aufklärer

        „aber diese Kulturdiskussion müssen sie sich aushandeln.“

        aber wenn es um sogenannte Rassismus-Debatten mischt sich die sog. „demokratische Linke“ immer europaweit ein. Wenn es aber darum geht den Islam zu demokratisieren, so sollen es sich plötzlich die armen Moslems unter sich ausmachen?? Diese lächerliche Pseudo-Toleranz ist es, die ich kritisiere! Wir dürfen nicht zusehen, sondern müssen aktiv handeln und zeigen, dass islamistische Kreise in Europa nichts zu suchen haben. Der Islam ist und war nie ein Teil Europas!

        • MichiH

          Lerne erstmal Geschichte! Der Islam herrschte lange Zeit in Spanien-Frankreich und auf dem Balkan! Das alles ist Europa!

          • Garuda

            @MichiH

            Wie intelligent du bist, Mann o Mann, aber du hast die Geschichte erst Recht nicht studiert, sonst würdest du auch zugleich schreiben, dass die Muslime in diesen europäischen Ländern eine liberale Religionspolitik betrieben haben und Juden und Christen tolierierten, auch wenn sie eine eigene Religionssteuer zu zahlen hatten, um ihren Glauben frei ausüben zu können.

            Unvorstellbar, dass die muslimische Gesellschaft vor 1000 und weniger Jahren soviel toleranter war als sie es heute ist.

            Hat sich die katholische Kirche, die babylonische Hure in den letzten 1000 Jahren geläutert und endlich ein paar Grundrechte der Menschen anerkannt (Religionsfreiheit und so weiter), haben sich der Islam offensichtlichrückwärts entwickelt.

            Das sagt schon alles, aber erst Recht über den Klugscheißer MichiH, der wirklich so linksextrem ist, dass er eigentlich schon faschistoid ist.

            Nur merkt es dieser begrenzte Intellekt nicht.

        • astrid

          Sehr gut auf dem Punkt gebracht!

    • Jutta

      Schau wia der auf dem Foto ummer rennt, mit Bart und halbes nacket, und des soll passen? Ma losst enk hoamgeign!

    • Alter Egon

      Der Pius Leitner hat bei Pro&Contra einmal gesagt, dass er für einen laizistischen Staat sei. Ist er dann auch dafür, dass man religiöse Symbole, wie z.B. Kreuze aus Klassenzimmern und Gerichtssälen nimmt?

    • Darwin

      Die Männer Südtirols sind sehr, sehr rückständig, die Reichen haben keinen Harem und Mittelständer leisten sich nicht einmal vier Frauen………“““““““““
      Fund. Moslem Frauen dürfen nicht ohne Burka ausgehen oder ohne Burkina ins Schwimmbad!
      Wo bleibt der Aufschrei der Südtiroler Femministen……..

      • helmut

        Und die kritische Stimme der „Grünen“?

      • Natürlich

        Komisch. Bei meinem Arbeitgeber in der Abteilung sitzt eine Muslima, die noch nie in ihrem Leben eine Burka und auch nicht mal ein Kopftuch getragen hat.

        Das zum Satz: „Moslem Frauen dürfen nicht ohne Burka ausgehen oder ohne Burkina ins Schwimmbad!“

        • Alter Egon

          tja Natürlich, intolerant ist man eben gegenüber Dingen die man nicht kennt. Man sollte daher auch tolerant gegenüber Menschen sein, die in ihrem Leben nicht weiter als München und Jesolo gekommen sind.

        • CH

          Aso @ Natürlich, Sie sind Arbeitnehmer 🙁
          dachte schon, Sie sind der Kalif von Bagdad :-), da Sie über alle stehen und alle beleidigen, die nicht Ihre Meinung teilen.

          • Natürlich

            Ach, der arme Ausländerfeind CH.

            Austeilen kann er kräftig, indem er Andersdenkende in Umerziehungslager schicken will.
            Wenn er dann aber die Wahrheit ins Gesicht gesagt bekommt, nämlich dass es unter dem Faschismus üblich ist, Andersdenkende in Umerziehungslager zu schicken, dann ist das plötzlich eine Beleidigung.

            Wie war das nochmal mit der Doppelmoral?

            • Garuda

              @Natürlich

              Wie war das nochmal mit der Doppelmoral bei der Entscheidung gegen das Benko-Projekt in Bozen?

              Bis hinauf zu Frau Foppa haben alle Grünen gejubelt, Flor gegen die Kapitalisten geschrieben, die ständig einem Wirtschaftswachstum nachlaufen usw.

              Wie soll die Wirtschaft denn die ganzen Flüchtlinge, egal ob Kriegs- oder Wirtschaftsflüchtlinge denn aufnehmen und integrieren, wenn es eine solch hohe Arbeitslosigkeit wie in Italien gibt und keine neuen Arbeitsstellen geschaffen werden?

              Ihr Grünen seid die einzigen mit Doppelmoral und Bigotterie, Doppelzüngigkeit kennt ihr zu Hauf, so wie euer Vorbild die Katholische Kirche. Anderen vorschreiben wollen wie sie zu leben haben (McDonalds lässt grüßen!) und dann auch noch für die Toleranz gegenüber der Burka und dem Burkini fordern.

              Wo bleibt euere Toleranz der einhimischen Bevölkerung gegenüber, wo ihr doch ständig die Toleranz der Einheimischen gegenüber den Fremden fordert.

              Vergesst euer bigottes, doppelzüngiges und zynische Getue, denn nicht ohne Grund seid ihr mehr als ungebeten. Denn wer mit Kapitalisten (Bozner Laubenklans) gegen Kapitalisten stimmt und gleichzeitig stolz auf ihren kommunistischen Touch a la Tsipras und dergleichen ist, ist entweder einfach grottendumm oder einfach nur unverschämt, wertelos, unmoralisch und zynisch zugleich.

            • Natürlich

              Den Spagat von Burkini zum Benko-Projekt schafft auch nur der Benutzer namens Garuda.

              Aha. Der Benutzer namens Garuda weiß also, dass das Benko-Projekt Arbeitsplätze schaffen würde. Von wem stammt denn die Aussage, dass das Benko-Projekt Arbeitsplätze schaffen würde? Ach von Benko selbst. Na dann…

              Wer volkswirtschaftliche Effekte von Baumaßnahmen untersuchen will, darf mit seiner Analyse nicht beim Kaufhaus selbst aufhören, sondern muss mit seiner volkswirtschaftlichen Analyse in der Umgebung weiter machen, sprich welche Auswirkungen die Maßnahme auf die Geschäfte und den Einzelhandel in Bozen und Umgebung hat. Das hat Benko eben nicht gemacht.

              Deswegen ist das Argument mit den Arbeitsplätzen ein sauberer Blödsinn.

              Aha. Weil man gegen eine McDonalds-Filiale ist, schreibt man anderen vor, wie man leben soll? Sag mal: geht’s noch? Erstens gibt es in Meran und Umgebung so viele Restaurants und Imbisse, wo man Burger, Pommes und ähnliches essen kann. Zweitens könnte man sich diese Sachen immer noch zu Hause zubereiten. Also: Sind die Grünen dafür, dass alle Restaurants und Imbisse schließen müssen, die Bürger, Pommes und ähnliches anbieten? Sind die Grünen dafür, dass man zu Hause keine Burger, Pommes und ähnliches mehr essen darf?

              Von welcher Toleranz schwafelt denn der Benutzer namens Garuda? Ob jemand mit Stringtanga und Mikro-Bikini oder mit einem Burkini ins Schwimmbad geht, ist seine eigene persönliche Entscheidung und hat mit Toleranz überhaupt nichts zu tun. Wie war das nochmal mit der Verbotspartei?

              Wenn der Benutzer namens Garuda sagt, dass ich ungebeten sei, dann klingt das für mich wie ein Kompliment!

              Das Argument mit den „Bozener Laubenklans“ ist Blödsinn, denn ansonsten könnte ich auch sagen, dass jemand, der gemeinsam mit Faschisten (CasaPound) für ein Kaufhausprojekt ist und gleichzeitig immer wieder seine angeblich antifaschistische Haltung betont, entweder einfach grottendumm oder einfach nur unverschämt, wertelos, unmoralisch und zynisch zugleich ist.

            • Garuda

              @Natürlich

              Was die Userin namens Natürlich an Argumenten bringt (x-mal Blödsinn und grottendumm usw.), zeugt, welch einfachen und verblendeten Geist oder Intellekt hat.

              1. Was kommunistische Volkswirtschaftsanalysen betrifft, reicht es an die Hungersnöte in der Sowjetunion und die Millionen Hungertoten im maoistischen China zu denken. Was die Userin namens Natürlich also im Gängelband der Tspras-Partei unter Volkswirtschaft verstehen, man vergesse nicht, dass dessen ehemaligem Finanzminister sogar eine Anklage wegen staatsfeindlicher Aktionen, ist eigentlich zur Genüge bekannt und ich rechne es Benko hoch an, wenn er gerade nicht die volkswirtschaftlichen Theorien der Linkenfaschisten teilt, so wie es aber offensichtlich die Userin namens Natürlich schon tut.

              2. Die linksextreme Userin namens Natürlich ist anscheinend gegen jede freie Entfaltung der Wirtschaft, was bestens zu den kommunistischen und maoistischen Planwirtschaften verweist, denn dort hatte man die Meinung, genau zu wissen, was eine volkswirtschaftliche Planwirtschaft kann oder leisten müsse. Das Resultat ist zur Genüge bekannt.

              3. Ich habe keine einzige vernünftige Ankündigung in dem ellenlangen Fraß von der Benutzerin namens Natürlich gelesen, wie Arbeitsplätze dann für die ganzen Flüchtlinge schaffen will, wenn sie doch langfristig in unserer europäischen Gesellschaft integriert werden sollten, also bleibt bis auf Weiteres die These aufrecht, dass die grottendumme Userin namens Natürlich einverstanden damit ist, dass die Flüchtlinge von der öffentlichen Hand ausgehalten werden sollen, denn immerhin hat sie des Öfteren betont, dass Flüchtlinge gerade eben nicht durch private Initiativen und Freiwilligen versorgt werden sollen, sondern dies genau Sache der Öffentlichen Verwaltung sei.

              4. Wenn die Userin namens Natürlich gerne in ein von menschlichen Bakterien und Viren, die sich in allen Kleidern bilden und verfangen (also gar kein Unterschied besteht wer was trägt), gerne baden geht, dann sollte sie dies doch machen, oder jene Frauen mit Burkini doch in ihr privates Schwimmbad einladen, oder auch in Brixen in einem gewissen Wellnesstempel gratis baden und schwatteln lassen. Das wäre eine echte humane Geste und nicht hier dumm daherschreiben, denn man bedenke, dass selbst kommunistische Intellektuelle selbst der Meinung sind, dass der neue Faschismus durch die Antifa kommt.

              5. Was McDonalds betrifft, sticht der dümmste Vergleich, den ich jemals gehört habe (man könnte sich Fastfood auch zu Hause selbst machen), einfach nicht, denn nach diesem Motto könnte man jedes Restaurant schließen, denn was dort angeboten wird, kann man sich auch jederzeit selbst zuhause machen.

              Liebe Gastwirte unter den Forumsbesuchern hier, nehmt die Warnung wahr, die diese Antifa-Userin namens Natürlich nun wirklich will: Heute McDonalds verbieten, morgen auch alle Restaurants, denn man könnte sich ja alles selbst zu Hause machen. Fragt sich nur, wie der Betrieb Foppa dann überleben sollte, wenn keine Restaurants zu beliefern wären.

              Wie war das nochmal mit der Verbotspartei und den ewig gestrigen Neinsagern a la Grüne?

            • Natürlich

              1. Aha. Wenn man bei der Analyse der Auswirkungen einer Baumaßnahme auch die Auswirkungen auf die umliegenden Wirtschaftsbetriebe mitberücksichtigt, dann handelt es sich also um kommunistische Volkswirtschaftsanalysen. Ich habe selten so einen Blödsinn gehört. Der Benutzer namens Garuda kann mir sicherlich erklären, inwiefern ich die volkswirtschaftlichen Theorien von Linkenfaschisten teile. Ich höre…

              2. Der Benutzer namens Garuda kann sicherlich erklären, inwiefern ich für die Abschaffung der freiheitlichen Demokratie bin, denn das ist ja ein grundlegendes Merkmal für Linksextremisten. Ich höre…
              Ach so. Weil man bei einer Baumaßnahme die Auswirkungen auf die umliegenden Wirtschaftsbetriebe mitberücksichtigt, ist man also gegen eine freie Entfaltung der Wirtschaft. Der Benutzer namens Garuda ist also dafür, dass jeder überall das bauen kann, was er will, ohne entsprechende Genehmigungen einzuholen. Gut: Dann soll bitte jemand direkt vor der Wohnung vom Benutzer namens Garuda eine schöne größe Folienfabrik bauen, die ja für ihre starken Geruchsbelästigungen bekannt sind. Da wird der Benutzer namens Garuda doch nichts dagegen haben, da er ja für die freie Entfaltung der Wirtschaft ist. Nicht wahr?

              3. Dass der Benutzer namens Garuda mit seiner neoliberalen Austeritätspolitik, durch die in zahlreichen europäischen Ländern die Arbeitslosigkeit massiv angestiegen ist, keine Arbeitsplätze schaffen wird, steht schon mal fest. Ob der Benutzer namens Garuda schon mal was vom Projekt Bahnhof Bozen (ARBO) gehört hat? Man weiß es nicht…

              4. Bevor sich der Benutzer namens Garuda hier bis auf die Knochen blamiert, sollte er sich zuerst über die Materialien, aus die ein Burkini besteht, informieren. Ein Burkini besteht nämlich aus Elasthan und/oder Polyester so wie es viele Badehosen und Badeanzüge auch tun. Hat sich der Benutzer namens Garuda schon mal über angebliche Baktieren oder Viren beschwert, die von normalen Badehosen kommen sollen? Nicht dass ich wüsste.

              5. Wie bereits gesagt: Wenn jemand vorschreiben will, was jemand zu essen hat, dann müsste man alle dementsprechenden Restaurants und Imbisse schließen und auch das Zubereiten dieses Essens zu Hause verbieten. Haben das die Grünen gefordert? Nicht dass ich wüsste. Der einzige, der hier dumme Vergleiche anstellt, ist also der Benutzer namens Garuda.

              6. Der Benutzer namens Garuda kann mir sicherlich zeigen, wo ich gefordert habe, McDonalds zu verbieten. Ich höre…

              7. Die Tatsache, dass mich der Benutzer namens Garuda weiterhin als Frau anspricht, zeigt, dass der Benutzer namens Garuda überhaupt nichts über mich weiß. Aber wenn sich der Benutzer namens Garuda weiterhin bis auf die Knochen blamieren will, dann soll der Benutzer namens Garuda ruhig so weiter machen.

    • aufklärer

      Die Aussagen der beiden bundesdeutschen Gutmenschen im Video, zeigt sehr deutlich, warum eine sogenannte Pseudo-Toleranz gefährlich für unsere europäische Gesellschaft ist. Diese angebliche „Toleranz“ gegenüber Muslimen hat in der Bundesrepublik Deutschland nämlich bereits dazu geführt, dass:

      – Radikale Salafisten und Hassprediger sich ausbreiten
      – Pegida Proteste stattfinden, da jede Kritik am Islam medienwirksam totgeschlagen wird
      – Radikale Prediger öffentlich in Talkshows auftreten
      – der „Islam zu Deutschland gehört“, laut Merkel
      – der IS sich in Deutschland auf dem Rücken der Toleranz und Religionsfreiheit im Untergrund ausbreiten kann
      – die Antifa sich auf die Seite von radikalen Hasspredigern stellt

      Solche Entwicklungen dürfen wir in Südtirol auf keinen Fall zulassen. Deutsche Gutmenschen dürfen ihre gefährliche Pseudo-Toleranz nicht auch noch zu uns bringen.. Denn diese ist gefährlicher als jeder Faschismus. Wie sagte schließlich einst ein schlauer Mann:

      „Wenn der Faschismus wiederkehrt, wird er nicht sagen: «Ich bin der Faschismus» Nein, er wird sagen: «Ich bin der Antifaschismus».“ Ignazio Silone, italienischer Kommunist

      • Alter Egon

        Die Antifa stellt sich auf die Seite von Hasspredigern? Quellen bitte. Ansonten einfach zurück auf FPÖ-nahe Seiten und dort weiterlabern.

        • aufklärer

          lieber Alter Egon,

          es ist schön zu sehen, wie schnell du mich in eine Ecke drücken möchtest, in die ich nicht hingehöre. Auch ich bin sehr FPÖ-kritisch, aber sobald man gleichzeitig auch den Islam als System kritisiert, wird man ganz schnell pauschal abgestempelt. Passt irgendwie sehr gut zu den Antifanten.

          Aber auch deine gewünschte Quelle liefere ich dir sehr gerne. Der türkische Islam-Kritiker Cahit Kaya hat erst vor kurzem auf seinem Facebook-Profil ein Bild veröffentlicht, auf dem radikale Islamisten mit einer deutschen „Antifa“-Fahne posieren. Die Leute wissen scheinbar sehr gut, wer ihre indirekten Sympathisanten und Förderer in Deutschland und Europa sind. Schließlich leisten linke Kreise ja eine sehr gute Arbeit, wenn es um Denkverbote geht. Jegliche Kritik an den Islam wird als „Islamophobie“ abgestempelt. Damit erweisen sie dem radikalen Islam logisch einen Bärendienst.

          Bild unter:
          https://scontent-mxp1-1.xx.fbcdn.net/hphotos-xtp1/t31.0-8/11269735_1645907768972504_691350681818875343_o.jpg

          • Alter Egon

            Gib mal in die Suchmaschine deiner Wahl „Antifa ISIS“ ein. Außer den von dir geposteten Bildchen, wirst du da auch auf Texte stoßen, die direkt oder indirekt von der Antifa stammen.
            Dass die sich hinter Hassprediger stellt, wie von dir behauptet, kann ich da nirgends lesen.

      • Garuda

        @Aufklärer
        @Alter Egon

        Die Quelle ist mit einem Zitat eines Kommunisten belegt, reicht das denn nicht?

        Außerdem sind zumindest die Südtiroler Grünen vorgeblich sehr kommunistisch, kennen aber die zeitgenössischen kommunistischen Denker nicht.

        Wie wahr es ist: Der Fschismus wird nicht wiederkehren und sagen er sei der Faschismus, sondern genau über den Antifa einschleichen, wo sich genau meine These stützt, dass sich linker und rechter Extremismus gleichen und genau dort treffen, wo sie das alleinige Meinungsdiktat führen und kontrollieren.

        • MichiH

          Ach Geruda, geh aus der Sonne!

          • Garuda

            @MichiH

            Das sagt gerade der linksextremistische Faschist MichiH?

            Die weitere Antwort steht schon weiter oben, aber da dieser verdummte Intellekt von MichiH nicht Gefahr läuft, es nicht zu finden, oder es nicht recht zu verstehen, hier noch einmal die Antwort auf den verdummten Möchtegern-Philosophen, denn für einen solch mickrigen Intellekt, macht bereits ein Zwerg Schatten, sodass auch jener aus der Sonne gehen müsste.

            „Wie intelligent du bist, Mann o Mann, aber du hast die Geschichte erst Recht nicht studiert, sonst würdest du auch zugleich schreiben, dass die Muslime in diesen europäischen Ländern eine liberale Religionspolitik betrieben haben und Juden und Christen tolierierten, auch wenn sie eine eigene Religionssteuer zu zahlen hatten, um ihren Glauben frei ausüben zu können.

            Unvorstellbar, dass die muslimische Gesellschaft vor 1000 und weniger Jahren soviel toleranter war als sie es heute ist.

            Hat sich die katholische Kirche, die babylonische Hure in den letzten 1000 Jahren geläutert und endlich ein paar Grundrechte der Menschen anerkannt (Religionsfreiheit und so weiter), haben sich der Islam offensichtlichrückwärts entwickelt.

            Das sagt schon alles, aber erst Recht über den Klugscheißer MichiH, der wirklich so linksextrem ist, dass er eigentlich schon faschistoid ist.

            Nur merkt es dieser begrenzte Intellekt nicht.“

    • dana

      Wird Toleranz so verstanden, dass wir sehr bald mit der Burka herumlaufen müssen? Schaden sich Menschen der Toleranz Gesellschaft doch selbst am meisten?

    • sogeatsnet

      Ist es nicht vollkommen Wurst aus wieviel Stoff ein Badeanzug besteht?
      Es gibt so viele Arten von Bikinis, Schwimmhosen, Badeanzügen…
      Warum soll es nicht auch einen Ganzkörperbadeanzug geben?
      Oder möchtet ihr einfach nur ein wenig freigelegte orientalische Haut sehen?

      Übringens: Mir gefällt die rote Schwimmhose meines Nachbarn auch nicht, aber wenn er damit glücklich wird… 😉

      • Karl Schneider

        @ sogeatsnet
        hätte mir nicht gedacht, ihnen einmal so vorbehaltlos zustimmen zu können;-)
        bei der gelegenheit: ich habe schon kinder gesehen, die von ihren eltern zum baden in hosen und langärmelige t-shirts gesteckt werden, als schutz vor uv-strahlung, ebenso wie schwimmer im neoprenanzug in unbeheizten freibädern. außerdem ist es noch nicht allzu lange her, da herrschte badekappenpflicht in öffentlichen bädern.

    • Inge

      Was dürfen Religionsgemeinschaften alles machen und vorschreiben? Wie weit darf eine Religionsgemeinschaft Vorschriften machen?

      • helmut

        Die Aufklärung hat Folter, Hexenverbrennungen und Ketzerverbrennungen beseitigt, weil sie diesen religiös untermauerten Verbrechen gegenüber nicht „tolerant“ war.

        Auf diese Weise haben wir in Europa eine finstere Zeit überwunden und dem Christentum zu einer menschenfreundlicheren Wiedergeburt verholfen.

        Der Islam hat diese Entwicklung noch vor sich. Dazu soll man ihm helfen.

        Das funktioniert aber nicht, wenn man dem totalitären Anspruch dieser Religion mit „toleranter“ Kapitulationsbereitschaft begegnet.

        Damit tut man auch den fortschrittlicheren Reformern des Islam keinen Gefallen.

        • Alter Egon

          Und was hat ein Badeanzug mit Hexenverbrennungen zu tun?

          • Franz

            helmut hat eben recht , wenn er meint
            „Auf diese Weise haben wir in Europa eine finstere Zeit überwunden und dem Christentum zu einer menschenfreundlicheren Wiedergeburt verholfen.
            Der Islam hat diese Entwicklung noch vor sich. Dazu soll man ihm helfen.“
            Menschen aus anderen Ländern bzw. anderen Kulturen die zu uns kommen, sollten lernen sich an unsere Kultur an zu passen bzw. unsere Gesetze zu respektiern .
            Umgekehrt würde man das von uns auch verlangen.
            Mit dem Unterschied wir sind viel toleranter ihnen gegenüber,.
            Oder schneiden wir jemand den Kopf ab nur weil er nicht unseren Glauben hat.

          • helmut

            Schicken Sie Ihre Frau in Saudiarabien einmal im Bikini in die Öffentlichkeit. Dann ist Ihre Frage schnell beantwortet.

        • Darwin

          Dieses Jahrhundert bleibt im Zeichen des muslimischen Kampfes und bringt diese Religion in Verruf, ob sie dann eine Wiedergeburt erfährt, bleibt fraglich in Zeiten der Internet- und Pressedokumentation usw.
          Es geht nicht um Glauben, sondern ganz einfach um Machtausübung, Machtmißbrauch im Namen Gottes-Allah- wie immer!

    • Andreas

      Da das Teil aus demselben Material wie ein Bikini besteht und hygienisch deshalb in Ordnung ist, gibt es eigentlich keinen Grund es zu verbieten.

      Das Einwanderungsproblem wird nicht damit gelöst den Frauen in dieser Aufmachung das Schwimmbad zu verbieten, es ist eine lächerliche Diskussion um von der wesentlichen Problematik, bei welcher keiner der europäischen Politiker auch nur annährnd einen Plan hat, abzulenken.

      • Darwin

        Die eigentliche Frage ist nur: will die Frau den Burkina oder muß Sie in tragen auf Befehl ihres Mannes oder der Eltern!!!!!!!

        • Andreas

          Sind wir dafür zuständig dies zu klären bzw. haben wir das Recht dazu festzulegen was richtig und was falsch ist?

          Errinnerst Dich an das bekannte Model Waris Dirie, welche gegen die Bescheidung der Frau gekämpft hat und ihre eigene Mutter eine ihrer erbittersten Gegnerinnen dabei war?
          Mir ist es unerklärlich, dass sogar Betroffene dies verteidigen.

      • LISA

        Meine Frage: Ist es den Burkini- Damen überhaupt gestattet, zusammen mit Männern im Schwimmbad zu schwimmen? Nur eine Frage, keine Provokation.

    • Gebi Mai

      Schreibt das italienische Gesetz eine Mindestfläche von Stoff zur Körperbedeckung in der Öffentlichkeit vor?

    • SteveSal

      Im Bozner Lido habe ich vor Jahren oft trainiert. Bis zu dem Zeitpunkt, wo mich plötzlich jemand darauf aufmerksam machte, dass man beim Duschen die Badehose nicht ausziehen darf! Tatsächlich hing da auch ein entsprechendes Schild. Als ich ihn fragte, wie er sich den Hintern wäscht, hat er den Direktor geholt. Ein Beschwerdeschreiben an die Stadtverwaltung erbrachte eine gewundene Antwort, die man sich einrahmen sollte.

      Ich kann die Aufregung über den Burkini deshalb überhaupt nicht verstehen. Man ist doch hier vom Verklemmtheitsgrad sowieso auf dem Niveau vom Mullahland, nur auf italienisch. Liebe Bozner Smegmafreunde, wenn ihr schon zu kritiklos seid, gegen ein Nacktduschverbot im Lido anzugehen, dann regt euch bitte nicht auf, dass Frauen einer anderen Kultur in einem Badeanzug baden, der sie verhüllt.

      Übrigens auch in der Frauendusche hängen entsprechende Schilder, die es verbieten, das Badeköstüm abzulegen. Die Alternative ist nicht frei-boznerisch und verklemmt-moslem, sondern sie ist zwischen ziemlich verklemmt und total verklemmt.

      Und ich sage ganz klar: Im Schwimmbad unter der Dusche die Badesachen nicht auszuziehen ist eine Sauerei! Ich geh da nicht mehr hin!

    • Senoner

      Vor und nach dem Baden sollte man sich duschen. Wie soll man aber mit einer Burkina duschen? Hygienisch ist das sicher nicht. Ganausogüt könnte ich im Taucheranzug duschen…

      Andere Bemerkung: wenn meine Frau in den Iran geht, muss sie sich auch verhüllen. Nicht mal die Fussknöchel darf man dort sehen. Ebenso müssen sich Ausländer unseren Kleidergewohnheiten hier anpassen egal welcher Religion sie angehören.

    • Erwin

      Extra Schwimmbäder für diese Religionsgemeinschaft? So wie es extra Gebetshäuser gibt?

    • Wusler

      An alle, die hier die Rassistenkäule rausholen und nach Toleranz winseln, sei folgendes gesagt:

      In Südtirol bzw. Italien ist es in Freibädern nicht erlaubt T-Shirts zu tragen oder anderswertige Bekleidung außer dem Schwimmanzug. Damit ist alles gesagt. Wenn ich dick bin und mich schäme meine Wanst zu zeigen, deshalb das T-Shirt anhaben möchte, darf ich das nicht. Warum sollten dann jemand einen Burkini anziehen können?

      Wer hierher kommt, hat unsere Kultur zu respektieren und nicht umgekehrt – zu viel Toleranz kann missverstanden werden, das deutet man dann als devot!

      • Andreas

        Google mal die Teile, die sind aus demselben Material wie Schwimmanzüge, halt etwas mehr Stoff.
        Ich dachte zuerst auch die wollen mit den Straßenkleidern ins Wasser springen 🙂

      • Yannis

        @Wusler,
        >>>>Wenn ich dick bin und mich schäme meine Wanst zu zeigen, deshalb das T-Shirt anhaben möchte, darf ich das nicht. Warum sollten dann jemand einen Burkini anziehen können?<<<<

        Weil diese "JEMAND´s" bei uns offensichtlich unter Naturschutz stehen, wir die Eingeborenen hingegen dürfen uns explizit an alle Vorschriften halten, sonst hagelt es Strafen !

        • Natürlich

          Dann kann Yannis sicherlich ein Beispiel nennen, wo Einheimische Strafen kassiert werden, wenn sie sich nicht explizit an die Vorschriften gehalten haben, während bei Ausländern ein Auge zugedrückt wurde.

    • Garuda

      Die Interviews belegen, wie schwierig einfach die Integration von fremden Kulturen wirklich ist, und wie sehr dies von der Politik oder auch von den Medien heruntergespielt wird.

      Zum einen soll (auch aus meiner Überzeugung) die Toleranz und Respekt überwiegen, wenn nicht ist man gleich appart oder rechts, auf der anderen Seite darf dennoch Becken mäßig getrennt werden, sonst gleich rassistisch. Das Ganze ist zutiefst ein zweischneidiges Schwert, denn warum sind denn Schwimmhauben, die früher in Schwimmbecken obligatorisch waren heute verpönt oder auch z.T. verboten? Aus hygienischen Gründen!

      Nun ist aber diese Frau, die ein getrenntes Becken fordert, gleich intolerant und rassistisch oder gar rechst oder gar appart, obwohl sie eben genau das Richtige sagt: Nicht das getrennte Becken ist richtig, sondern die Frage der Hygiene, die nichts, aber auch gar nichts mit Unterschieden zu Religion oder Kultur hat, sondern ich möchte einfach mal wissen, ob sich auch einheimische Menschen nicht auch vor Einheimischen eckeln würden, wenn sie massenweise mit Jeans schwimmen gehen würden.

      Nun gut: hier wird also mit zweierlei Maß gemessen: Würden wir uns zur Recht bei Einheimischen ekeln mit solchen Aufzügen beim Schwimmen, ist es natürlich und folgerichtig, eckelt man sich aber unter gleichen Umständen auch bei einem Burkini, dann ist es fremdenfeindlich, rassistisch usw.

      Wie weit ist unsere Gesellschaft durch den lonken Meinungsfaschismus schon gesunken, dass hier nicht endlich erkannt wird, was den BürgerInnen hier eingetrichtert wird?

      Der Faschismus kommt wirklich im Rahmen der Antifa.

      • Natürlich

        1. Richtig ist, dass die Badekappenpflicht großteils abgeschafft wurde. Falsch ist, dass es ein Badekappenverbot gibt.
        2. Ein Burkini besteht aus den selben Materialien wie alle anderen Badeanzüge und hat aber auch rein gar nichts mit einer Jeans zu tun. Wenn sich also jemand vor einem Burkini ekelt, dann muss er sich vor einem normalen Badeanzug ekeln. Ist das der Fall?
        3. Wie weit sind wir also schon gesunken, dass hier nicht endlich erkannt wird, was der Benutzer namens Garuda hier mit seinen Falschinformationen den anderen eintrichtern will?

        • Garuda

          @Natürlich

          Die Userin Natürlich wird sicher alle Burkinis in den Schwimmbädern untersucht haben, um zu wissen, ob sie aus denselben Materialien sind wie Badeanzüge oder nicht.

          Das könnte höchstens eine Frau wissen, denn nach der islamischen Kultur, darf sich doch kein männliches Wesen einer verhüllten Frau nähern, ohne dass jene nicht als Schlampe oder Hure gelten würde.

          Ich weiß es bei Gott nicht, aus welchem Stoff diese niederträchtigen, frauenfeindlichen Fetzen bestehen, ich weiß nur, dass genau dies ekelhaft ist, denn ich bin gegen politisch-religiös motivierten Fundamentalismus, egal aus welcher der drei babylonischen Huren diese hervorgegangen ist.

          Wenn die Userin namens Natürlich nun wirklich diese Burkinis im Namen der Freiheit und der Selbstbestimmung verteidigen will, frage ich mich schon welch faschistoiden Geistes sie überhaupt ist, wenn sie die krankhafte Verhüllung der Frau nicht nur respektiert sondern auch noch verteidigt und gut heißt. Anscheinend lieber einen Burkini als Ben-k.o.

          So stelle ich die Frage, welche falsche Toleranz uns hier die Userin namens Natürlich uns eintrichtern will, denn für die Selbstbestimmung und Freiheit der Frau bricht sie in unserer Gesellschaft nun wirklich nicht.

          • Natürlich

            Im Gegensatz zum Benutzer namens Garuda habe ich mich im Internet darüber informiert, aus welchen Materialien ein Burkini besteht. Das sollte der Benutzer namens Garuda gelegentlich auch machen, bevor er sich hier wieder mal bis auf die Knochen blamiert.

            Aha. Nur jemand, der einen Burkini trägt, kann also wissen, aus welchen Materialien ein Burkini besteht. Ich habe selten so ein dummes Argument gehört. Auf die Idee, dass man sich im Internet darüber informieren kann, ist der Benutzer namens Garuda offensichtlich noch nicht gekommen.

            Ich verteidige hier das Tageszeitung-Forum vor den ständigen Unwahrheiten, die der Benutzer namens Garuda von sich gibt. Sei es über die Beschaffenheit von Burkinis, sei es über angebliche Abwesenheiten vom Abgeordneten bei Regionalratssitzungen, sei es über Aussagen von Brigitte Foppa in Interviews.

            So stelle ich die Frage, welche Unwahrheiten uns hier der Benutzer namens Garuda noch auftischen will. Ich vermute mal, dass es nicht die Letzte sein wird.

            • Yannis

              @Natürlich,

              warum zum Teufel verschwendest Du Dich zu soviel Lächerlichkeit die Du hier darbietest ???

            • Yannis

              @Natürlich,
              dem Garuda seine Beiträge kann man geistig folgen, Deinen Kleingeistigen hingegen nicht !

            • Natürlich

              Wow Yannis! Deine Argumente überzeugen mich ja geradezu. Aber Moment mal: Wo sind denn deine Argumente geblieben? Hmmm…

        • Franz

          Natürlich was verstehst Du von Badeanzug, Du könntest Dich vielleicht als Ziegen-Hirte in Afrka bestätigen , was zu Deien Niveau passen würde, außerdem köntest Du dort auf Deine schwarzenFreund aufpassen, dass sie nicht abhauen und Frauen ,Kinder und Eltern zurücklassen um ihren eigen Arsch zu retten und um sich in Italien in eine hotel ein bequemes Leben zu machen.
          Anstatt ihr Frau , KInder und Eltern gegen Boko Haram und den IS Tagliagole zu verteidigen
          Der Feigling Natürlich würde es natürlich gleich machen , Frau ,Kinder und Eltern zurück lassen un seinen Arsch zu retten und die Familie den Jihadisten des Is zu überlassen.
          Außer Beleidigungen – Unterstellungen und Verleumdungen keine Argumente.
          Und wo habe ich geschrieben dass “ NUR “ Ausländer vom svuota carceri profitieren Du Arschloch.

          • Natürlich

            „Wer Flüchtlingsunterkünfte angreift, ist ein Verbrecher. Und wer gegen Menschen hetzt, die Asyl beantragen, muss sich als Gehilfe betrachten lassen.“
            Heribert Prantl, Leiter des Ressorts Innenpolitik der „Süddeutschen Zeitung“

            Zu diesen Gehilfen gehört auch die Neue Südtiroler Tageszeitung, die Kommentare mit Falschinformationen zu Asylbewerbern und Flüchtlingen ohne Probleme freischaltet, während sie Kommentare, die diese Falschinformationen aufdeckt, löscht.

          • Natürlich

            Der Lügen-Franz kann dann sicherlich belegen, dass ein Burkini nicht aus Elasthan und/oder Polyester besteht. Also: Ich höre….

            Ebenso blöd für den Lügen-Franz, dass man als Ziegenhirte in Afrika aufgrund der massiv subventionierten Agrarexporte der EU kaum überleben kann.
            Ich hätte da auch eine passende Betätigung für den Lügen-Franz und zwar als Papagei. Wozu braucht es denn einen Menschen, um immer wieder die selben Lügen über Ausländer, Einwanderer und Flüchtlinge zu verbreiten? Das kann ein Papagei genauso gut.

            Falsch. Das sind keine Feiglinge, sondern meistens ist es so, dass ganze Großfamilien ihre Ersparnisse zusammenlegen, damit ein Familienmitglied die Flucht ergreifen kann. Sie haben nicht die finanziellen Mittel, damit alle flüchten können. Frauen und Kinder können zudem zu Opfer sexueller Gewalt werden. Weil viele Frauen mit ihren Kindern reisen würden, wäre das gefährlicher und dementsprechend teurer. Also nix da mit Feiglinge.

            Wie viele Personen sind in einem solchen Hotelzimmer untergebracht? Wie sieht die Qualität des Essens wirklich aus? Wieviel Kleidung besitzen die Flüchtlinge? Werden die Flüchtlinge auch wirklich vom Arzt behandelt? Dürfen die Flüchtlinge das Schwimmbad auch benutzen?
            Im folgendem Film wird die Realität gezeigt: http://youmedia.fanpage.it/video/aa/VSRSauSweK60HVE3

            Sollen sie etwa mit bloßen Händen gegen Boko Haram kämpfen? Der Lügen-Franz ist schon ein lustiges Kerlchen.

            Wenn jemand, der regelmäßig lügt, als Lügner bezeichnet wird, so ist das weder eine Unterstellung noch eine Verleumdung und auch keine Beleidigung.

            Andere als Arschloch bezeichnen, aber gleichzeitig sich über angebliche Beleidigungen aufregen. Schöne Grüße von der Doppelmoral!

          • Natürlich

            Der Lügen-Franz hat geschrieben:
            “die Migranten genießen nicht nur die Vorteile des “Svuota carceri mit Rimedio von 8 € / Tag für jeden abgesessenen Tag den er laut EU Recht zu viel abgesessen hat”

            Fakt ist und bleibt, dass alle Häftlinge vom “Svuota Carceri” profitieren, also auch einheimische Häftlinge und nicht nur Ausländer. Aber das erwähnt der Lügen-Franz ja nicht, weil es dem Lügen-Franz ja nur darum geht, Ausländer zu diffamieren und schlecht zu reden.
            Das wäre dasselbe, als wie wenn ich behaupten würde, dass der Lügen-Franz davon profitiert, dass das Verfassungsgericht das sogenannte Fini-Giovanardi-Gesetz gekippt hat und somit Haschisch und Marihuana wieder als leichte Drogen eingestuft werden. Fakt ist nämlich, dass alle davon profitieren und nicht nur der Lügen-Franz.
            Da der Lügen-Franz allgemein von “Migranten” schreibt, sind damit alle Migranten gemeint. Wie kann also ein unbescholtener Migrant, der noch nie straffällig geworden ist, vom “Svuota Carceri” und vom “Rimedio Compensativo” profitieren?

        • astrid

          @natürlich…hier ekle ich mich nur vor dir…. Natürlich…denn du bist das Unnatürlichste auf dem Erdball.

    • Der Lederhosenman

      Holt amol den Arno und den dafür zuständigen „Kultusminister“ Philip Achammer, denn die werden es schon richten, falls ihr euch nicht mehr auskennt.

    • Kassandra

      Grundsätzlich geht es einmal um die Frage warum manche muslimischen Frauen unbedingt einen Burkini anziehen wollen oder müssen. Praktischen Nutzen hat er keinen, religiöse Vorschrift ist es auch keine, da im Koran an keiner Stelle eine Verhüllung in der Öffentlichkeit vorgeschrieben ist. Warum tragen deshalb Mulimas Kopftücher, langärmelige Gewänder und lange Mäntel oder Hosen, auch völlig sinnfrei bei der ärgsten Hitze oder eben im Wasser? Es hat einen kulturellen Hintergrund und resultiert aus der Unterwerfung der Frauen in patriarchalischen Gesellschaften. Frauen gelten dort als sittsam und ehrenwert wenn sie Haare, Teile des Gesichts Arme und Beine bedecken und so den Blicken anderer Männer außer dem Ehemann nicht aussetzen. Alle, die sich nicht bedecken haben keine Ehre und sind Huren gleichzusetzen. Das ist der Hintergrundgedanke jeglicher Verhüllungen. Und jetzt stellt sich die Frage, was eine solche mittelalterliche Einstellung mit unserer westlichen Sichtweise der Stellung und Gleichberechtigung der Frauen zu tun hat. Richtig, gar nichts, und alle die dies gutheißen erweisen den muslimischen Frauen einen Bärendienst. Ja glaubt jemand es macht Spaß bei der ärgsten Hitze derart verhüllt herumzulaufen oder im Schwimmbad überhaupt keinen direkten Wasserkontakt zu haben, da sonst irgendwelche Männer auf irgendwelche Gedanken kommen könnten. Völlig absurd. Wir haben hier sehr lange um gleiche Rechte für Frauen und um Gleichstellung gekämpft und sollen zusehen wie irgendwelche Parallelgesellschaften neben uns wieder ins Mittelalter zurückfallen? Besser als jeden Unsinn zu tolerieren, wäre es uns mit den muslimischen Frauen zu solidarisieren,damit sie sich auch emanzipieren können. Hier bei uns hätten sie nämlich wenigstens eine Chance. Und unsere errungenen Werte sollten wir verteidigen und exportieren, denn sie sind es buchstäblich WERT.

      • CH

        Kassandra, ihre Kommentare sollte sich so mancher “ Hornochse “ zweimal durchlesen; Kompliment, 100% Ihrer Meinung

      • helmut

        Das ist eine klare und unter den heutigen Verhältnissen bereits mutige Stellungnahme!

      • Marisa

        Kassandra, tun Sie nicht so, bei uns mussten und müssen alle soziale Errungenschaften auch gegen die katholische Kirche erkämpft werden, speziell die Gleichberechtigung der Frauen. Unsere Freiheit haben wir uns mit der Aufklärung gegen die katholische Kirche blutig erkämpft!

        • helmut

          Was Kassandra sagt, ist ja kein Widerspruch gegen diese Tatsache.

          Die Wahrheit ist, dass der Islam diese Reformation noch vor sich hat. Und diese wird sicherlich nicht innerhalb von ein paar Jahren erfolgen.

          Während wir ferne Galaxien erforschen, werden wir gleichzeitig noch das Hand- und Kopfabhacken weiterhin erleben und es werden sich weiterhin Jünglinge in die Luft sprengen, weil im Paradies ein gütiger Allah sie mit zahlreichen Jungfrauen belohnen wird.

          Die Welt ist wahrlich ein Narrenhaus.

      • kellner

        wenn sich muslimische frauen bei uns nicht emanzipieren können sind leute wie natürlich und alter egon schuld.

    • Felix Austria

      und nach dem Schwimmbad noch in
      die Sauna, …

    • Franz

      Wie tolerant diese Islamisten gegenüber Andersgläubigen sind wenn es um die Kleidung geht zeigt folgender Bericht.
      http://www.liberoquotidiano.it/news/esteri/11815236/Francia–picchiata-da-cinque-islamiche.html

    • Yannis

      Das Hygieneproblem geht sicherlich nicht von ein paar Stoffteilen der Badeanzüge aus, sondern viel mehr von ganzen Körperabsonderungen /Ausscheidungen die, die Badegäste im Schwimmbad hinterlassen.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen