Du befindest dich hier: Home » News » Leeres Rathaus

    Leeres Rathaus

     

    rathaus san+bmDer Sandner Bürgermeister Sigfried Steinmair und sein Vize waren fünf Tage lang gleichzeitig in Urlaub. Es gab keine größeren Probleme, so etwas soll aber nicht mehr vorkommen.

    von Silke Hinterwaldner

    Sigfried Steinmair weiß freilich, was diese Frage bedeutet: Waren Sie tatsächlich gleichzeitig mit Ihrem Vizebürgermeister im Urlaub? Und der Gemeindesekretär war auch noch weg?

    Schließlich muss Paul Rösch sich seit Wochen damit herumschlagen, dass er als Bürgermeister von Meran nicht Urlaub machen kann, wenn sein Stellvertreter auch gerade nicht da ist. Eine Gemeinde wie Meran will gut geführt werden und dazu braucht es einen politisch Verantwortlichen vor Ort, da reicht es nicht einen Stadtrat abzustellen, der das Tagesgeschäft führt, wenn sich die beiden Chefs am Strand erholen.

    Während in Meran die Urlaubsfrage des Bürgermeisters für Polemiken sorgte, sonnte sich Sigfried Steinmair in aller Ruhe an der Adria. Der Bürgermeister von Sand in Taufers hatte seinen Urlaub längst fixiert, als er am 10. Mai gewählt wurde. Und auch sein Stellvertreter Stefano Mariucci hatte sich bereits für ein Urlaubsziel in Italien und für den Zeitraum entschieden.

    Das Hotel war schon gebucht, als die beiden merkten, dass sie gleichzeitig weg sein würden. Dabei sollte doch der Vize die Amtsgeschäfte weiterführen, sobald der Bürgermeister weg ist. Dass beide nicht anwesend sind, ist zwar nicht strafbar, aber in der Gemeindepolitik nicht üblich.

    „Wir haben freilich vor dem Urlaub darüber gesprochen und abzuwägen versucht, wie nun vorzugehen sei“, erklärt der Bürgermeister, „auch die Möglichkeit, dass einer von uns auf seinen Urlaub verzichtet, stand im Raum.“ Schlussendlich aber entschied man sich in Sand in Taufers anders.

     

    MEHR DAZU LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (27)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Manni

      Einen Urlsub zu verschieben oder einfach ganz darsuf zu verzichten zumal wenn man eine Verantwortug einer Gemeinschaft trägt wäre wohl nich zu viel verlangt. In solchen Fällen spricht das von keinem großen Verantwortungsbewusstsein und ist eine grobe Fahrllässikeit. Braucht nur daselbe wie die Murr in Pflersch passieren und kein Verantwortlicher vor Ort nicht ausdenkbar. Dasselbe gilt auch für den BM von Meran. Und das in Zeiten wo sich viele einen Urlaub nicht mal leisten können.

    • Hans1

      Kein Bürgermeister kann eine Mure aufhalten, nach Leuten gib´s immer noch Leute die was organisieren können, also schönen und erholsamen Urlaub allen Bürgern und Bürbermeistern

      • hans

        hast wahrscheinlich keine Ahnung wie so eine Gemeinde funktioniert ,meisten geht’s uns Geld und dann wird’s ernst.
        Dringlichkeiten sind vom BM oder Vize BM anzuschaffen oder per Beschluss vorher einen beauftragen

      • Christian L.

        der Hans1 hat überhaupt keine Ahnung. Wieso glaubst du gibt es überhaupt sog. Stellvertreter, dass diese in Abwesenheit des Chefs an deren Stelle treten. Also…
        Ansonsten könnte man sich den STellvertreter ruhig sparen, schließlich kostet der ja auch etwas und ist nicht umsonst.

    • ManniS

      @Hans1
      Mure aufhalten kann keiner. Aber vor Ort die Verantwortung übernehmen das sollte einer der Verantwortlichen schon müssen. BM Vize BM und Gemeindesekretär weg ? Ja meinst du wirklich im Ernst dass das in Ordnung ist? Ein koordinieren von Urlauben das muss schon noch möglich sein sonst darf man schon die Frage in den Raum stellen wie solche Exponenten einen echten Notfall koordinieren wollen.

    • Puschtra

      @Manni und Hans, wie bescheuert seid ihr denn? Eine gut funktionierende Gemeinde kann auch mal für 5 Tage ohne Bürgermeister und seinem Vize sein. In einer Gemeinde wie Sand in Taufers ist auch noch ein Ausschuß tätig und es sind ja auch noch Gemeinderäte.
      Zudem waren die Herren Steinmair und Mariucci ja nicht in der Karibik oder auf in China. Die waren beide an der Adria und wären in ein paar Stunden auch wieder im Rathaus gewesen, wenn etwas gröberes passiert wäre.
      Ihr seid alles nur Neidhammel und habt keine Ahnung. Wahrscheinlich nur deshalb, weil ihr so wenig arbeitet, dass ihr keinen Urlaub braucht, oder ihr seid das ganze Jahr in Urlaub?

    • Mairl Helmuth

      Wäre die vorherige Verwaltung mehr im Urlaub gewesen, ich würde sofort 100 Messen zahlen…

    • Speik

      Die Bgm. Rösch und Steinmair sind gerade mal ein paar Wochen in Amt und Würden und brauchen dann schon Urlaub!? Es ist gut, dass sie die Freiheit haben, das tun zu können. Es ist aber auch gut, dass es kritisiert werden darf.

      Denn es stellt sich schon die Frage: wie wichtig wird da Gemeindepolitik genommen?

      Abgesehen davon, steht im August ja eh schon wieder alles still. Auch so eine italienische Untugend, die sich sonst kaum ein Staat leisten kann.

    • Bürger

      @Speik
      Seltener Blödsinn!!!
      Schon vergessen…. heuer waren Gemeinderatswahlen!!
      Urlaub wurde wohl eher schon vor der Wahl gebucht, oder????

      Ihr habt alle Probleme…… wenn das eure größten Sorgen sind!!!

      • Hubert

        @ Bürger

        nun, wer hier den Blödsinn verzapft, lassen wir mal dahingestellt.
        Heutzutage werden Urlaube wohl eher kurzfristig gebucht. Abgesehen davon könnte man bei etwas gutem Willen diesen Teil des Lebens auch etwas verschieben, wenn man wirklich – wie vor den Wahlen angekündigt- das Wohl der Menschen im Sinn hätte. Aber davon sind wir wohl meilenweit entfernt, oder?
        Wenn die Abwesenheit nicht problematisch ist, dann ist die Anwesenheit wohl auch nicht notwendig, oder?

    • Darwin

      Den Zenit der Karriere hat derjenige erklommen, dessen Abwesenheit nicht mehr wahrgenommen wird……………………………………

    • Hubert

      Ganz einfach: das bedeutet doch nur, dass es ganz egal ist, ob die Politikerklasse da ist oder nicht – den Untätigkeit produziert keine Späne, oder?

    • bergbauer

      am besten sie bleiben im Urlaub und lassen uns zufrieden….

    • Sondna

      Man hat in den 5 Tagen gesehen, dass es auch ohne die beiden super geht! 😉

      Bürgermeister muss jetzt aber endlich mal aktiv werden und Akzente setzen!

      Befürchte sehr, dass in den nächsten 5 Jahren nichts passiert und der Bürgermeister nur verwaltet statt gestaltet!

    • Speik

      @Bürger:
      Ja genau – heuer waren Gemeinderatswahlen!
      Beide wurden das 1. Mal in ihr Amt gewählt.
      Und kaum steht gerade mal der Gemeinderat und -ausschuss bzw. Stadtrat fährt man(n) in den Urlaub?

      Wenn du von heute auf morgen eine Firma übernimmst, mit dutzenden von Mitarbeitern, Millionenumsatz, usw. – fährst du dann nach drei Wochen in den Urlaub? Selbst wenn du das machen würdest, wäre es zumindest dein Bier.
      Hier geht es aber um die Allgemeinheit.

      Wenn ein Bgm. die Gemeinde voll im Griff hat und alles koordiniert ist, ist es auch kein Problem, wenn er für einige Zeit „abtaucht“. Da bin ich bei dir.
      So macht es für mich halt den Eindruck, dass man(n) sich gerne in die höchsten Ämter wählen lässt, aber trotzdem muss immer alles ganz easy sein.

      Ein Bürgermeister hat ein Amt, ist aber kein Beamter.

    • xy

      BM -VB und Gemeindesekräter gleichzeitig in Urlaub, und niemand hat das gemerkt.
      Schlimm, nein, die zeigt auf, dass ein Zusammenschluss von mehreren Gemeinden ohne weiteres möglich sei, und währe.
      Genau dort, währe ein sehr großes Sparpotential fūr die Bürger möglich, somit könnte auch die „Gis“ ausgesetzt werden, oder???

    • Bürger

      @Speik & Co.
      Schaut euch mal die Bilanzen der Taufer GmbH und der Sportcenter an!!!!
      Das sind die WAHREN Probleme welche wir in Sand in Taufers haben…. und nicht ob mal der Bürgermeister und sein Vize 5 Tage nicht hier sind!!!!

      SVEGLIA!!!!

    • Sondna

      Ende August sind die berühmten 100 Tage vorbei – ich bin ja mal gespannt was der Bürgermeister in diesen 100 Tagen alles schon geleistet hat! 😉

    • Bürger

      @Sondna
      Ja was soll er schon leisten in diesen 100 Tagen?
      Bis er den Saustall aufgeräumt hat, welche die alte Verwaltung hinterlassen hat, vergehen noch Monate!
      Nicht umsonst spricht man in Sand von „Siggi mit der leeren Tasche….“

    • Sondna

      Also ich habe halt das Gefühl, dass weder „aufgeräumt“ wurde noch irgendwas anderes geleistet wurde! Und was bringt es denn nach hinten zu schauen und alle Schuld für das Nichtstun bei Innerbichler & Co. zu suchen?

      Wir wollen einen Bürgermeister der anpackt und was weiterbringt! Wo sind die Visionen vom „Siggi“? Nur schöne Worte von „alles miteinander“ usw. sind zwar lustig und nett aber bringen uns nicht weiter!

    • puschtra

      @Sondna, wo drückt der Schuh?
      Was soll aus deiner Sicht getan werden? Gib uns allen Ratschläge. Wieso bist nicht du Bürgermeister von Sand?
      Ich weiß genau was momentan in der Gemeindestube in Sand passiert und glaube mir lieber Sondna, momentan hat der Siggi wirklich alle Hände voll zu tun, und den Saustall der alten Verwaltung aufzuräumen.
      Aus meiner Sicht sollte die alte Verwaltung u Rechenschaft gezogen werden und mit ihnen der Sekretär denn dieser war aus meiner Sicht viel zu schwach.
      Deshalb ruhig Blut und lasst die Leute arbeiten.
      Und noch was, wegen dem Urlaub; ich weiß dass Siggi mit seiner ganzen Familie, samt Enkelkinder den Urlaub schon lange geplant hat und jedes Jahr den selben Termin hat. Gönnt ihm doch einfach diesen Urlaub, denn er ist Vollzeitbürgermeister und nicht wie der Innerbichler, nur zu gewissen Sprechzeiten dort.

    • daimerstrasse

      @ puschtra du musst ja ein Nahverhältniss zum Bürgermeister haben, wenn so gut Bescheid weisst. Soviel ich weiss, hat er nur an zwei Tagen wenige Stunden seine Sprechstunde. Ausserdem hab ich in Erfahrung gebracht, dass , der Telekommasten, den der alte Gemeinderat noch in die Industriezone verbannt hatte, jetzt plötzlich mitten in Sand am Pavillon (neben dem Kindergarten) installiert werden soll. Das nenn ich schon mal eine kluge Entscheidung der neuen Verwaltung.

    • puschtra

      @daimerstrasse, ja das mit den Sprechstunden wird stimmen, aber ich weiß, dass er Vollzeitbürgermeister ist. Er ist Morgens der Erste und Abends der Letzte im Rathaus.
      Ich habe überhaupt keinen Bezug zum Herrn Steinmair, aber ich hatte regelrecht die Schneuze von der alten Verwaltung gestrichen voll. Jetzt ist mal Ruhe eingekehrt und hoffentlich nicht zuviel oder zulange Ruhe da gebe ich dem Sandner recht.
      Aber jetzt nach nicht mal 100 Tagen ein negatives Urteil zu fällen und das wegen Urlaub, ist mir zu billig.

    • dainerstrasse

      das Problem von uns Sandnern ist das übliche: der Prophet gilt nichts im eigenen Land. Wenn die neue Verwaltung auch nur annähernd die Hälfte von dem auf die Beine bringt, was die alte geleistet hat, dann wär ich sehr überrascht. Man kann den Innerbichler und seinen alten Ausschuss mögen oder nicht, aber was voran gebracht hat er. Fragt mal die Leute, die Sand von aussen betrachten.Und gegen das Errichten eines Handymastens neben dem Kindergarten, wo meine Kinder nächstens hin müssen, sollte man was unternehmen.

    • Bürger

      @daimerstrasse
      Was hat uns Innerbichler gebracht? SCHULDEN, SCHULDEN und nochmal SCHULDEN!
      Tapfer und Sport Center lassen grüßen!!!!!
      Und wer kommt für die horrenden Verluste dieser Gesellschaften auf???
      Ja, wir Bürger!!!

      • W.Z.

        @puschtra
        also die Anzahl der Anwesenheitsstunden im Rathaus sagen noch lange nichts aus über die Effizienz der Arbeit eines Beamten oder des Bürgermeisters.
        Ich würde das Rathaus umtaufen in „Rasthaus“

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen