Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Fataler Kopfhörer?

    Fataler Kopfhörer?

    Ayman Echchaikh (+)

    Ayman Echchaikh (+) – Foto: Facebook

    Ein 17-Jähriger ist am Sonntagabend bei Leifers von einem Schnellzug überrollt worden. Kein Selbstmord, sondern eine tragische Unachtsamkeit.

    (tom) Ayman Echchaikh hatte es eilig. Oder genauer: Er wollte eine Abkürzung nehmen. Anstatt die Serpentinen der Eisenbahnunterführung südlich des Leiferer Bahnhofs direkt über die Bahngeleise.

    Das wurde dem 17-Jährigen zum Verhängnis.

    Ein Schnellzug Freccia Bianca, der aus Rom in Richtung Bozen unterwegs war, überrollte und tötete ihn. Der Zuglenker hatte vergeblich versucht, den Schnellzug abzubremsen.

    Wie konnte es zu diesem tragischen Unglück kommen, dem zweiten, des Sonntagnachmittags in Südtirol? Der diensthabende Staatsanwalt Axel Bisignano hat dafür aufgrund der bisher durchgeführten Erhebungen eine einfache Erklärung: Ayman Echchaikh hat den herannahenden Zug nicht gehört bzw. wahrgenommen.

    Die Eltern des in Leifers wohnhaften Jugendlichen sagten aus, ihr Sohn habe eine Gehörschwäche auf einem Ohr gehabt. Doch damit allein überhört man keinen heranbrausenden Zug. Es gab eine zweite akustische Einschränkung: Die Kopfhörer.

    Der 17-jährige Leiferer hörte mit seinen Kopfhörern, offenbar laut, Musik.

     

    MEHR ZU DIESEM UNGLÜCK LESEN SIE AM DIENSTAG IN DER PRINT-AUSGABE.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (5)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Walter Mair

      @resi
      Vollkommen richtig! Ich!! Ich wünsche Niemandem ein Unheil! Sollte es leider eintreffen, dass diesen 2 Vollidioten in irgend einer Weise Etwas zustößt,werden sie, so hoffe ich, sich ihrer blöden und unmenschlichen Statements erinnern…
      Hätten sie das Selbe geschrieben, wenn es einen Südtiroler betroffen hätte??

      • Walter Mair

        @resi
        Man hat Ihren Beitrag und den der 2 Vollidioten aus dem Portal gestrichen! Für Ihren tut es mir sehr leid!

      • Klaus

        Walter Mair. Hören sie auf zu urteilen. Weiß zwar nicht was die zwei gestrichenen Kommentare waren. Sie werden sicherlich Recht haben und es wird sicherlich gut sein, dass diese Kommentare weg sind. Aber jemanden als Vollidiot zu bezeichnen zweigt auch dass ihr IQ sehr schwach ist.
        Der Unfall dieses Jugendlichen ist eine traurige Angelegenheit und braucht eigentlichen keinen Kommentar und Belehrungen und Betitelungen Herr Mair. Es tut mir sehr leid für die Hinterbliebenen.

        • Walter Mair

          Klaus
          Genau weil Sie nicht wissen, was die Beiden von sich gegeben haben,sollten sie sich mit Ihren Kommentaren zurückhalten und nicht den Online -Wächter spielen…
          @ resi hat sie Vollidioten genannt und das sind sie auch! Bevor Sie sich noch zu weiteren Statements verpflichtet fühlen, sage ich Ihnen nur, dass die Beiden in ihren Kommentaren weder Mitleid mit dem Betroffenen,noch mit dessen Angehörigen gezeigt haben!
          PS: Bevor Sie nicht wissen, was geschrieben wurde, würde ich an IHRER Stelle mit den BELEHRUNGEN aufhören!!

    • Sony

      Hoffentlich bekommen die Kopfhörer jetzt keine Probleme. Schuld dürfte wohl derjenige haben, der sich nicht an Regeln hält (in diesem Fall Unterführung benutzen) ….

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen