Du befindest dich hier: Home » News » Kind ertrinkt im Eisack

    Kind ertrinkt im Eisack

    Kind ertrinkt im Eisack

    In Bozen hat sich am Sonntag ein tragischer Unfall ereignet: Ein Kind ist südlich der Lorettobrücke in den Eisack gestürzt. Der Leichnam wurde in Pfatten aus der Etsch gezogen.

    Der Unfall ereignete sich gegen 14 Uhr.

    Ein dreineinhalbjähriger Bub pakistanischer Herkunft ist am Sonntagertrunken.

    Letzten Informationen zufolge habe der Bub die elterliche Wohnung in der Trientstraße allein verlassen. Im Bereich der Loretobrücke ist der Bub dann vermutlich in den Eisack gestürzt.

    Das Kind wurde etwa eine halbe Stunde später beim Zusammenfluss von Eisack und Etsch zwischen Sigmundskron und Pfatten von der Feuerwehr aus dem Wasser gezogen.

    Für den Bub kam jede Hilfe zu spät. Die 40-minütigen Wiederbelebungsversuche des Notarztes blieben leider erfolglos.

    Im Einsatz standen die Feuerwehr, die Polizei, der Rettungstransportwagen, der Aiut Alpin Dolomites sowie die Notfallseelsorge.

    Die Ermittlungen leitet Staatsanwalt Axel Bisignano.

    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen