Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Fasten und Feiern

    Fasten und Feiern

    Weltweit feiern 1,6 Milliarden Muslime das Ende des Fastenmonats Ramadan. Der Kalterer Nuredime Khemiri über Schafe, Süßigkeiten – und die Reinheit beim Sex.

    Nuredime Khemiri

    Nuredime Khemiri

    TAGESZEITUNG Online: Herr Khemiri, wie haben Sie das Ende des Ramadan gefeiert?

    Nuredime Khemiri:

    Der Fastenmonat Ramadan ist der neunte Monat des islamischen Mondjahrs und dauerte heuer 29 Tage. Seinen Anfang markiert der Aufgang der neuen Mondsichel im Süden Afrikas. Am Freitag begann nach einem Monat Fasten das dreitägige Fest des Fastenbrechens Eid al-Fitr.

    Was kann man sich darunter vorstellen?

    Wir Südtiroler Muslime haben in der Bozner Reschenstraße gefeiert. Es gab viele Süßigkeiten, weil es in erster Linie ein Fest für Kinder ist. Wir Erwachsene feiern ausgiebiger das Islamische Opferfest im September, wo ein Schaf geschlachtet wird.

    Wie haben Sie gefastet?

    Während des Fastenmonats Ramadan verzichten gläubige Muslime von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang auf Speisen und Getränke. In dieser Zeit ist auch Rauchen und Geschlechtsverkehr untersagt. Während die Nicht-Muslime für ihre Diäten zum Arzt gehen, sind wir zum Fasten verpflichtet.

    Haben Sie den ganzen Tag lang nichts gegessen und getrunken?

    Nein, nur nach dem Sonnenuntergang. Dasselbe gilt für den Sex, der nur nach Sonnenuntergang erlaubt ist. Um rein zu sein, ist jeder Muslim verpflichtet, sich nach dem Sex mit seiner Frau – denn Geschlechtsverkehr mit anderen Frauen ist strengstens untersagt – zu duschen. Hierbei geht es weniger um eine körperliche, als vielmehr um eine innere Reinheit.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (21)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Garuda

      Und einen solchen religiösen Schwachsinn veröffentlicht man hier auf TZ?

      Also duschen nach dem Geschlechtsverkehr aus hygienischen Gründen ist eines! Aber dieses entwürdigende Ritual drückt deutlich die Rolle der Frau im Islam aus.

      Also jede Religion, die nur irgendwie diskriminierend ist oder die Würde der Menschen nur iregndwie antastet, gehören sofort abgeschafft. Und das bezieht sich nicht nur auf den Islam!

      • walter

        Bravo!
        Duschen nach dem GV, das heißt davor kann er stinken wie ein Iltis und dreckig sein, das muß die Frau dann eben ertragen!! sie spielt eh keine Rolle und muß alles ertragen was er will.

        Essen und trinken verboten zwischen Sonnenauf- und untergang, das heißt vor Sonnenaufgang und nach Sonnennutergang können sie sich voll stopfen wie sie wollen!!!
        was hat das mit FASTEN zu tun?

        • Albert

          Was das mit fasten zu tun hat? Dann versuch mal von 4 uhr morgens bis 8 uhr abends nicht zu essen und nicht zu trinken. Dann verstehts du es.

          • walter

            die sonne geht aktuell um viertel vor 6 auf! nicht um 4!
            mit Fasten hat das gar nicht zu tun, wenn man sich jeden Tag zu bestimmten uhrzeiten die Bauch vollstopfen kann wie man will!!
            tagsüber nichts zu essen ist kein Problem, mach ich bei der Arbeit sehr oft!

    • Hubert

      @ Garuda

      Du magst schon recht haben, aber warum beziehst Du Dich nur auf die Religion?
      Ich meine, dass entwürdigende Politik genau so abgeschafft gehört und dass die Politik mehr als entwürdigend ist, speziell für die Armen der Gesellschaft ist doch evident, oder?

      • Garuda

        @Hubert

        In diesem Beitrag geht es eindeutig um Religion und nicht Politik. Wenn es um Menschen verachtende Politik ginge, würde ich genauso mein Unbehagen äußern.

        Ich denke, dass die Leute zu Recht der katholischen Kirche nicht mehr gefolgt sind, als sie bis weit ins 20. Jh. hinein Frauen nach der Entbindung aussegnete, weil sie unrein galten um dann erst wieder zum Gottesdienst zugelassen zu werden.

        Mir ist es egal, um welche Religion es sich handelt, aber ich verabscheue all das, was Frauen gegenüber im religiösen Alltag verachtend oder diskriminierend ist.

        Und eine kultische Dusche nach einem Geschlechtsverkehr, weil die Frau offensichtlich als unrein gilt, ist einfach religöser Schwachsinn und liegt weit hinter der Aufklärung zurück.

      • Walter Mair

        @Hubert
        Jede Religion vergewaltigt den Menschen! Da ist keine ausgenommen! Mit Hilfe der jeweiligen Institutionen (Kirche ecc.) macht man den Menschen zum Sklaven und drängt ihn ein Schuldgefühl auf!
        „Religion ist das, was die Armen davon abhält,die reichen umzubringen.“
        Napoleon Bonaparte

    • Franz

      ….Geschlechtsverkehr mit anderen Frauen ist strengstens untersagt, außer ein Islaimist vergewaltigt eine andere Frau, das ist scheinbar zumindest unter einigen Einwanderern eine normale Angelegenheit.
      Kein Tag vergeht, ohne , dass nicht ein Einwanderer aus Islamischen Staaten eine Frau vergewaltigt.

    • Franz

      Wenn diese Moslems schon so großartig ihre Religion respektieren , wie wäre es wenn diese Islamisten auch unser Gesteze und unsere Kultur respektieren würden. ?

    • Albert

      Ich hatte die ehre mit mehreren moslems über jahre an wissenschaftlichen projekten zu arbeitn. Deren glaube ist beieindruckend. Selbstverständlich mit ausnahme des extremismus, der aber nur eine randerscheinung ist.
      Bin froh diese kultur kennengelernt zu haben und ja, im gegensatz zur südtiroler möchtegern-kultur kann man tatsächlich sagen es handelt sich um kultur.

      • Garuda

        @Albert

        Also du hast genau das Richtige bei den islamischen Erfahrung kennengelernt: Dass alle anderen Kulturen außerhalb der islamischen anscheinend beschissen sind.

        Wenn du also aus meinen Aussagen ablesen möchtest, dass ich die arabisch-islamische Kultur verurteile, dann hast du weit gefehlt: Ich verurteile die Tatsache, dass durch Religion anscheinend frisch und munter Frauen diskriminiert werden.

        Wenn dies also (egal in welcher Kultur auch immer) fortschrittlich ist und die Südtiroler Kultur, wo zumindest ansatzweise die Gleichberechtigung der Frau umgesetzt wird, als rückständig gelten soll, dann hast du genau das Richtige gelernt.

        Gratuliere.

        • Albert

          Ach garuda.
          wer redet hier von fortschritlich und rückständig? Seit wann ist eine Kultur fortschritlich?
          Ok, das ist vieleicht das einzige was unsere us amerikanisch beeinflusste südtiroler kultur mittlerweile ist.

      • Franz

        Albert
        Du bist wohl auch so ein langbärtiger Kopftuchtragender Islamist, der die Sharia predigt demnach man Christen den Kopf abschneidet weil sie Ungläubige sind bzw. die Hand abhackt weil sie Diebe sind. ++++
        Geh doch dort hin von wo Du her gekommen bist mit Deiner Sharia.
        Anscheinend hattest Du die Ehre Dir Dein Hirn waschen zu lassen von einen Salafisten bzw so einen Hassprediger. die man anfängt aus Italien auszuweisen wie z.B den Imam…
        http://www.riverflash.it/wordpress/?p=40081

      • Franz

        Albert ist wohl auch so ein convertierten Ilsamist wie maria gulia – fatima
        Und das ist Kultur ? 🙂 Wie krank im Hirn muss man sein um so einen Schwachsinn zu glauben.

        http://www.ilfattoquotidiano.it/2015/01/11/maria-giulia-fatima-27enne-napoletana-combatte-lisis/1332348/

    • goggile

      einfach nur làcherlich. es isch nit meglich bei kòrperlicher arbeit bei der Hitze Sonnenaufgang isch mancherorts schun sehr frue und untergang sehr spàt nix zu trinken. Religionen bruachen auch wos màrchenhaftes

    • goggile

      auserdem wieviele unfàlle im strassenvekehr werden wegen schwàcheanfàlle durch diese diàten verursacht?

    • Carlotta

      Christen wären in der Fastenzeit auch zum Fasten aufgerufen oder zumindest auf Verzicht!
      Allein daran merkt man schon welche Glaubensrichtung extremer ist— und bitte nicht den typischen
      Geschichtekomkentar von wegen Christen waren vor Jahrhunderten böse und Extremisten.. Ja ja schon klar…
      Und Sex hat man auch nur wenn’s finster ist … Und danach duschen wegen der Seelenreinheit…
      Dann verzichtets halt 29 Tage drauf wenn es schon so unhygienisch ist mit der eigenen Frau zu schlafen..
      Aber sind halt auch nur Männer .. Und wahrscheinlich essen und trinken sie während dem Sex und kropfen dieFrau dann an.. Aber ist ja NUR die Frau…

    • Flötzinger

      „Während die Nicht-Muslime für ihre Diäten zum Arzt gehen, sind wir zum Fasten verpflichtet.“

      Was er uns damit sagen?

    • ander

      menschliche hirne produzieren auch nur dreck, haben aber keinen arsch den abzulassen.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen