Du befindest dich hier: Home » Chronik » 7.000 abgehörte Telefonate

7.000 abgehörte Telefonate

sex asia bordell chinaDer Betreiber der chinesischen Massagesalons in Leifers und Pergine ist wieder auf freiem Fuß. Eine Richterin hat den Haftbefehl aufgehoben.

 

(tom) Rongjun Lin ist seit Mittwoch wieder auf freiem Fuß.

 

Ist er nun ein Puff-Vati oder nicht?

Der Betreiber von zwei chinesischen Massagesalons in Leifers und Pergine Valsugana, in denen laut Staatsanwaltschaft auch sexuelle Dienstleistungen angeboten wurde, ist auf Anordnung des Bozner Freiheitsgerichts unter Vorsitz von Maria Christina Erlicher enthaftet worden. Mit einer überraschenden Begründung: Im Haftbefehl seien die Vorhaltungen gegen den Mann nicht ausreichend spezifiziert und begründet worden.

In der Verhandlung vor dem Freiheitsgericht hatte Verteidiger Angelo Polo u.a. ausgeführt, dass in den 7.000 von den Carabinieri aufgezeichneten Telefonaten nie das Wort Sex vorkomme. Und dass ein Kunde, der danach gefragt hatte, abgewiesen worden sei.

Die anderen Verhafteten in dieser Geschichte haben die richterliche Verfügung ebenfalls angefochten, befinden sich aber vorerst weiter in U-Haft.

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen