Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Der Countdown

    Der Countdown

    Der Countdown

    In Kürze fällt die Entscheidung im (Doping-)Fall Daniel und Gottlieb Taschler. Gottlieb Taschler könnte mit einem blauen Auge davonkommen.

    (tom) Die Akten sind derart umfangreich, dass sogar Verteidiger Flavio Moccia zuweilen den Überblick verliert.

    Sie stammen von der Staatsanwaltschaft Padua und der CONI-Staatsanwaltschaft Rom und umfassen mehr als tausend Seiten.

    Mit einigen brisanten Stellen, die den Biathleten Daniel Taschler, seinen Vater, dem Antholzer Biathlon-Papst Gottlieb Taschler, und dem gesperrten Sportarzt Michele Ferrari betreffen. Mit einem ungeheuerlichen Vorwurf: Taschler habe seinem sportlich mäßig erfolgreichen Sprössling eine Doping-Kur bei Ferrari vermittelt.

    Der hohe Sportfunktionär, der seine Vizepräsidentschaft beim Welt-Biathlon-Verband UBI zurücklegen musste, sprach hingegen von einer Kur gegen ein Schilddrüsenproblem. Davon war in den abgehörten Telefonaten allerdings nie die Rede.

    Im Dezember wurden in Bozen formell Ermittlungen gegen die Taschlers aufgenommen.

    Innerhalb Juli will die Staatsanwalt Giancarlo Bramante formell abschließen. Mit einem voraussehbaren Ergebnis: Die Beweislage zum Verdacht des Sportbetrugs gegen Daniel Taschler erscheint eindeutig, beim Vater gibt es einigen Interpretationsspielraum. Offenbar hat Gottlieb Taschler, im Gegensatz zu seinem Sohn, Michele Ferrari nie getroffen, aber mehrmals mit ihm telefoniert.

     

     

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen