Du befindest dich hier: Home » Night-Fieber » Das Einbrecher-Video

    Das Einbrecher-Video

    In einem bekannten Meraner Restaurant wurde am Sonntag eingebrochen. Pech für den Täter: Er ist in die Video-Falle getappt. Exklusiv: DAS VIDEO.

    von Artur Oberhofer

    Es war am Sonntag gegen 11.45 Uhr, als ein Einbrecher über ein Fenster in das Restaurant-Pizzeria Hellweger’s in Meran eindrang und eine Türe einschlug, um ins Büro zu gelangen.

    Der Täter hatte doppeltes Pech:

    Er tappte in die Video-Falle! Und: Im Büro fand er keinen Cent.

    In dem Meraner Restaurant Hellweger’s war bereits von einem Jahr eingebrochen worden. „Derselbe Modus operandi, dieselben Schäden“, sagt der Chef des Gastbetriebes gegenüber TAGESZEITUNG Online, „ich gehe daher davon aus, dass der Täter immer derselbe ist.“

    Vor einem Jahr hatte der Einbrecher rund 1.000 Euro erbeutet.

    Damals war er in der Mittagspause (zwischen 15.00 und 17.00 Uhr) in den Gastbetrieb eingedrungen.

    Beim ersten Beutezug fand er Wechselgeld sowie eine Kellnerbrieftasche vor. Diesmal musste der Täter unverrichteter Dinge und ohne Geld abziehen.

    Nach dem Einbruch des Vorjahres hatten die Restaurantbetreiber im Büro eine Videokamera installiert.

    Die Videoaufnahmen sind von hervorragender Qualität: Der Täter ist im Video sehr gut zu erkennen.

    Die Restaurantbetreiber haben das Video an die Carabinieri weitergeleitet.

    Es ist aufgrund des hervorragenden Beweismaterials wohl nur mehr eine Frage der Zeit, bis die Behörden den Täter identifizieren können.

    Clip to Evernote

    Kommentare (28)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Hexler

      Und die Tageszeitung stellt sowas online und damit den Täter an den Pranger …
      Ihr könntet ihn ja gleich zum öffentlichen Abschuss freigeben …
      Das ist einfach nur grottenschlechter und mieser Journalismus!

    • Mann

      Ja, dumm gelaufen. Man stellt sich Einbrecher tatsächlich anders vor. Wir sollten uns aber jetzt nicht zu früh freuen. Eher wird der Junge wohl unter der „figura del c……“ zu leiden haben als an den strafrechtlichen Folgen.

    • Mann

      Im Gegensatz zu Hexler, danke ich der Tz für die Veròffentlichung des Videos. Sollten wir solche Leute, die nur Schaden anrichten auch noch schützen? Weiss der Hexler wieviele Menschen unter Einbüchen noch jahrelang zu Leiden haben, nachts nicht mehr ruhig schlafen kònnen und sogar Wohnung wechseln müssen. Mein Mitleid mit dem Verbrecher hält sich in Grenzen. Oder hat er etwa Verwandte, die den selben Beruf ausüben?

    • Top

      Tolle goldene Uhr hatte er! Vermisst die vielleicht jemand? 😉

    • zumkuckuck

      So einen bescheuerten Kommentar habe ich lange nicht mehr gelesen. Täterschutz? Ja gehts noch. Ach und übrigens Aktenzeichen XY stellt die Täter auch regelmässig an den Pranger.

    • Take it

      Der Typ hat noch nie in seinem Leben gearbeitet! Aber er ist ja so coooool mit seiner Mütze und seine Jäckchen! Wetten dass, es ein Ausländer ist!

    • alex

      Der sich jo lei aufräumen gongen…

    • Bubu

      Take it, wetten dass DU „Ausländer“ bist?

    • senfdazu

      ja das traurige an der geschichte ist, dass er wahrscheinlich gar nichts zu befürchten hat. vielleicht eine anzeige auf freiem fuß, die in ein paar jahren aus irgendeinem grund versandenbwird. und in der zwischenzeit kann er munter weitermachen.
      die gesetze schrecken solche typen schon lange nicht mehr ab.

    • Nappi

      3 Jahre im Steinbruch von Branzoll zwangsarbeit (Pflastersteine herstellen) schreckt mehr ab als einsperren

    • Franz

      ein paar Jahre Guantanamo – Umerziehungslager oder Sibirien Holz arbeiten bei – 45° und viel frische Luft.
      Hierzulande hat er nichts zu befürchten, dank Gutmensch- Gesetzeen wie das „svuota carceri “ der Linken Regierung in Rom bzw grünen Ökofreaks in Südtirol.
      Eine „roma “ wird beim stehlen erwischt zum 75 x mal , und immer noch auf freihen Fuß. 🙂
      2 Senegalesen attakieren zwei Carabinieri mit Messer, am nächsten Tag wieder auf freihen Fuß.usw. usw.

    • seppo

      und das ende der geschichte: langfinger verklagt gastwirt auf schadensersatz wegen unerlaubten video bzw. nicht unterschriebener privacy…. und in der zwischenzeit überlegen sie sich in brüssel wie man doch die panoramafreiheit einschränken kann.

    • goggile

      10johr gefàngniss wàr a richtige strof.

    • Jennifer

      10 Jahe Gefängniss, 3 jahre Steinbruch…, Guantanamo…
      Ihr seid ja nicht mehr ganz dicht!
      Er hat eine Tür eingetreten und rumgewühlt das ist alles.
      Wer von euch ohne Sünde ist werfe den ersten Stein, ihr kennt den Spruch ja noch von irgendwoher. Oder seit ihr moslems? Weil die Hacken einem Dieb die Hand ab.

      • wert

        Ich vermute eine Jennifer hat sie nicht alle im Schrank !

        • Gruanzl

          Nein eigentlich hat Jennifer ein ziemlich gutes Argument. Was hier manche Leute von sich geben ist wirklich nicht weit von Saudi Arabien und seiner Politik entfernt.
          Wegen einer kaputten Tür wird hier sofort zu Mord und Totschlag aufgerufen. Mir persönlich wurde auch das Rad gestohlen. Ärgerlich? – Ja. Aber keinen Augenblick an irgendwelche extremen Strafen verschwendet.
          Ein paar Sachen in die Tastatur getippt kann jeder machen. Davor sollte man sich aber mal zurücklehnen und kurz Überlegen was man von sich gibt. Nicht die Religion, Hautfarbe oder Herkunft unterscheidet uns von den Verbrechern im Nahen Osten (und hier) sondern die Art und Weise wie wir uns als Gesellschaft präsentieren. Und wenn hier von abschießen, Arbeitslager, Guantanamo etc gesprochen wird sind wir nicht besser als diese Leute.

      • tja

        anscheinend ist dies Jennifers tägliches wie chillen,
        und machen in Jennifers Freundeskreis/Familienkreis alle …der Apfel fällt nicht weit vom Baum
        … und wahrscheinlich ist dein freund stolz, endlich mal endlich in Internet zusein
        aber als Wiederholer und soviel Navität wird belohnt…
        die Einladung der Carabinieri kommt…
        und ihr könnt brav dies feiern

    • moogli

      @Jennifer
      Von welchem Planeten kommen Sie denn? Anscheinend hätten Sie Freude, wenn bei Ihnen zu Hause so etwas passieren würde.
      Ich würde Ihnen das nicht wünschen, es ist schrecklich sein Heim durchwühlt vorzufinden.

    • barfusler

      Ist schon sehr ärgerlich und das Licht hat er auch nicht wieder ausgeschaltet.
      Hätte er was „anständiges“ gelernt so könnte er ganz legal die Leute besch…

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen