Du befindest dich hier: Home » Südtirol » Das Virgl-UFO

    Das Virgl-UFO

    Bildschirmfoto 2015-07-10 um 10.56.39

    (Visualisierung: www.sonaar.at)

    Exklusiv: TAGESZEITUNG Online liegt das Rendering des Siegerprojektes für das Virgl-Projekt vor. So könnte Bozens Hausberg in Zukunft aussehen.

    von Artur Oberhofer

    Den Virgl als Stück Bozen für die Bürger wiedergewinnen und einen Ort der Ruhe, Erholung und Inspiration in unmittelbarer Nähe zur Stadt schaffen:

    Bildschirmfoto 2015-07-10 um 11.04.03Dieser Herausforderung hatten sich drei Architekturstudios von Weltrang im Auftrag von René Benkos Signa gestellt: Coop Himmelb(l)au (Wien, Los Angeles), Snohetta (Oslo, New York) und Zaha Hadid (London).

    Bildschirmfoto 2015-07-10 um 11.05.17Am 23. Juni prüfte eine hochkarätig besetzte Jury die drei Projektvorschläge – und wählte zwei Projekte aus, einige Aspekte zu vertiefen und weiter auszuarbeiten: Coop Himmelb(l)au und Snohetta.

    VIRGLBAHN © SnøhettaSonaarDer Jury-Vorsitzende Roman Delugan:

    „Beide Projekte haben sehr gute, interessante und zugleich kontroversielle Ansätze. Wir möchten noch mehr darüber wissen und haben eine Reihe von Fragen. Die Architekten werden gebeten, diese in den nächsten Wochen zu beantworten.“

    Bildschirmfoto 2015-07-10 um 10.58.15Während Snohetta die zusätzlichen Anregungen bereits eingearbeitet hat, teilte Coop Himmelb(l)au überraschend mit, sich aus dem Wettbewerb zurückzuziehen. Somit wurde das Studio Snohetta zum Wettbewerbssieger erklärt.

    Der TAGESZEITUNG liegt exklusiv ein Rendering des Siegerprojektes vor.

    small_Bozen_OBEN_PUB © Snøhetta SonaarDiskutieren Sie in unserem Forum: Wie gefällt Ihnen das Virgl-UFO?

    Das Projekt wird am Freitag der Öffentlichkeit präsentiert.

    LESEN SIE IN DER PRINT-AUSGABE AM FREITAG:

    * Sollte die Gemeinde Bozen das Benko-Großkaufhaus-Projekt versenken, wäre das Virgl-Projekt gestorben – und der Deal Signa-Grieser Kellerei könnte platzen.

     

     

    Clip to Evernote

    Kommentare (38)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen