Du befindest dich hier: Home » Gesellschaft » Crash mit Fahrerflucht

Crash mit Fahrerflucht

auto crashEine Frau aus Naturns sucht nach dem Lenker eines dunkelgrünen Autos, der sie auf der Brennerautobahn „abgeschossen“ hat.

von Artur Oberhofer

Es war am vergangenen Freitag kurz vor 18.30 Uhr: Ruth Alber, 30,  aus Naturns, war in Bozen Süd auf die Nordspur der Brennerautobahn aufgefahren. Nach Bozen Nord kam es zu Unfall mit noch zu klärender Dynamik.

Ruth Alber gegenüber der TAGESZEITUNG:

image003„Ich war mit meinem Ford Fiesta auf der Überholspur unterwegs, als mich plötzlich ein dunkelgrünes Auto seitlich rammte und gegen die Leitschiene drückte. Ich verlor dann die Kontrolle über meinen Wagen, geriet ins Schleudern, krachte schließlich frontal in die gegenüberliegenden Leitplanken und kam, glücklicherweise, in der SOS-Ausweichstelle zum Stehen.“

Für Ruth Alber ging der Unfall mit Prellungen, Abschürfungen und leichten Verbrennungen wegen des aufgegangenen Airbags glimpflich ab. „Ich hatte großes Glück“, sagt die Frau aus Naturns.

Vom Fahrer des dunkelgrünen Autos, der diesen Unfall verursacht hat, fehlt bis heute jede Spur.

Ruth Alber kann zum Autotyp nur vage Angaben machen. „Es war sicher ein größeres Auto, möglicherweise ein Geländewagen.“ Und auch die Unfalldynamik ist nicht ganz klar. „Es ist alles so schnell gegangen, entweder hat mich der Fahrer des dunkelgrünen Autos rechts überholen wollen, oder aber er wollte ebenfalls auf die Überholspur, wobei ich im toten Winkel war.“

Foto 03.07.15 18 43 54In jedem Fall hat der dunkelgrüne Wagen den Ford Fiesta der Naturnserin vorne rechts touchiert – und „abgeschossen“

Und: Der Unfallverursacher ist nicht stehen geblieben!

Ein Facebook-Aufruf ist erfolglos geblieben. „Es haben sich bislang leider keine Zeugen gemeldet.“

Und auch bei den Sicherheitsbehörden ist Ruth Alber abgeblitzt.

Im Krankenhaus schilderte Ruth Alber den Beamten der dortigen Polizeidienststelle den Unfallhergang. Die Frau aus Naturns hatte irgendwie das Gefühl, von den Behörden nicht ernst genommen zu werden. Ein Beamter soll gesagt haben: „… ha toccato solo la ruota …“

Nun hat Ruth Alber einen Anwalt eingeschaltet.

Die Frau hofft, dass der Fahrer des dunkelgrünen Autos mithilfe von Videoaufnahmen bzw. Telepass-Aufzeichnungen ausfindig gemacht werden kann. Auch bittet Ruth Alber Augenzeugen, sich zu melden. „Der Mann im grünen Auto hat schließlich Fahrerflucht begangen.“

image002

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen