Du befindest dich hier: Home » Chronik » Tod an der Königsspitze

    Tod an der Königsspitze

    RettungshubschrauberBei einem Bergunfall am Donnerstag an der Königsspitze in Sulden ist ein Bergsteiger aus Deutschland ums Leben gekommen. Der Mann stürzte 200 Meter in die Tiefe.

    Bergunglück in Südtirol!

    Ein 56-jähriger Mann aus Deutschland ist am Donnerstag ums Leben gekommen.

    Der tödliche Bergunfall ereignete sich auf der Königsspitze in Sulden.

    Nach Angaben der Bergretter war eine Sechser-Seilschaft auf dem Weg zum Gipfel, als es gegen 08.00 Uhr zum tödlichen Unglück kam.

    Die Gruppe hatte ein Fixseil gespannt, einer der Bergsteiger hatte sich vermutlich falsch eingehängt und stürzte vor den Augen seiner Bergkameraden rund 200 Meter in die Tiefe. Die Bergrettung wurde um 08.15 Uhr alarmiert.

    Die Leiche des Verunglückten ist indes mit dem Rettungshubschrauber nach Sulden geflogen wurden.

    Die anderen Bergsteiger, die unter Schock stehen, wurden von der Bergrettung zu Tal begleitet.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen