Du befindest dich hier: Home » Kultur » Sex im Todmüdezustand

    Sex im Todmüdezustand

    „Verliebt, verlobt, verkrampft nochmal! “: Das vergeigte Date, der Babytalk, der letzte Kuss im Altersheim (Foto: Günther Skuk)

    „Verliebt, verlobt, verkrampft nochmal! “: Das vergeigte Date, der Babytalk, der letzte Kuss im Altersheim (Foto: Günther Skuk)

    Bereits zum dritten Mal findet das MurX Festival vom 1. bis zum 19. Juli statt. Der Binderhof in Eppan wird auch heuer wieder Schauplatz für Kinderkurse, Musical, Kabarett und Improtheater.

    Dieses Jahr geht es in der Musical-Comedy „Verliebt, verlobt, verkrampft nochmal! “ um das Thema Liebe mit allem was dazu gehört: das vergeigte Date, der Babytalk, der letzte Kuss im Altersheim. Eva Kuen führt gekonnt die Regie in einem der erfolgreichsten Off-Broadway-Musicals, nicht nur, weil es kurzweilig und witzig ist, sondern vor allem, weil die vier Darsteller in fliegenden Rollenwechseln in uns allen bekannte Alltagssituationen einer Beziehung schlüpfen. Schmetterlinge im Bauch und nassgeheulte Taschentücher, Ewigkeitsschwüre und Adieus, Sex im Todmüdezustand und die Mühen des zweisamkeitsfressenden Familienchaos. Die Liebe ist so alt wie die Menschheit – aber egal wie viele Schrammen wir uns holen, wie viele Fältchen um unsere Augen spielen, wie oft wir „nie wieder“ schwören – am Ende werfen wir wieder Konfettis in die Luft, springen in den Ring und jubeln „Ja, ich will!“ Es spielen Antonia Tinkhauser, Doris Warasin, Erich Meraner und Peter Schorn.

    Komisches aus dem Alltag haben auch die Gäste aus Bayern im Kabarett „Röhr du!“ zu berichten: mit Michael Altinger und Alexander Liegl, Gewinner des deutschen Kabarettpreises. Die Unterhose mit dem identischen Muster war schuld. Nur deswegen sind die Buben damals in der Umkleidekabine des Kaufhauses Schletthammer von ihren Eltern vertauscht worden – und zwar für immer. Es geht um den gemeinsamen Schwarm Isabelle, deren prügelnden Bruder Bertl, um taube Großväter, tumbe Mütter und um ein ländliches Milieu, in dem das Kaufhaus zugleich Metzgerei und Schwimmbad ist. Altinger, der zwischendurch gerne zur Gitarre greift, gibt den melancholischen Barden, Liegl verzückt und verstört als täppisches Riesenbaby, das mit allergrößter Sicherheit alles falsch macht, was man falsch machen kann. Regie führt Gabi Rothmüller (5. Juli und 6. Juli um 20:30 Uhr)

    Für die Kleinen gibt’s was ganz Großes: Die Abenteuer des gerissenen Räuber Hotzenplotz und den bekannten Kollegen Seppel, Kasperl und Petrosilius Zwackelmann. Die Schauspieler Sabine Ladurner und Dietmar Gamper erzählen und spielen die Abenteuer von Kasperl, Seppel, der Großmutter, dem Zauberer Petrosilius Zwackelmann und natürlich dem gerissenen Räuber Hotzenplotz. Und immer wieder das MurX Festival Highlight, ein Abend zugeschnitten für das Publikum: Improtheater mit der Improgruppe Carambolage! Ein Nervenkitzel für den Spieler, ein Vergnügen für das Publikum. Das Publikum wird selbst nicht aktiv eingebunden, es gibt den Spielern aber die wichtigsten „In-Put’s“ – wie Handlungsorte, Gefühle, Milieus und alles was die Spieler brauchen um eine Geschichte zum Leben zu erwecken. An den Vormittagen wird wieder der Musical-Nachwuchs von Doris Warasin und Antonia Tinkhauser unterrichtet. Die Ergebnisse werden an den Samstagen im Vorabend-Programm direkt auf der Festivalbühne gezeigt.

    Kartenreservierungen und Infos unter 333 8005887, info@murx.it, www.murx.it. Die Vorstellungen finden bei jeder Witterung in der überdachten Weinansetz im Binderhof (St. Michael, Kaltererstr. 5) statt.

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen