Du befindest dich hier: Home » Night-Fieber » Amokfahrt im Stadtzentrum

    Amokfahrt im Stadtzentrum

    Die Online-Ausgabe der „Krone"

    Die Online-Ausgabe der „Krone“

    Die dramatische Amokfahrt mitten in der Grazer Innenstadt hat drei Tote und 34 Verletzte gefordert. Der Täter hat während der Todesfahrt gelacht.

    Eine dramatische Amokfahrt mitten in der Grazer Innenstadt forderte am Samstag drei Tote, 34 Menschen wurden verletzt, sechs schweben in Lebensgefahr.

    Die Amokfahrt hat weit über Österreich hinaus für Entsetzen gesorgt.

    Der mutmaßliche Täter ist in Haft.

    Es handelt sich – nach Angaben der Online-Ausgabe der Kronen-Zeitung – um einen 26- jährigen Österreicher mit bosnischen Wurzeln. „Fanatismus“ könne als Tatmotiv ausgeschlossen werden, sagte Landespolizeidirektor Josef Klamminger zur „Krone“. Und: „Es handelt sich um eine Psychose.“

    Es war am Samstag gegen 12.30 Uhr, als der Lenker eines Geländewagens aufs Gas drückte und mit bis zu 100 km/h durch die Zweigl- , die Herrengasse und über den Hauptplatz raset und mehrere Menschen anfuhr.

    Während der Fahrt habe er gelacht, berichteten Zeugen.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen