Du befindest dich hier: Home » Chronik » Bleibende Schäden?

    Bleibende Schäden?

    Bleibende Schäden?

    Das Meraner Gewaltopfer Norbert Pixner könnte bleibende Schäden davontragen. Der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter Arlind Cikaqi wurde vertagt.

    Der Fall hatte in Südtirol für großes Aufsehen gesorgt:

    Im September vergangenen Jahres wurde der 31-jähriger Meraner Norbert Pixner von einem jungen Schläger brutal attackiert. Pixner erlitt schwere Verletzungen am Kopf und im Gesicht. Als einer der mutmaßlichen Täter wurde der 19-jährige Albaner Arlind Cikaqi überführt.

    Die Schläge, die zu den schweren Verletzungen geführt haben, soll allerdings ein zum Tatzeitpunkt Minderjähriger ausgeführt haben. Letzterer muss sich vor dem Jugendgericht verantworten.

    Der Prozess gegen Arlind Cikaqui am Landesgericht in Bozen wurde hingegen vertagt.

    der Grund:

    Der Gutachter der Staatsanwaltschaft, Ernesto Ciparrone, der klären sollte, ob das Gewaltopfer bleibende Schäden davonträgt, erklärte, dass mögliche Folgeschäden erst in einem halben Jahr feststellbar seien. Richter Emilio Schönsberg hat das verkürzte Verfahren gegen Cikaqi somit auf Dezember vertragt.

    Arlind Cikaqi steht derzeit unter Hausarrest.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen