Du befindest dich hier: Home » News » Verbrannte Fahne

    Verbrannte Fahne

    imageDie Leiferer Schützen haben einen Vandalenakt angezeigt: Unbekannte haben das Stahlseil eines Fahnenmastens durchgeschnitten und die Tiroler Fahne verbrannt.

    Seit Wochen arbeitete die Schützenkompanie Leifers an dem neuen Fahnenmasten. Aus mehreren Stahlrohren wurden zwei Teile zusammengeschweißt und lackiert.

    Am Gampnerknott, oberhalb von Leifers (hinter dem Kreuz) ,wurde ein Fundament ausgehoben und gegossen.

    An diesem Wochenende war es dann so weit.

    Mit 20 Mann wurden die zwei Teile zum Aufstellpunkt gebracht, zusammengeschweißt und am Samstagvormittag „mit viel Muskelkraft und Seilzug emporgehoben“, so die Leiferer Schützen in einer Aussendung.

    ima11ge18 Meter ragte der Fahnenmast in die Höhe, von fast ganz Leifers aus sichtbar. Wegen Herzjesu wurde auch die 12 Meter lange und 2,80 Meter breite Tiroler Fahne gehisst, welche von der bisherigen Gemeinderatspräsidentin Sieglinde Fauster gestiftet wurde.

    Nun berichten die Leiferer Schützen entsetzt:

    In der Nacht auf Montag haben Unbekannte das mit einem Schloss gesicherte Stahlseil durchgeschnitten, die Fahne zu Boden gelassen und anschließend angezündet. „Nur einige verbrannte Fetzen blieben zurück“, so die Schützen. Von den Tätern fehlt bislang jede Spur.

    Die Carabinieri von Leifers ermitteln.

    Clip to Evernote

    Kommentare (36)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen