Du befindest dich hier: Home » Politik » Der Rösch-Hammer

    Der Rösch-Hammer

    Der Rösch-Hammer

    Paukenschlag in Meran: Bürgermeister Paul Rösch teilt per Videobotschaft mit, dass die Grüne Cristina Kury der neuen Stadtregierung nicht angehören werde. Die SVP soll zwei Assessorate bekommen.

    Paul Rösch teilte auf eine – doch – außergewöhnliche Weise seine Entscheidung mit: In einer Videobotschaft, die der Meraner Bürgermeister am Donnerstag um 18:30 Uhr auf seiner Facebook-Seite postete, erklärte Rösch, dass Cristina Kury seiner neuen Stadtregierung nicht angehören werde.

    Es ist ein echter Paukenschlag: Die Grüne Spitzenkandidatin und ehemalige Landtagsabgeordnete ist ein politisches Schwergewicht. Für viele SVP-Politiker war sie aber auch ein rotes Tuch.

    Rösch ja, Kury nein: So dachten nicht wenige unterm Edelweiß.

    Cristina Kury

    Cristina Kury

    Nun ist Rösch zu diesem Kompromiss bereit. Für die Grünen soll Andrea Rossi und eine Frau der neuen Regierung angehören. Wer die weibliche Stadträtin sein wird, wollte Rösch noch nicht verraten.

    Nur so viel: „Es ist eine Technikerin, die nicht Cristina Kury heißt.“

    Gleichzeitig stellte Rösch der SVP in seiner Videobotschaft zwei Posten in der neuen Stadtregierung in Aussicht.

    Darüber hinaus bekommt Emanuela Albieri von der Lista Civica ein Assessorat im Rösch-Kabinett. Die Meraner Stadtregierung wird schließlich von Diego Zanella vom PD komplettiert.

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (34)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Andreas

      Hat er Kury für die Macht geopfert um nicht Neuwahlen zu riskieren? 🙂

    • THEMA

      Rösch macht der SVP den Hintern heiss. Was sollen sie noch reklamieren ? Und wenn dieser Verein der Gestrigen auf Neuwahlen spekuliert, dann geht er sowieso endgültig unter..

    • Helga

      Die politische Intelligenz sowie Diplomatie von Dr. Cristina Kury, ist jetzt wohl auch für all jene augenscheinlich geworden, die bisher irgendwelche Zweifel gehegt hatten. Als meistgewählte Meraner Gemeinderätin, so problemlos, für das Wohl der Allgemeinheit einen Schritt zurück zu machen, ist heute in Politkerkreisen eine Seltenheit geworden! Damit hat Frau Dr. Kury auch andere Koalitionspartner zur Erneuerung gezwungen. ( siehe Interwiev auf Facebook-Seite Paul Rösch ) Doch diese Vollblutpolitikerin, wird in dieser Legislaturperiode noch Entscheidendes für Meran leisten und mitbestimmen, sollte es jetzt wirklich mit dieser geplanten Koalition klappen.

      Helga Sparber

    • blb

      Auf seiner facebookseite “ prostete“ ???

    • greta k.

      Die SVP stimmt dem Vorschlag Röschs zur Bildung einer Koalition nicht zu – laut Radiomeldung.

    • Frage?

      Bingo!

      Elegant abserviertes politisches Auslaufmodell……………

    • Garuda

      Na da hat ein diplomatischer Bürgermeister sehr sachlich verstanden, wie Politik gemacht wird.

      Man kann zu soviel Kompromissbereitschaft nur gratulieren.

      Außerdem: Was bitte will ein Polit-Dino endlich noch erreichen?

    • George

      Garuda hat gesprochen. Aber ohne einen kleinen Seitenhieb geht es bei ihm nicht. Schließlich muss er sich eingestehen, dass nicht nur die SVP das Ein und Alles ist. Und dies ist für Garuda nahezu unmöglich.

    • Verwunderte

      Ich bin froh, dass diese negativ eingestellte Frau nicht in die Stadtregierung kommt. Sie ist politisch stets nur als Nein- Sagerin und Polemikerin aufgefallen…

      Andererseits hätte Ihr eine Regierungsbeteiligung wohl die Maske vom Gesicht gerissen…

      • George

        @Verwunderte
        Wundern Sie sich nicht, wenn ich Sie, „Verwunderte“ als Nein-Sagerin und Polemikerin bezeichne, denn so zeigen Sie sich durch ihren Kommentar.
        Aber wahrscheinlich haben Sie sich noch nie den Spiegel vorgehalten. Dann würden Sie vielleicht ihre eigene Maske erfahren.

        • Garuda

          @George

          Und das sagt der Oberneinsager, der dem Polit-Dino beinahe das Wasser reichen könnte.

          Ganz ehrlich gesagt ich diese Frau auf der linken Seite, was Klotz auf der rechten Seite am Südtiroler Polithimmel war: beide megaüberflüssig, sozusagen flüssiger als Wasser.

          • greta k.

            @Garuda

            Na, na, jetzt übertreibst du…
            Eva Klotz und Christl Kury haben und hatten beide was drauf. Kenne beide persönlich und beide sind integre Politstrateginnen und haben einen geschärften Blick für Ungerechtigkeiten.

          • George

            @Garuda
            Einem ‚Oberneinsager‘ und Negierer wie Garuda und seinesgleichen steht immer Befürworter von positiven Sachinhalten entgegen, und das bin ich. Sie sind wohl derjenige, der stets verneint und das Böse stützt.
            Kury hat mit links und rechts überhaupt nichts zu tun. Sie ist Sachpolitikerin mit Hausverstand und Fähigkeiten klar zu denken, was man bei Garuda allerdings bezeifeln muss. Ich weiß Garuda, Sie mögen Leute nicht, die ihnen widersprechen, weil Sie meinen stets das Maß aller Dinge zu sein.

            • Garuda

              @George

              Das Maß aller Dinge glauben schon Sie zu sein, nachdem Sie alles kommentieren und nichts so stehen lassen können.

              Wollten Sie in Anspielung auf Goethes Faust mir unterstellen, dass ich ein Teil von jener Kraft sei, die stets verneint und doch das Gute schafft?

              Danke für die Blumen, denn anders können Sie es gar nicht gemeint haben, denn die Christl scheint wirklich ein Teil von jener Kraft zu sein, die stets verneint und eben nichts Gutes bis heute geschafft hat.

              Was hat dieser Polit-Dino bis heute geschafft, als überall in ihren politischen Mandaten nur Nein zu sagen?
              Konstruktive Kritik besteht nun mal darin, dass sie zwar etwas anlehnt, aber selbst positive Lösung unterbreitet. Aber nach diesem Polit-Dino, der in Kürze monatlich Tausende von Euro abkassieren wird an Pensionen, weil ihr mindestens drei Pensionen angereift sind, wollte ich nicht wissen, wo Südtirol heute wäre! Vielleicht unter Sizilien, aber egal: Ich bin froh, dass der Polit-Dino und Einflüsterer vom Flor heute nichts mehr zu sagen hat, wenigstens mit keinem Posten in der Meraner Stadtregierung ausgestattet wird.

              Und P.S.: Was sie dem Flor einflüsert, zeigt sich ja in seinem mit Dummheit schwangeren Aussagen, die eines ernsten vom Volk gewählten Vertreter im Parlament mehr als unwürdig sind.

            • greta k.

              @Garuda

              Ich bin zwar nicht deiner Meinung, aber es hat schon fast Kultstatus wie du immer über den flor herziehst … 🙂

            • George

              Garuda, der Verdreher.
              Aber damit stellt er ja nur sich selbst dar.

            • George

              @Garuda
              Wer meinen Sie, dass ich bin, Sie Salzburger-Innsbrucker-Brunecker Lehrersupplent, der erst letzten Herbst wiederum sein Mandat an der Brunecker Schule zurückgelegt hat. Vor lauter eigenem Hin und Her weiß Garuda selbst nicht mehr, wofür er mich halten sollte. Gut, eigentlich hat er es ja noch nie gewusst und auch nie erraten, aber immer geglaubt zu wissen. Ach Garuda, regen Sie sich doch nicht so auf. Ein wenig Pflanzerei werden Sie schon noch vertragen.

            • Garuda

              @George

              Ach, so direkt und vermeintlich so persönlich werden?

              Gehen Ihnen die Argumente aus, wenn Sie nichts anderes mehr finden, als vermeintlich persönlich zu werden?

              Wer hält hier die Pflanzerei nicht aus, als Sie, der von Ignoranz geschlagen ist, und sich selbst für unfehlbar und obergscheit hält?

              Lächerlich, aber was kann man sich denn von einem erwarten, der Grüne und damit auch den Zufluchtsort von Pädophilen verherrlicht und sich als Besserwisser in allem gebärdet und dabei nicht sieht wie dumm er ist?

              P.S.: Was heißt denn ein Mandat zurecklegen? Meinen Sie damit sich selbst, der bis heute mit seiner Homosexualität nicht zurecht kommt und verklemmt sein Scheißerchen lebt?

          • George

            Garuda, so eine Sch… können auch nur Sie schreiben. Den anderen wäre so etwas zu dumm zu verfassen.

    • Garuda

      @George

      Und noch etwas: Wie ist es möglich, dass Sie über Wissen verfügen, wer wo ein Mandat in einer Schule nicht antritt oder was auch immer?

      Könnte es sein, dass Sie sich hier gerade nachweislich und schriftlich selbst dazu bekannt haben, dass Sie über sensible Daten verfügen, wodurch Sie möglicherweise persönliche Daten von Personen in ein öffentliches Forum schreiben / veröffentlichen, was in Italien durch den Datenschutz strafbar ist?

      George ist nicht nur ein Hosenscheißer, sondern ein arroganter, ignoranter Rechtsbrecher.

      • George

        Ach Garuda, seien Sie doch nicht so sensibel. Der Nichtantritt einer Stelle unterliegt nicht dem Datenschutz und ist auch kein Geheimnis. In dem Moment, dass Sie eine Stelle nicht antreten, wissen es doch alle, die Sie erwartet haben und Sie nicht gekommen sind. Besetzungen von öffentlichen Stellen unterliegen nicht dem Amtsgeheimnis und werden sogar häufig öffentlich aufgeschlagen. Womit wollen Sie mir drohen, etwa damit, dass ich Sie verschiedener Lügen überführt habe?

        • Garuda

          @George

          Sie scheinen nicht zu erkennen, dass Sie ein überführter Rechtsbrecher sind. Aber das macht die Gefährlichkeit, die von Ihnen ausgeht, nur noch ärger, denn offensichtlich handelt es sich bei Ihnen um einen Wiederholungstäter.

          Könnte es sein, dass Sie einen öffentlichen Wettbewerb mit Veröffentlichung der KandidatInnen-Ergebnisse mit Privacy-Inhalten und Privacy-Schutz verwechseln?

          Sie sind nicht nur ein erbärmlicher Diskussionsteilnehmer, der bei Nichtauffinden von anderen oder stechenden Argumenten, in die vermeintliche Privatkiste greifen muss, was nur einmal mehr belegt, wie arm Sie sind, sondern auch zeigt, dass Sie nicht davor zurückschrecken, sich durch strafbare Äußérungen Leute zu diffamieren.

          Mir kanns nur egal sein, Sie haben sich als uneinsichtiger Rechtsbrecher geoutet und das in einem öffentlichen Forum in schriftlicher Form.

          Denken Sie daran: Google vergisst nicht.

          Und noch etwas: Sie sind der lebendige Beweis, wie linke und grüne argumentieren und arbeiten: Sie schrecken nicht mal vor Rechtsbeugung oder Diffamierung zurück, um nur endlich ihr Recht zu erhalten. Soviel zu linken Faschisten und Nazis, und zu Leuten, die Jahrzehnte Pädophile nicht nur deckten, sondern auch noch für salonfähig hielten.

          Wohl bekomms.

          • George

            Wohl bekomms, Garuda. Ärgern Sie sich nur. Mich treffen Sie weder mit links noch mit grün, noch mit sonst all dem, was Sie hier zusammenfabuliert haben. Sie schreiben bei mir total rechts und links vorbei und je mehr Sie vermuten, desto mehr fehlen Sie ab. Vergeuden Sie ruhig ihre Zeit damit. Ich finde es belustigend.

            • Garuda

              @George

              So verlegen, wenn Sie als Rechtsbrecher überführt sind, dass Sie jetzt nur mehr lachen oder belustigt sind?

              Wenn ich Ihnen irgendwann mal begegne, werde ich Ihnen in der ganzen Runde einfach ein Glas Wasser über Ihren ignoranten Kopf schütten, sodass Sie dann wie ein begossener Pudel in der Runde sitzen, und dann entweder in der illustren Runde in Erklärungsnot geraten oder einfach nur zum Gespött aller.

              Dann sitzen Sie sicherlich belustigt in der Runde und der Spott geht sicherlich rechts und links an Ihnen vorbei.

              Soviel zu einem niveaulosen Menschen, der meint, er wüsste und kenne alles, und selbst nicht merkt, mit wieviel Dummheit er eigentlich geschlagen ist.

    • Garuda

      @George

      Und noch etwas wusste ich gar nicht: In Südtirol werden Supplenten mittlerweile auf Grund öffentlicher Wettbewerbe angestellt?

      Interessant, wusste ich nicht, dass Renzis „buona scuola“ schon so weit ist.

      Soviel zu überführte Rechtsbrecher.

      Wer dann wo wen erwartet, ist dann eine andere Sache.

    • George

      Garuda, jetzt haben Sie sich aber aufgeregt. Sie tun mir fast leid. Wären Sie aber etwas weniger frech und vorlaut, so hätte ich Sie davor geschont mir so viel von ihnen preizugeben. Ich bin nämlich gar nicht an der Schule und konnte gar nichts davon wissen. Sie selbst haben mir das alles verraten.

      • Garuda

        @George

        Sie sind ein schlechter Lügner und ignorant noch obendrein.

        Sie haben offensichtlich Privacyrechte von unbescholtenen Bürgern verletzt, was Sie zu einem nachweislichen Rechtsbrecher macht.

        Was Sie in Ihrer Erbärmlichkeit tun oder nicht tun, kann mir egal sein. Was Sie unter Beweis verstehen, disqualifiziert Sie als akademischen Ignoranten.

        Ob ich mich aufgrege oder nicht, können Sie offensichtlich nicht beurteilen, was Sie auch noch im mitmenschlichen Sinne disqualifiziert.

        Und da spielen Sie sich zu einem Möchtegern-Pädagogen und zu einem grünen Besserwisser auf.

        Ganz und gar dumm.

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen