Du befindest dich hier: Home » News » Brennende Hexen

Brennende Hexen

lang hexenDer Heimatbund regt an, Flüchtlinge mit einer Info-Broschüre über Land und Leute zu informieren:? Sie könnten sonst Herz-Jesu-Feuer mit Hexenverbrennung verwechseln.

Roland Lang vom Südtiroler Heimatbund (SHB) sieht dringenden Handlungsbedarf: „Für die in den nächsten Tagen erwarteten rund 200 Asylbewerber, aber auch für die bereits in Südtirol anwesenden Asyl-Anträger muss unbedingt eine mehrsprachige Informationsbroschüre bereitgestellt werden.“

In dieser Broschüre müssten die Flüchtlinge über die Landesgeschichte und die Religion aufgeklärt werden. Denn der SHB befürchtet (allen Ernstes), dass – Zitat – „die am kommenden Sonntag brennenden Herz-Jesu Feuer sonst mit einer großen Hexenverbrennung verwechselt werden könnten“.

Eine Informationsbroschüre baue Vorurteile ab und helfe den Flüchtlingen zu verstehen, warum Südtirol nicht eine normale italienische Provinz sei, so Roland Lang am Mittwoch.

Der SHB-Obmann weiter: „Auch unsere Bräuche und religiösen Feiern müssen in der Broschüre erklärt werden, nur dann darf man erwarten, dass bei einer Prozession oder einer Beerdigung die Flüchtlinge diese nicht mit einem Faschingsumzug verwechseln.“

Auch müsse in der Broschüre auf die Gleichberechtigung von Frau und Mann in Südtirol hingewiesen werden. In so manchem Herkunftsland sei diese ja noch nicht üblich, weiß SHB-Chef Lang. Selbstverständlich gehöre in die Broschüre auch das Verbot jeder Art von Körperverstümmelung, vor allem jene der weibliche Beschneidung.

Man darf gespannt sein, was Sozial-Landesrätin Martha Stocker zu diesem Vorschlag sagt …

Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
Clip to Evernote

Kommentar abgeben

Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

Nach oben scrollen