Du befindest dich hier: Home » News » „Wollen einen sauberen Start“

    „Wollen einen sauberen Start“

    In Natz-Schabs müssen die Bürger wieder zu den Urnen: Die SVP-Natz hat den Vorschlag des Bürgermeisters Andreas Unterkircher zur Ausschussbildung abgelehnt. 

    SEHEN SIE SICH DAS VIDEO AN.

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (54)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    • Gebi Mai

      Das haben die Menschen in der Gemeinde nach den Wahlen im Mai bereits gesagt. Sie kennen Gasser und der kann „Streiten“ und Bürger für „dumm“ verkaufen.

      • Puschtra

        Das ist eine gute Gelegenheit um diese Gemeinde aufzulösen und an Brixen anzuschließen.
        Dann können sich diese Streithanseln weiter gegenseitig die Haare ausreißen, aber ohne dass der Steuerzahler dafür zur Kasse gebeten wird.

    • saustall_kritiker

      Was mich hier am meisten ärgert.
      Vor allem anlässlich der Referenden hört man immer wieder diese SVP-ler wegen der angeblichen Geldverschwendung schimpfen. Und was machen die jetzt? Sie provozieren Neuwahlen im gleichen Jahr. Das müssten sie doch vermeiden, wenn sie das mit der Geldverschwendung wirklich so meinen. Aber wenn es um sie und ihre Sesselkleberei geht, ist wohl die größte Geldverschwendung für sie gerechtfertigt. Aber ich bin mir sicher: Die Bürger der Gemeinde Natz-Schabs sind lange nicht so dumm, wie diese SVP-ler meinen; somit denke ich, werden sie der SVP noch den größeren Denkzettel verpassen wie jetzt, damit sie auch noch ihr goldenes Eigentor verabreicht bekommen. 🙂 🙂 🙂

      • michl

        Glaube ich nicht ,die sind so dumm!Die Svp wird alles daran setzen zu gewinnen!Mit vielen Mitteln!

      • Lukas

        Das stimmt! Die SVP verschleudert mit den provozierten Neuwahlen wieder massenhaft Steuergelder.

        Ein seriöser Neustart der SVP ist sowieso schon gescheitert, weil Plaickner (SVP) gestern bereits falsche Behauptungen in den Raum stellte. Nochmals zum nachlesen Plaickner: Dein SVP-Freund Hansi ist für jedes Bau-Projekt in der Gemeinde verantwortlich.

        Die Gerüchte über Konzert-Absagen oder über Bauprojekte kommen ja auch von der SVP. Soviel zum Thema Gerüchte und Ehrlichkeit. Plaickner könnte die Öffentlichkeit auch einmal kurz aufklären, ob seine SVP Freunde Gemeindegründe illegal besetzen und obstwirtschaftlich nutzen ?

        Aber nichts desto trotz sehe ich auch eine positive Seite: Jeder Start ohne Gasser ist ein guter Neustart für Natz-Schabs.

    • xy

      Es kann doch nicht sein, weil ein paar Streithammel nicht mit einander können, es einfach wieder Neuwahlen gibt?
      Würde gesammten Spesen für Neuwahl diesen in Rechnung stellen.
      Lieber Staatsanwalt, dort müssen Sie Ermittlungen eileiten, und nicht weil Herr Unterkircher den Būrgern versprochen hat einen Dienst gratis zu machen.

    • x19

      Die SVP soll einsehen das sie nicht mehr erwünscht ist alls spizenpartei.

    • unglaublich

      Schlechter Verlierer, die Bevölkerung wird die richtige Antwort geben.

      • Garuda

        @unglaublich

        Ich würde meinen, du selbst bist unglaublich unglaubwürdig.

        Diese Gemeinde soll wirklich nochmal wählen, denn dann wird sich zeigen:

        Entweder ein Bürgerlisten Bürgermeister und eine Ratsmehrheit für ihn, oder einen SVP-Bürgermeister mit einer Ratsmehrheit der SVP.

        Was ist denn daran so schlimm?

        Und noch etwas: Warum verlaufen die Koalitionsabsprachen in Innichen, Toblach, Meran und Eppan so gut und zügig, obwohl die SVP auch dort verloren hat.

        Also ein schlechter Verlierer würde in allen Gemeinden mokkieren und die Bildung des Ausschusses verhindern.

        Aber bei einem einzigen Fall, wo es wenig mit der Landesleitung als SVP zu tun hat, sondern mit einem ganz spezifischen Fall bezogen und ausschließlich nur in der Gemeinde Natz-Schabs mit einem horrenden Wahlkampf durch die Bürgerliste, ist es nicht verwunderlich, dass sie sich hier deutlich querlegt, denn nicht die SVP hat einen Graben aufgerissen in der Vorwahlzeit, sondern ganz eindeutig die Bürgerliste.

        Meines Wissens wurde in den anderen Gemeinden, in denen die SVP verloren hat, aber nun Koalitionspartner wird, dürfte eben keine Schlammschlacht und Dämonisierung der SVP vorgefallen sein. Da ist es eben viel leichter nach den Wahlen miteinander zu reden.

        • George

          @Garuda
          Sie sollten eigentlich still sein, wenn Sie nicht Bescheid wissen und nur Stumpfsinn erzählen. Die SVP in Natz hat nicht in der Vorwahlzeit einen Graben aufgerissen, sondern die ganzen 5 Jahre vorher schon. Das ist die Tasache. Als Brunecker Lehrer, der vorgibt dauernd in Salzburg zu sein, haben Sie sich ohnehin den „Lugnbeitl“ verdient und man kann ihnen nicht einmal das Schwarze vom Fingernagel glauben, geschweige denn ihre politischen Märchen.

          • Garuda

            @George

            Für einen Externen sind Sie aber sehr emotional, dass Sie gar „Tasache“ schreiben.

            Kehren Sie vor Ihrer eigenen Tür, statt solchen Stumpfsinn zu reden, denn Welcher Partei gehörte die Bürgermeisterin Überbacher an?

            Also Sie können echt nur Stumpfsinn von sich geben, aber das sind die UserInnen hier von Ihnen ja längst gewohnt.

            • George

              @Garuda
              Die 5 Jahre vorher war Gasser und nicht Überbacher Bürgermeister und immer war es SVP. Und ein Druckfehler im Text kann nun einmal passieren, Herr Supplenzlehrer. Bei ihnen findet man dieser auch recht häufig.
              Übrigens Garuda, wo stecken Sie eigentlich? Die Supplenzstelle haben Sie voriges Jahr bei Schulbeginn aufgegeben und sind anscheinend nach Innsbruck gezogen oder etwa nicht?

            • Hannes

              Garuda gibt vor nicht aus Natz-Schabs zu sein, er hat aber extremstes Interesse an dieser kleinen Gemeinde. Infos bekommt er über sogenannte „Verwandte“ und „Scans“. Ich bin Natzner, aber Garuda verdreht so manche Dinge sehr.

              Ein „Brunecker Lehrer“ der dauernd in Salzburg ist?
              Warum Garuda den Gasser und seine Teil-SVP so krampfhaft verteidigt ist mir ein Rätsel. Garuda kennt die Vorgeschichten in unserer Gemeinde nicht ansatzweise. Die Gerichtsurteile in der Causa Gasser-Unterkircher sind sonnenklar unmissverständlich, und es wurde nachgewiesen dass Gasser vor Gericht unter Schwur nicht ehrlich war (mild ausgedrückt). Von den Frauen-Diskriminierungen ganz zu Schweigen. Und Garuda vertraut der Vernunft der SVP? Zzzz… das ist so lächerlich, ein Garuda spaltet unsere Gemeinde nur noch mehr.

              Garuda bitte verschone uns von deinen absurden Thesen und Empfehlungen. Wir brauchen niemanden, der gescheiterte SVP-Dorfkönige und Frauen-Anpöbler zwanghaft verteidigt. Kümmere dich um deinen Wohnort, von dem du auch die Einzelheiten kennst… wo auch immer das sein mag. Salzburg? Innsbruck? Bruneck? Egal!

    • Montagabend

      Die Frage ist doch, wann hören die Wahlversprechen auf, und wann fängt der Stimmenkauf an…

      Wenn ich als Bürgermeisterkandidat verspreche, dass nach der Wahl jeder Bürger 100 EUR von mir bekommt, ist es dann ein Wahlversprechen oder Stimmenkauf? Ist es relevant, wenn ich behaupte, dass ich ich die 100 EUR „als Privatperson“ oder als Bürgermeister auszahle? Spielt das überhaupt eine Rolle, da die Voraussetzung ja war, dass ich Bürgermeister werden müsste?

      Ich lasse die Antworten jedem selbst offen, ich kenne weder den neuen Bürgermeister von Natz, noch die SVP Delegation. Ich finde nur, dass sein Wahlversprechen hart an der Grenze war.

    • Lustig

      Der Herr hat drei Tage nach seiner Wahl eine Baukommission unterschreiben zu Gunsten seiner Parteikollegin und geplanten Vizebürgermeisterin. Das nachdem 17 Jahre lang um eben diese Baukonzession gestritten wurde. Und dabei hat er noch rein zufällig die Anmerkung der Zweckbestimmung „vergessen“, sodass die liebe Parteikollegin bauen u nd spekulieren darf, so lange sie will. Als das Ganze zu heiss wurde, wurde die Zweckbestimmung wohl offensichtlich nachgereicht. Alles böse SVP? Er sollte mal die Flugblätter durchlesen, die er vor der Wahl verteilt hat und dem Bürgermeister alles Erdenkliche vorgeworfen hat und sein Handeln beurteilen. Die SVP tut gut daran, ab und zu Rückgrat zu beweisen und zu sagen: mit uns nicht.

      • Jule

        Lustig, du bist lustig …. Und auf die Gerüchte der Svp bist du auch reingefallen, die sie gerne verbreiten möchte.

        Hast du dich mal gefragt warum der illegalste Und bekannteste Bau von ganz Italien gerade in Viums steht?
        Warum zu keinen der 4 Nachbarn die gesetzlichen Grenzabstände eingehalten wurden?
        Warum ein privatWeg plötzlich auf einer anderen Grundparzelle eingetragen war?
        Warum die meisten bürgerlistler aus natz-viums kommen?
        Warum in der Nähe vom Vereinshaus seit Jahren Rohbauten stehen?
        Warum „gewisse“ Parkplätze im Schwimmbad eingetragen sind ?

        Und die beste Frage zum Schluss: warum hat eigentlich Unterkircher gegen Gasser vor Gericht gewonnen? Warum ist Gasser nach der Verlesung des Urteils so schnell verschwunden ?

        Lustig, sobald du diese Fragen beantworten kannst, darfst du wieder Gerüchte glauben und verbreiten!

        • Garuda

          @Jule

          Ihre Zeilen lesen sich geradezu so, als hätte sie die eben gescheiterte Vizebürgermeisterin geschrieben.

          Aber natürlich gilt die Unschuldsvermutung und ein Schelm, wer Böses dabei denkt.

      • Garuda

        @lustig

        Sollte dem so sein, wie Sie das hier schreiben, dann ist das ja planker Zynismus und Verarschung pur, denn nach den Pamphleten der Vorwahlzeit der Bürgerliste, müsste man ja meinen, dass diese nur durch und durch lupenrein und transparent seien.

        Das sagt nun alles! Weißer Riese lässt Grüßen

      • Lukas

        @Lustig
        Zuerst einmal genauer informieren, ob die Aussagen von Helmut P. der Wahrheit entsprechen.

        Aber wenn Herr P. so diffamierende Falschinformationen in die Welt setzt, soll er die Öffentlichkeit zur Viumser Angelegenheit erst einmal aufklären: Ist es eigentlich als Diebstahl zu bewerten, wenn ein Viumser Privatweg schlagartig im Grundstück des Nachbarn eingegliedert ist? Darf man sich dann wehren, auch wenn man nicht bei der SVP ist? Wer hat eigentlich alle Viumser Prozesse gewonnen?

    • Biggi

      Bitte schaut auch einmal sieben Jahre zurück, dort ist unsere damalige Bürgermeisterin Marianne Überbacher Unterkircher ( Frau von Andreas Unterkircher) als Bürgermeisterin zurüchgetreten, damit ihr Mann die Stelle als Gemeindesekretär annehmen kann. Wir hatten Neuwahlen aus persönlichen Gründen. Glaubt ihr diese Wahl damals hat nichts gekostet? Wichtig ist sich zuerst gut informieren und dann sich einmischen. Jeder soll auf seine eigene Gemeinde schauen.

    • Michl

      Hat sich jemand schon mal Gedanken gemacht, ob vielleicht auch der Herr Unterkircher an der aktuellen Situation Mitschuld ist.

      Hier wird Unterkircher fast schon heilig gesprochen…. vielleicht sollte man beide Seiten der Medaille sehen und dann urteilen, oder?

      • Jule

        Michl, Warum sollte Unterkircher eine Mitschuld haben?
        Zur Historie muss man wissen, dass Gasser als BM den gemeindesekretär Unterkircher wegen „vermuteter“ Urkundenfälschung angezeigt hat. Daraufhin verlor Unterkircher die Arbeit und Gasser konnte in der Gemeinde tun und lassen was er wollte. Vor Gericht wurde der Gasser aber ganz klein, hat sich mehrmals widersprochen und versprochen, Falschaussagen beschworen und zum Schluss kam heraus dass die Anzeige haltlos war und der Gasser vor dem Richter nicht immer die Wahrheit gesagt hat. Vor allem Gemeindemitarbeiter haben vor Gericht nicht die Gasser-Linie vertreten. Die Protokolle der Vernehmung von Gasser sind online und die Audioaufnahmen kann jeder bei Gericht einfordern. Und die Moral von der Geschicht: wer einmal lügt dem glaubt man nicht!

      • George

        Michl, warum fragen Sie nach der Mitschuld von Unterkircher? Was glauben Sie, warum das Gericht ihn frei gesprochen hat und den Bürgemeister und die SVP-Gemeindegrößen alle kleinlaut ihre Beschulddigungen zurück ziehen mussten und jetzt die Gemeinde eine Menge Spesen für die verlorenen Prozesse zu zahlen hat? Meinen Sie, die Richter haben alles erfunden?

    • Radio Eriwan

      Seit die NATO weg ist, sind die Kosaken eingezogen, Kampf mit dem Messer an der Gurgel…
      Die Gründe liegen in der sonnigen Lage: Spekulationen um Baugründe………

    • georg

      würde vorschlagen ,das nur jene wählen dürfen , die eine kurs in staatsbürgerkunde und demokratie absolviert haben….
      alle anderen ignoranten besserwisser sollten zu hause bleiben MÜSSEN !!!! ( bei allen wahlen)

    • Luis

      Die Lügen des Herrn Gasser wurden vor Gericht bestätigt. SVP ist voll mit Leuten die sich nicht seriös verhalten.

      • Garuda

        @Luis

        Sollte das so sein mit Herrn Gasser, woraus schließt du also, dass auch die anderen SVP-Vertreter so seien?

        Sollten hier wieder Verleumdungen oder Rufschädigungen geschehen, damit der Vorwahlkampf der Bürgerliste auch auf ein öffentliches Forum getragen werden, und zwar auf Landesebene?

        Bitte Beweise anführen, wo und wann die anderen SVP-Vertreter gelogen haben und krumme Dinge drehen.

        Andernfalls bitte sich entschuldigen bei denen verallgemeinerten Voruteilen und Vorverurteilungen.

        • Lukas

          @Garuda. Du brauchst Beweise über einen anderen SVP Vertreter?
          Lies hier
          http://www.tageszeitung.it/2013/04/20/grobes-foul/

          K. ist SVP Vertreter und hat im Sportblattl einen Wahlaufruf per Anzeige gemacht, und nicht mit anderen Verantwortlichen des Sportvereins abgesprochen. Du kannst sicher sein, dass nicht jedes Sportverein-Mitglied auch SVP Mitglied ist und mit diesem Missbrauch einverstanden war (siehe BM-Wahlergebnis in Natz!).

          Außerdem ist dieser SVP Vertreter durch einen Grundtausch mit der Gemeinde negativ aufgefallen. Also Gemeindegrund wurde mit Privatgrund getauscht, und das nicht unbedingt zum Vorteil der Gemeinde. Dieser Fall wird juridisch geprüft.
          Das sind die SVP Methoden in Natz. Noch Fragen?

          http://www.tageszeitung.it/2013/04/17/ein-groser-fehler/

          • Garuda

            @lukas

            Nun kann man das sehen wie man will, wissend, dass sicher nicht alle Mitglieder eines Sportvereins aus SVPler sind, meine ich, ist dies keine iuridische Straftat, oder hat er ein rechtliches Nachspiel geben, so wie bei dem angeblichen Grundtausch?

            Also, wenn es keine Verurteilung wegen dieser Wahlwerbung gegeben hat, dann sollte man entweder Anzeige erstatten oder still sein.

            Was den Grundtausch betrifft, empfehle ich dir dringend, das Urteil den Gerichten zu überlassen, denn nach deinen Angaben gibt es hierzu kein Urteil noch, also spar dir bitte deine Vorverurteilungen, außer du wartest mit den Methoden der Bürgerliste auf, die ich aber entschieden ablehne, denn ich habe die klare und sachliche Frage gestellt, Ross und Reiter zu nennen, wo es von SVP-VertreterInnen-Seite her zu Lügen und Falschaussagen gekommen sei, sofern sie nicht den Prozess zwischen den beiden Ex-Bürgermeistern betrifft, denn entweder man beweist solche Anschuldigungen oder alles andere sind billige Verleumdungen von bis dato unbescholtenen BürgerInnen.

            Denn du hast in deiner Antwort leider nichts an Beweisen geliefert, denn im ersten Beispiel hast du Gasser erwähnt, was höchstens bezüglich Wahlwerbung ein moralisches Vergehen, aber bis dato kein iuridisches Vergehen darstellt. Und wenn es um moralischen Anstand geht, dann bitte zuerst auf die Bürgerliste schauen, denn ihre Pamphlete waren alles andere als moralisch anständig und vertretbar!

            Das zweite Beispiel betrifft eine iuridische Sachlage, die deinen Angaben zu Folge als Prozess anhängig ist, und insofern kein definitives Rechtsurteil zulassen, solange keine endgültige Gerichtsurteile vorliegen, und stellen somit wieder nur eine Verleumdung dar.

            Lukas, ich empfehle Ihnen dringend von solch fadenscheinigen Argumenten abzusehen, sodass Sie bitte meine Frage sachlich beantworten oder ich muss davon ausgehen, dass Sie hier in einem öffentlichen Forum (zwar Ihre Meinung gerne kundtun dürfen) aber von Verleumdungen dem politischen Gegner oder der SVP gegenüber dringendst absehen sollten, denn dies führt nicht zur Befriedung der Gemeinde, sondern immer weiter in offene und unüberwindbare Gräben hinein.

            • hansi

              Das gehört leider zum System der Bürgerliste. Wenn von ihrer Seite aus eine Anzeige gemacht wird ist es natürlich ihr gutes Recht und der Betroffene ist sowieso schuldig. Wenn dies umgekehrt passiert sind die SVPler in der Gemeinde Natz-Schabs alles streitsuchende Fanatiker die die Weltherrschaft an sich reißen wollen! Unterkircher hat ja schon wieder angekündigt zu kandidieren. Der Wahlkampf wird sicher wieder gleich weitergeführt und der Frieden in der Gemeinde mit Füßen getreten!

            • Garuda

              @hansi

              Wie Recht Sie haben, es tut mir einfach sehr leid für Euere Gemeinde, dass die Gräben noch tiefer gerissen werden, statt sie endlich zu schließen.

              Es wäre nur allzu sinnvoll, wenn schon Gasser nicht mehr kandidiert, dass auch Unterkircher nicht mehr kandidiert. Aber wie Sie richtig sagen, er tritt wieder an, eben um wieder solche Schlammschlachten zu absolvieren.

              Ich hoffe nur für die SVP oder jede andere Partei, die an einer konstruktiven Lösung und Befriedung der Gemeinde mit ihren Fraktionen interessiert ist, Leute ins Rennen zu schicken, die eben zusammenführen und integrierend wirken statt eben zerreißend und keil treibend.

        • George

          Garuda, Beschlüsse beruhen immer auf Mehrheitsbezeugungen. Das sollten gerade Sie wissen. Und wer hatte bisher die Medhrheit in Natz-Schabs, wohl nicht der Peter Gasser allein?

    • su

      Helmut P. und schon wieder nur Lügen die du von dir gibst, bleibt doch endlich bei der Wahrheit,,, und alle haben euch wieder lieb….

      • Lukas

        Helmut P. fängt schon schlecht an und verbreitet Unwahrheiten über die Konkurrenz.

        Aber wenn Herr P. so diffamierende Falschinformationen in die Welt setzt, soll er die Öffentlichkeit zur Viumser Angelegenheit erst einmal aufklären: Ist es eigentlich als Diebstahl zu bewerten, wenn ein Viumser Privatweg schlagartig im Grundstück des Nachbarn eingegliedert ist? Darf man sich dann wehren, auch wenn man nicht bei der SVP ist? Wer hat eigentlich alle Viumser Prozesse gewonnen?

    • urban

      Die SVP (Achammer und Dorfmann) dürfen nicht zulassen dass Gasser wieder kandidiert. Sonst wird unsere Gemeinde Kriegsgebiet. Hoffe die SVP bringt einen jungen Kandidaten und Ruhe kehrt ein!

      • Garuda

        @urban

        Wenn Sie die Interviews gehört oder gelesen haben, dürften Sie auch mitbekommen haben, dass aller Wahrscheinlichkeit nach, wohl kaum Gasser kandidieren wird und die SVP aus der Sache gelernt hat und mit Sicherheit einen unverbrauchten, jungen Bürgermeisterkandidaten aufstellen wird oder was noch mehr zu begrüßen sei, eine Vorwahl abhalten werden und den Kandidaten/die Kandidatin dadurch demokratisch ermitteln wird.

        Ich vertraue da auf die Vernünftigkeit der SVP-VertreterInnen vor Ort in der Gemeinde.

    • andy

      Wenn man unter Neustart die derzeitige Konstellation innerhalb der SVP versteht, dann bravo……… Neuer Wein in alten Schläuchen, alte Seilschaften mit neuen Gesichtern.

      Die beste Lösung wäre eine kommissarische Verwatlung für die nächsten 5 Jahre. Leider.
      Ich bin kein Freund von Bürgerlisten, es ist aber ein Armutszeugnis, dass es so weit kommen musste.

    • aufklärer

      Auch wenn ich absolut kein SVP-Fan bin, aber dieser Bürgermeister der Bürgerliste ist einfach nicht tragbar. Er ist ein Populist, der mit gekauften Wählern gearbeitet hat. Er würde viel eher zur SVP passen mit seiner Herangehensweise, wie er sich aufspielt.

    • ecco

      Wollen wir wetten, dass Gasser wieder kandidiert? Gasser ist ein Sesselkleber, er hat ja nichts zu verlieren. Ob die Parteispitze das zulässt oder nicht, ist ihm sicher egal. Er braucht den Job, Leute!

      • Garuda

        @eco

        Was hast du davon, wenn du hier wieder gegen jemanden schießt?

        Ist es dir so recht und angenehm, dass es in deiner Gemeinde so zerstritten und friedlos zugeht?

        Mal ehrlich: wie unklug hälst du Gasser, dass du solche Prophezeihungen tätigst?

    • Natzner SVP Mitglied

      Gasser hat nicht ganz so schlecht gearbeitet. Er hat aber ein Problem mit falschen Freunden. Er lässt sich von einigen steuern und er ist seit 2 Jahren nicht mehr tragbar. Bei den Landtagswahlen wurde ihm das schon aufgezeigt durch die „Watsche“ auch von uns Natzner. Aber er hat seine Lehren nicht daraus gezogen, und weiter für die Freunde gearbeitet.
      In Natz wünschen auch wir SVPler einen neuen Kandidaten, aber keiner traut sich das zu sagen. Die Freunde von Gasser sind extrem!

    • ecco

      @ Garunda

      Gasser kommt wieder! Und ja, ich halte ihn für unklug und machtgeil. Deshalb ist meine Aussage eher als Befürchtung zu verstehen. Einen solchen Bürgermeister wollen wir nicht mehr!

      • Garuda

        @ecco

        Naja, lassen Sie sich überraschen!

        Oder wollen Sie damit sagen: Kandidiert Gasser wieder, dann wählen Sie Bürgerliste.

        Kandidiert Gasser nicht mehr, dann wählen Sie SVP`?

    • ecco

      Ich wähle einen Menschen mit Hirn und Herz. Egal von welcher Partei.

    • harry

      @garuda
      Ehrlich gesagt verwundert mich Dein Interesse und Einsatz für die Natz-Schabser politischen Begebenheiten doch ein wenig.
      Du gibst vor nicht von diesem Ort zu sein, aber „von Verwandten“ mittels Scans und Berichten vor Ort auf dem Laufenden gehalten zu werden….

      Noch mehr verwundert allerdings mit welcher Vehemenz du die SVP und Herrn Gasser verteidigst und die Bürgerliste a priori verteufelst.
      Sicher, auch bei der Bürgerliste ist nicht alles Glanz und Gold. Doch die Frage ist wohl vielmehr, was ist Ursache und was ist Wirkung?

      Die sogenannten „Pamphleten“ richteten sich vorwiegend gegen Herr Gasser. Wahpolitisch sicher nicht richtig, in Anbetracht der Vorgeschichte auf der persönlcihen Ebene aber wohl durchaus verständlich.

      Ist sicher ein sehr gutes Gefühl einige Jahre als vermeintlicher Urkundenfälscher privat und beruflich ruiniert zu sein…….
      Wenn man sich auf diese Art und Weise der politischen „Gegner“ entledigen will, dann sollte das mehr als zu denken geben.

      Was ist der Ausweg? Schwierig, sehr schwierig. Die theoritische Ideallösung wäre ein kompletter Neustart, Reset. Komplett neue Gesicher und Kandidaten, sprich kein Gasser, kein Unterkircher, kein Überbacher usw. Praktisch aber nicht umsetzbar, weshalb auch im Herbst dieses Theater weitergehen wird.

      Es ist bedenklich, wie wenig es braucht, ein Dorf zu spalten. Meine Oma hat mir früher oft von der Option und von den Anfeindungen zwischen Optanten und Daheimbleibern erzählt. Auch wenn sehr weit hergeholt, so sind bestimtem Parallelen zu erkennen. Bedenklich.

      • Garuda

        @harry

        Ich kann dir nur zustimmen, was du da schreibst. Ein Reset wäre notwendig, um die Gemeinde wieder zu befrieden. Und das allein zählt.

        Ich verteufle keine Bürgerliste, aber wenn so Wahlkampf gemacht wird, obwohl genau diese spalterische Opposition aus den Reihen der ehemaligen SVP stammt, dann ist das nur mehr traurig.

        Ich verdeitige nicht die SVP, aber in Natz-Schabs braucht es eindeutig eine Mehrheit für die eine oder andere Partei mit ihrem eigenen Bürgermeister/in, und genau diese regierende Partei muss ab Herbst dringend die Befriedung der Gemeinde in Angriff nehmen und alles dafür tun, dass diese Gemeinde wieder zur Ruhe kommt.

    • lukas_m

      Vielleicht sollte man wirklich eine kompletten Neustart hinlegen und nach dem „Warum“ dieser ganzen Streiteren fragen.
      Und hier wäre die SVP-Spitze in Bozen auch gefragt und nicht „wir halten uns raus“.
      Gerade weil Probleme auf Ortsebene nicht mehr gelöst werden können sind die Bürgerlisten so stark. Komplett falsche Strategie von Herrn Achhammer hier.

      Man sollte sich wirklich fragen wieso es sein kann, dass ein paar Natzner unter dem Deckmantel ihrer SVP-Mitgliedschaft eine solche Unruhe stiften können.

      Und das Natzner SVP-Mitglied oben hat Recht wenn es schreibt, dass nicht alles unter Herrn Gasser schlecht war. Nein, er hat einige Sachen weitergebracht. Aber er umgibt sich einfach mit den falschen Leuten. Das hat er nie kapiert. Oder wenn er es kapiert hat, hat er es einfach ignoriert.

      Hier sollte die SVP-Parteizentrale endlich handeln und ein paar Mitgliedschaften in Fragen stellen wegen grob parteischädigenden Verhalten.

      Ich bin sicher, dass Herr Achhammer damit klare Zeichen setzen könnten und die SVP bei den nächsten Wahlen wieder sehr, sehr viel Vertrauen zurückgewinnen könnte und die Wahlen weitaus gewinnen würde.

      Gerade als Schabser weiss ich wovon ich reden, da es ein paar Ortsnachbarn geschafft haben, das Dorf zu trennen.
      Wieso halttet sich die SVP in Bozen hier komplett raus????????

      Meine eigene poltische Heimat wäre die SVP, aber nicht die SVP vor Ort die von ein paar Dickschädeln diktiert wird.
      Man sollte sich einmal vor Ort informieren, wie sich bestimmte Herren verhallten.

      Wird alles was unter dem Deckmantel der SVP passiert gut geheißen?

      Die Bürgerliste wäre gar nie entstanden bzw. so stark gewordne, wenn die SVP vor Ort die Probleme gelöst hätte.
      Meine eigenen politsche Heimat ist die SVP, aber nicht diese SVP. Da wähle ich das kleinere Übel.

    • George

      Garuda, der ständige Schürer!

    • Lex

      Und plötzlich wurden die grossen „Schreier“, die nach der Wahl laut: „Stimmenkauf“ gerufen haben, ganz klein und leise.
      Die Rufe verflogen, als die Staatsanwaltschaft sagte : „Nein, das ist -kein- Stimmenkauf, jeder kann ein solches Angebot bei allen Wahlen vorbringen.“

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen