Du befindest dich hier: Home » Chronik » Hotelbrand in St. Vigil

    Hotelbrand in St. Vigil

    Der Hotelbrand in St. Vigil (Fotos: FF Bruneck)

    Der Hotelbrand in St. Vigil (Fotos: FF Bruneck)

    Am Dienstagnachmittag ist im Hotel Les Alpes in St. Vigil in Enneberg ein Dachstuhlbrand ausgebrochen. Mögliche Brandursache: Ein Blitzschlag.

    Großeinsatz für die Freiwilligen Feuerwehren von Enneberg, St. Martin in Thurn, St. Vigil, Untermoj, Wengen, Welschellen und Bruneck am Dienstag im Gadertal: Gegen 16.30 Uhr war im Hotel Les Alpes in St. Vigil ein Dachstuhlbrand ausgebrochen.

    Während eines Gewitters, das über das Gadertal zog, soll ein Blitz in das Dach des Hotels „Les Alpes“ eingeschlagen haben. Laut Augenzeugen war der Einschlag von weiter Ferne aus sichtbar. Das Hotel steht zur Zeit noch leer, sollte am 27. Juni wieder für die Sommersaison eröffnet werden.

    Bildschirmfoto 2015-06-09 um 21.35.21Das Hotel liegt am Fuß der Liftanlage Cianross (1.205 m.ü.M.).

    Die Eigentümerfamilie war während des Gewitters im Gebäude und versuchte den Brand selbst zu löschen, konnte aber den Flammen nicht mehr Herr werden.

    Den Feuerwehren gelang es, den Brand unter Kontrolle zu bringen. Die Sach- und Wasserschäden sollen erheblich sein.

    Es waren die Besitzer des Hotels, die Alarm geschlagen hatten.

    Verletzt wurde niemand.

    Bildschirmfoto 2015-06-09 um 21.36.18

     

     

    Clip to Evernote

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Kontakt

    Nach oben scrollen