Du befindest dich hier: Home » Sport » Die Fußball-Krimis

    Die Fußball-Krimis

    Die Altherren des AFC Gais

    Die Altherren des AFC Gais

    Die Finalspiele der VSS/Raiffeisen Fußballmeisterschaft der Freizeit-, Senioren- und Altherrenkategorien in Mals waren nichts für schwache Nerven.

     

    Schöne Kombinationen, hart geführte Zweikämpfe und enge Entscheidungen. Die Finalspiele der VSS/Raiffeisen Fußballmeisterschaft der Freizeit-, Senioren- und Altherrenkategorien in Mals waren auch in diesem ein absoluter Saisonhöhepunkt und nichts für schwache Nerven. Vier von fünf Endspielen wurden erst im Elf- bzw. Siebenmeterschießen entschieden.

    Die erste Entscheidung des Tages fiel in der Kategorie Kleinfeld. In einem von Taktik geprägten Finale standen sich der ASV Tscherms/Marling und der Haslacher SV gegenüber. Nach der regulären Spielzeit stand es 0:0 Unentschieden, das Siebenmeterschießen musste die Entscheidung bringen. Dabei zeigten die Haslacher die besseren Nerven und holten sich mit einem 2:0 den VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel 2015.

    Pokalfinale: Entscheidungen im Elfmeterschießen

    Nicht weniger spannend war die Entscheidung im Pokalfinale der Altherren. Der AFC Gais führte zwar gegen den ASV Terenten schnell mit 1:0, musste aber noch in der ersten Halbzeit den Ausgleich hinnehmen. Nach einer torlosen zweiten Hälfte musste das Elfmeterschießen über den Sieg entscheiden. Mit gleich zwei gehaltenen Elfmetern mauserte sich der Torwart des AFC Gais zum Helden des Spiels und sicherte so seiner Mannschaft den 5:4-Erfolg, sowie den dritten Pokalerfolg in Folge. In einem hart umkämpften Pokalfinale der Freizeitmannschaften setzte sich das Team von Dynamo Gries ebenfalls erst im Elfmeterschießen gegen den AFC St. Pauls mit 4:2 durch. Nach der regulären Spielzeit stand es 1:1, wobei die Grieser das Spiel nach einer glatt roten Karte zu zehnt beendeten.

    Altherren: Titelverteidiger siegt nach Elfmeterkrimi

    Auch das Endspiel um den VSS/Raiffeisen-Landesmeistertitel bei den Altherren war nicht für schwache Nerven. In einem guten Spiel schenkten sich die Mannschaften des SV Pfalzen und der AH Plose/Afers keinen Zentimeter. Die Führung der Pusterer konnten die Eisacktaler in der zweiten Halbzeit nach einem sehenswerten Kopfballtreffer noch ausgleichen. In einem Elfmeterkrimi fiel dann die Entscheidung zugunsten der Mannschaft aus Pfalzen. Die Pusterer siegten am Ende mit 5:4 und verteidigten damit erfolgreich ihren Landesmeistertitel aus dem Vorjahr.

    Freizeit: Vinschger Überraschungssieger

    Im Finale der Kategorie Freizeit standen sich Team 92 Schlern und der ASV Prad gegenüber. Die Favoritenrolle lag dabei eigentlich klar auf Seiten der Völser, schließlich hatte das Team 92 Schlern die Meisterschaft im Eisacktal mit 15 Siegen in 18 Spielen und vor allem ohne Niederlage klar dominiert. Die Prader hingegen beendeten die Meisterschaft Vinschgau/Passeiertal auf dem dritten Rang und waren nur auf Grund des Verzichts von Lokomotive St. Martin nach Mals gekommen.

    Dort aber spielten die Vinschger groß auf, setzten sich in der Vorrunde gegen Pfitsch und den ASC Passeier durch und krönten sich in einem spannenden Finale zum VSS/Raiffeisen-Landesmeister 2015. Bereits mit dem ersten Angriff ging Prad in Führung, ein Patzer ihres Schlussmannes sorgte aber wenig später für den Ausgleich. Noch vor der Pause gelang den Vinschgern aber das letztlich entscheidende 2:1, das Prad gegen aufopferungsvoll kämpfende aber entkräftete Völser über die Zeit retteten.

    VSS/Raiffeisen Freizeit-, Senioren- und Kleinfeld-Fußballmeisterschaft 2014/2015

    Die Ergebnisse der Finalspiele:

    Freizeit: ASV Prad – Team 92 Schlern 2:1

    Altherren: SV Pfalzen – AH Plose/Afers 1:1, 5:4 nach Elfmeterschießen

    Kleinfeld: Haslacher SV – ASV Tscherms/Marling 0:0, 2:0 nach Siebenmeterschießen

    Pokal Freizeit: Dynamo Gries – AFC St. Pauls 1:1, 4:2 nach Elfmeterschießen

    Pokal Altherren: AFC Gais – ASV Terenten 1:1, 5:4 nach Elfmeterschießen

     

    Foto(s): © 123RF.com und/oder/mit © Archiv Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH (sofern kein Hinweis vorhanden)
    Clip to Evernote

    Kommentare (1)

    Lesen Sie die Nutzerbedingungen

    Kommentar abgeben

    Du musst dich EINLOGGEN um einen Kommentar abzugeben.

    2013 ® © Die Neue Südtiroler Tageszeitung GmbH/Srl - Alle Rechte vorbehalten. Impressum | AGB | Cookie Hinweis

    Nach oben scrollen